Hilfe: Blasenentzündung während Kryo

Hallo zusammen,

ich dachte mir ich setze mal auf das Schwarmwissen hier, vielleicht hat ja jemand Erfahrung damit. Ich bin grad mitten im natürlichen Kryozyklus, das heißt wir haben versucht das natürlich springende Ei zu "nutzen" und ich bekomme zusätzlich am Montag eine Blasto transferiert.

Seit heute morgen habe ich leider sehr eindeutige Symptome einer Blasenentzündung und bin jetzt verunsichert, was ich tun kann, ohne dass es negative Auswirkungen auf den Versuch hat.

Antibiotikum möchte ich eigentlich nicht nehmen. Aber wie sieht es aus mit krampflösenden Medis wie Buscopan? Und gibt es irgendwelche Erkenntnisse zu pflanzlichen Mitteln wie Cystinol oder Canephron? Oder Aqualibra?

Sitze hier aktuell mit Wärmflasche und Blasentee und bin echt genervt... 😒

Liebe Grüße!

1

Liebe Mistress of Light,
Was mir immer hilft ist sofort ein Mittel mit Goldrutenextrakt zu nehmen (solidacur/solidago), ggf noch mit D-Mannose und viel trinken.
Wenn ich das mache, ist es nach einem Tag weg. Wenn nicht ist mein Urin am nächsten Tag dunkelrot und es hilft nur noch ein Antibiotikum.
Vielleicht hilft dir das ja auch?
Liebe Grüße und viel Erfolg für die Kryo! 🍀

2

Danke für die schnelle Antwort, lieb von dir 😊 das klingt nicht schlecht, bekomme ich beides in der Apotheke?

3

Ja klar. Was es dort kostet weiß ich nicht. Im Internet kosten 20 Solidacur 10 Euro.
Mannose gibt es auch für 6,50 im DM, falls es zu teuer ist in der Apotheke. 😊

4

Guten Morgen,

Das tut mir sehr leid und ich hoffe das es dir schnell wieder besser geht.
Hatte vor Jahren eine chronische Blasenentzündung ( ganze 3 Monate) die trotz Wärme, Blasentee und sogar Antibiotika immer wieder kam. Zum Glück war mein Hausarzt ( damals neu) nicht unbedingt der Freund von medis und Co. "Mädel trink jeden Tag min 2 Bier alkoholfrei" seine Worte.
Ja nach 3 Tagen war die Sache erledigt und ich hatte nie wieder Probleme mit einer Blasenentzündung.

6

Okay, das hab ich ja auch noch nicht gehört 😄 Aber warum das helfen soll hat er nicht zufällig erklärt, oder?

11

Bier treibt... Und viel Klo gehen wenn die Blase gefüllt ist schwemmt die Bakterien aus. So wie der Blasentee ( hat bei mir nicht geholfen) nur das der echt 😬 grauslich schmeckt finde ich. Cranberries helfen auch sind entzündungshemmend

weiteren Kommentar laden
5

Hi,

ich bin aktuell schwanger und habe in letzter Zeit auch häufiger erste Symptome einer Blasenentzündung bzw. beim letzten Termin Leukozyten im Urin. Der Arzt hatte nichts gesagt, aber mir hilft es dann Mannose (aus der Drogerie) zu nehmen und gaaanz gaaanz viel zu trinken um die Blase zu spülen.
Dann klingt das Brennen eigentlich innerhalb von kurzer Zeit ab. Wenn du generell dazu neigst, Füße immer warm halten und versuchen 2-3 Liter Wasser/Tee am Tag zu trinken.

Liebe Grüße und gute Besserung 🍀
traumkind mit 💖 33+0

7

Danke dir! Schon zwei Stimmen für Mannose, das kannte ich bisher gar nicht.. Hatte vor einigen Jahren häufig Probleme mit Blasenentzündung, hatte nun schon seeeehr lange nichts mehr. Ich fürchte ich habs selbst verschuldet, da wir um den ES rum sehr viel GV hatten und ich zur Chancensteigerung anschließend nicht gleich auf Toilette bin bzw. wenn doch habe ich versucht, nur vorsichtig laufen zu lassen 😄 nicht optimal, das weiß ich jetzt.. Man wird im KiWu halt leider manchmal sehr unvernünftig.. 😒

13

Ja, so unvernünftig war ich leider auch mal und bin nicht direkt zum Klo. Das rächt sich meistens 🙈 Bin auch seit einer längeren Blasenentzündung-Odyssee vor 10 Jahren empfindlicher. Versuche einfach grad 3-4 Gläser Wasser dir irgendwie hintereinander reinzuschrauben. Das mache ich immer als erstes. Sonst habe ich auch Natron aufgelöst in Wasser getrunken. Das bringt auch Linderung. Aber das darf man in der Schwangerschaft leider nicht.

8

Ich würde abbrechen! Ein hoher Entzündungswert ist schlecht für die Einnistung.
Ich musste letzten Monat auch abbrechen.

9

Ach dafür is es viel zu "sanft" bisher, es is halt eine Blasenentzündung im absoluten Anfangsstadium. Denke ich bekomme das noch vor TF in den Griff.

10

Ich würde dann schnell cranberry Granulat aus der Apotheke holen. Das hilft echt spitze

14

Guten Morgen :-)

zusätzlich zu Mannose und viel trinken, was ja schon mehrfach geschrieben wurde, bin ich großer Fan von Angocin Anti-Infekt. Das ist rein pflanzlich und hat mir bisher immer geholfen.
Eine Freundin von mir hat damit sogar eine starke Blasenentzündung während ihrer Schwangerschaft in den Griff gekriegt.

Liebe Grüße!

15

Update (falls es jemanden interessiert 😊)

Hatte noch so Teststreifen zuhause und da die doch ziemlich fett angeschlagen haben, bin ich zum Arzt. Der hat mir vor dem Hintergrund des TF am Montag ein AB verschrieben, das man auch in der SSF nimmt (Amoxicillin). Zusätzlich nehm ich jetzt diese D-Mannose. Hoffen wir mal, dass es hilft 😊 wer weiß, vielleicht is es ja sogar dienlich, dass ich jetzt ein AB nehme, habe ja chronische Endometritis, also Gebärmutterentzündung 🙈

16

Achso, mit Teststreifen meine ich diese Dinger, die bei Leu und Hb anschlagen und damit einen Harnwegsinfekt anzeigen..

18

Sehr gut! Ein Antibiotikum ist das einzig richtige! Wenn die Bakterien zur Gebärmutter wandern, hast du erst ein richtiges Problem.

Ich neige nicht zu Blasenentzündungen, außer in meinen beiden Schwangerschaften. Man kann auch dieses Einmalantibiotikum, Monuril oder so ähnlich nehmen. Das hat bei mir jedoch auch mal nicht geholfen und ich habe auch Amoxi bekommen.

Mich wundert wirklich, dass alle immer so gegen Medikamente sind. Die Bakterien sind doch viel schädlicher!

weitere Kommentare laden
17

Huhu.
Das mit Mannose hatten ja schon einige geschrieben.

Ich hatte die letzten Jahre auch immer wieder mit massig Mini Blasenentzündung en zu kämpfen die sich nur mit erhöhten leukos zeigten. Bis ich es zum Arzt schaffte war fast immer wieder alles gut. (ich Messe selber den Harnstatus)
Ich habe literweise (darf ruhig 700ml auf ex sein) Tee gesoffen, Fenchel hat bei mir zb ne Harntreibende Wirkung der extraklasse, frei nach dem Motto spül raus das Zeug.

Ansonsten hatte ich immer gerne so Tabletten mit Kapuzinerkresse und Meeretich aus der Apotheke, ist aber Immunsystem pushing, also eher in deinem Fall nicht.

Bei mir haben diese Leuco-blasenentzündungen erst Ruhe gegeben als ich Vaginal Milchsäure zugeführt habe, in meinem Fall Döderlein und Omnibiotic. Seither ist Ruhe in dem areal. Soll ja auch so gut für den Kryo sein. Also evtl ein Versuch wert.
Gute besserung

22

Danke für den Tipp, nehme ich aktuell sowieso schon wegen der chronischen Endometritis :-)

21

Cranberryextrakt aus der Apotheke, als kapsel am besten.
Damit ne kur machen, das hilft auch vorbeugend.

Und akut jetzt:
Trinken, trinken, trinken, trinken!!! Egal was Hauptsache du musst ständig aufs Klo und es kommt dann auch viel. Durchspülen spült die Bakterien mit raus!
Das sollte dann schon morgen viel besser sein

23

Hallo,
Das gleiche Problem hatte ich auch einmal.
Mein kiwu-doc hatte geraten Antibiotika zu nehmen, das wäre völlig okay. Von Ibuprofen hat er mir abgeraten, das wäre schlecht für die Schleimhaut.
Ich habe dann Cranberrysaft getrunken, das hilft mir sonst auch fast immer und es ging dann zum Glück auch wieder weg ohne noch Medikamente zu nehmen.

Alles Gute dir und viel Erfolg!

Top Diskussionen anzeigen