Update: Akupunktur

So, ihr Lieben, bin grad zurück von der "Stecherei" und muss sagen, ich bin ganz angenehm überrascht.

Erstmal Urinprobe und dann "Sie sind zu sauer." Ich dachte so: "Hä, was will sie grad von mir." #rofl Hab dann einen Basentee mitbekommen. Ihr wisst ja, was ich von Tees halte... Aber gut, ich mach mir gleich mal eine Kanne, obwohl die von mir gehasste Süßholzwurzel drin ist #aerger

Dann kam erstmal Anamnese, hab die Kiwu-Story ausgepackt, Labor und Zeug mitgebracht. Sie vermutet anhand meiner Temperaturkurve, dass ich ein Progesteronproblem habe. Also dass der Körper zu wenig produziert und dass deshalb weder der Eisprung noch der Aufbau der Gmsh gut funktionieren und sich deshalb befruchtete Eizellen bei mir nicht wohlfühlen.
Daran möchte sie arbeiten.
Sie hat mir also ein paar Nadeln gesetzt plus Infrarotlampe auf den Unterleib. Alles in allem war das echt angenehm. Die Piekser spürt man ja nur kurz ein paar Sekunden.
Beim Herausziehen einer Nadel am Ohr hat es kurz geblutet, da meinte sie, es wäre eine Blockade gelöst worden und ob der von mir beschriebene aktuelle Follikel rechts sei, was ich bejahte.
Sie scheint also etwas Ahnung zu haben.
Nadeln bekam ich in Ohr, Bauch, Unterschenkel, die Falte zwischen Großen Zeh und dem daneben. Außerdem an der Hand für den Lungenpunkt, weil ich ja erst 2 Monate komplett rauchfrei bin und früher oft Bronchitis hatte.

Außerdem hat sie mir ein Magnesium-Kalium-Präparat mitgegeben, damit die ebenfalls mitgegebenen Vitamin-D3-Tropfen gut aufgenommen werden können.
Soll ihr morgen Bescheid geben, was aus dem Follikel geworden ist. Letzten Zyklus ist der rechts ja bei 13 mm (wie gestern gemessen) stehen geblieben :-(
Nächster Termin dann erst im nächsten Zyklus, wieder vor Eisprung. Soll Bescheid sagen, wenn die Mens kommt.

Für mich hat sich das alles super angehört und sie wirkte sehr kompetent. Aber ich hab ja davon keine Ahnung #rofl
Was sagt ihr dazu?

1

Hi Schnatti,

super das der Termin gut war und Du Dich auch gut aufgehoben gefühlt hast.
Das wäre doch jetzt echt der Knaller wenn das zum positiven Ergebnis beiträgt.
Bei mir hat die Kiwu kurz vorm Transfer eine Akupunktur gemacht (nur am unteren Bauch). Das war auch mein erstes Mal und ich wollte es einfach mal ausprobieren 🤗.

Ich drück dir fest die Daumen.

LG Kate

4

Ob es zum gewünschten Erfolg führt, werden wir nie erfahren. Auf dem hoffentlich irgendwann positiven SST steht ja leider nicht "Du bist schwanger, weil ..."

Aber ich hab mich wohlgefühlt und im Kiwuz als auch beim FA fanden sie gut, dass ich mich nicht mehr stur aus Prinzip dagegen wehre.

Letztlich hilft uns mit Kiwu doch alles, was uns gut tut. Früher oder später. Und wenn es nur der Seele hilft :-)

2

Hi!

Ich habe auch schon überlegt mir einen Termin zu machen aber bei dir ist genau das passiert, was ich befürchte 😄
Man bekommt Tee und Tropfen und Kräuter usw. Ich bin leider nicht besonders überzeugt von Homöopathischen Mittelchen. "leider" deswegen weil ich mir schon vorstellen kann, dass es was hilft wenn man dran glaubt. Also du musst nur genug dran glauben 😉 komischerweise finde ich Akkupunktur wiederum sinnvoll.
Basentee gibt es auch von Yogi tea. Da ist glaub ich kein Süssholz drin (ich mag das nämlich auch nicht).
Ich drücke dir die Daumen, dass alles seine Wirkung entfaltet. Und was dann nachher den Ausschlag gegeben hat ist ja auch Nebensache ☺️

3

Ich war lang ein Gegner von Homöopathie. Mein Mann kann ein Lied von singen. Seit ich ihn kenne, hat er immer wieder Magenkrämpfe, muss direkt nach dem Essen aufs Klo mit Durchfall, etc... Was wir schon an Essensprotokollen angefertigt haben. Er war auch nur beim Heilpraktiker. Es ist nichts dabei herausgekommen. Ich so "War ja klar, geh zu einem richtigen Arzt."

Jetzt, wo ich selbst keinen Weg sehe außer Richtung IVF, habe ich wie von allein umgedacht. Ich denke mir einfach: Erstmal alle "natürlichen" Mittel ausprobieren, die irgendwie helfen können.

Und eins muss man ja anerkennen: Früher gab es keine künstlich generierten Medikamente, sondern nur Kräuter, Tees, etc.., mit denen die Menschen behandelt und geheilt wurden. Und viele chemisch hergestellte Medikamente beruhen ja auf Extrahierung aus Naturmedizin. Von dem her pack ich da jetzt einfach meine Zuversicht hinein und geb dem ganzen eine Chance :-)

PS: Der Tee schmeckt tatsächlich nicht übel ;-)

5

Ich möchte an dieser Stelle nur kurz erwähnen, dass Homöopathie nichts mit bspw. TCM oder Phytotherapie zu tun hat (einmal unendlich verdünnter und nicht mehr nachweisbarer Stoff, der angeblich wirken soll, auf der anderen Seite Pflanzenauszüge, mit nachgewiesener Wirkung)
😉

6

Ich hatte vor meinem dritten Transfer auch mit einer TCM Behandlung begonnen. Ich wollte nichts unversucht lassen - auch wenn ich ehrlich gesagt nicht wirklich überzeugt war von TCM - steh solchen Sachen wie Tees usw. Eher kritisch gegenüber. Vor dem Transfer hatte ich noch eine 2 stündige Akkupunktur Behandlung. Und siehe da - der Versuch war erfolgreich und hat mir ein Gesundes Baby geschenkt. :D ob es an der TCM Behandlung gelegen hat oder Zufall war werde ich wohl nie erfahren ;)

7

Das klingt doch voll gut! Ich finde es immer wieder erstaunlich was die alles "finden".
Ich bin auch sehr gespannt wie es weiter geht bei dir!

Ich bin auch zu "ungemütlich", soll bis zum ES Wärmflasche benutzen am Bauch und danach nur an den Füßen.

Ich muss mal gucken ob meine Ärztin wieder da ist.

8

Zwecks der leichten Insulinresistenz (HOMA 2,37) hat sie mir übrigens empfohlen, auf meinen Porridge morgens und den Bananen-Haferflocken-Snack mittags jeweils einen Teelöffel Cassia-Zimt zu geben. Also nicht normalen Zimt. Der scheint therapeutisch zu sein. Hab das grad gegoogelt. Es gibt Mittel zur Stabilisierung des Blutzuckers, wo das zum Beispiel auch drin ist.
Bissl Ahnung scheint sie also zu haben ;-)

9

Hej, hört sich ja an als würde sie Ahnung haben. Darf ich fragen wo man sie findet? Sind am überlegen uns auch im Bereich TCM und Akupunktur Hilfe zu holen.

Lg

10

Wohnst du bei mir in der Nähe?? Carola Hampel in Nagold. Sie ist Heilpraktikerin und teilt sich eine Praxis mit einer Gesundheitsberaterin (was ich im Übrigen auch sehr praktisch finde)

11

Hab gesehen, dass du zum Thema Unikid was geschrieben hast. Da sind wir auch, deswegen bin ich auf den Gedanken gekommen du könntest in der Nähe wohnen 🙈

Top Diskussionen anzeigen