Erfahrungen ETA-Test?

Einen schönen Abend euch allen!

Frage steht ja schon oben...Ich suche nach Erfahrungswerten, wer den Test bei euch hat machen lassen, was raus kam und ob die Anpassung was beim nächsten Versuch gebracht hat?

Wie lang dauert es, bis das Ergebnis da ist? Soweit ich weiß, wird die Probe noch Spanien zur Analyse geschickt...Das dauert doch sicher ewig! 😔🤔

Irgendwie hab ich noch Zweifel daran, wäre aber das allerletzte, was mir bei uns noch einfiele. Es ist auch die Frage, kann sich das Einnistungsfenster auch wieder verschieben? Weil bei einer natürlichen Empfängnis kommt die befruchtete Eizelle ca.Tag 5 in der Gebärmutter an und entscheidet doch selbst WANN und WO es sich einnistet...So wie eine Blastozyste doch auch! Da können doch 12h Verschiebung beispielsweise doch keinen so großen Unterschied machen, oder? 😞 Ihr könnt es mir auch gern erklären, wer besser Bescheid weiß 🙄 würde mich freuen! Alles Liebe und danke fürs Lesen 😊👍🍀💙

1

Ich meinte natürlich ERA-TEST (blöde autokorrektur 🙈)😅

2

Hallöchen,

ich habe heute Morgen einen passenden Beitrag dazu verfasst. ☺️

Wir haben nach 6 negativen TF den ERA-Test gemacht.

Und dort kam tatsächlich eine Verschiebung von 12 Stunden raus. Und ich dachte...hmmm das ist ja wirklich nicht viel, ob das was bringt.

Am 26.01. hatte ich den TF von einer Blasto mit neu angepasstem Zeitfenster und teste seit Montag zum ersten Mal in meinem Leben positiv!!! ♥️

Also ich bin absolut überzeugt!

Ja, das Fenster kann sich auch wieder verschieben, deswegen sollte der TF nah am Testzyklus sein.

Und zu deiner Frage mit der Schnelligkeit:
Ich hatte nach 12 Tagen mein Ergebnis.

Wenn du mehr lesen magst: Igenomix
Das ist die Firma aus Spanien.
Alles super organisiert.

Bei Fragen kannst du dich gerne melden.

Viel Erfolg!! 🍀

Lg Julia

3

Glückwunsch! 🤗🍀👍
Musstest du eine zweite Biopsie machen, um zu wissen, wann es passt? Manche sagen dass das scratchen durch die Biopsie den positiven Effekt im folgezyklus verursacht...Ob es nun daran liegt oder an der Anpassung ...Das ist halt die Frage (kann dir natürlich jetzt egal sein...Schon klar! 😃)

4

Danke. #verliebt

Nein, ich musste keine zweite Biopsie machen.
Ich glaube erst wenn es eine größere Verschiebung gibt, dann sollte man es nochmal machen.

Das mit dem Scratching ist natürlich auch ein möglicher Erfolg, allerdings glaube ich das bei mir eher nicht, weil dazwischen noch ein Pausenzyklus lag (wegen Weihnachten etc).

Aber ja, es ist mir egal. ;-)

weitere Kommentare laden
7

Ich habe auch den ERA-Test gemacht und im nächsten Zyklus danach hat es mit der Anpassung geklappt. Ob das wirklich der Grund war, kann man im Nachhinein natürlich nicht sagen, aber es hat uns zumindest eine kleine Erkenntnis gebracht. Ich habe zuvor auch nie so genau auf die Uhrzeit der Ersteinnahme des Progesteron geachtet und so haben wir sicher einige Male das Einnistungszeitfenster verpasst. Wichtig ist ja die Zeitspanne zwischen der ersten Einnahme des Progesteron und dem Transfer. Im natürlichen Zyklus regelt der Körper alles selbst, im künstlichen versucht man es so genau wie möglich nachzuahmen.
Organisiert war das ganze super. Die Probe hat die Kiwu entnommen, die Abholung hat auch die Kiwu organisiert und ich hatte das Ergebnis aus Spanien auch schon nach 12 Tagen. Ging also super schnell und wir konnten den Zyklus danach direkt nutzen.
Mein Doc sagte, dass sich ein Einnustungsfenster durchaus verschieben kann je nachdem wie lange evtl eine SS her ist, kann der Test was bringen. Ob das bei mir jetzt ausschlagenbend für den Erfolg war, dazu konnte er leider auch keine eindeutige Aussage treffen. Er sagte auf jeden Fall noch, dass man das Ergebnis nur auf künstliche Zyklen übertragen kann und es im Frischversuch anders ausehen kann.
Liebe Grüße und alles Gute!#klee

Top Diskussionen anzeigen