1. Kryo: Frage zu Cyclo Progynova, Puregon und ES auslösen

Hallo ihr Lieben,

wir machen im März unseren ersten Kryo Transfer. Heute war das erste Gespräch mit Ultraschall und besprechung der Blutwerte. Nun haben sich mir aber doch noch viele Fragen gestellt, als ich wieder zuhause war... #gruebel Vielleicht könnt ihr mir ja helfen #schein

1) Zur Vorbereitung soll ich zwei Zyklen lang Cyclo Progynova nehmen. Gibt es Erfahrungswerte, wann nach der letzten Tablette die Blutung eintritt?

2) Bei der ICSI hatte ich mit Pergoveris stimuliert, das klappte super. Nun soll ich Puregon spritzen. Ich machte den Arzt darauf aufmerksam, der meinte nur, das sei egal und sei vergleichbar. Stimmt es? Diesmal geht es ja nur um 1-2 Eibläschen anstatt VIELE Follikel...

3) Wir machen eine Follikelstimu mit ES auslösen, damit die transferierte Eizelle von körpereigenem Gelbkörperhormon ernährt wird. Ist das sinnvoller als einfach Progesteron zu nehmen? Ich war komplett irritiert, da ich von Progynova 21 + Utrogest ausgegangen bin...

Danke für eure Hilfe und LG,
Malou

1

Huhu,

zu Cyclo Progynova kann ich dir nicht viel sagen, damit habe ich keine Erfahrung.

Mit welchem Medikament du stimulierst, dürfte tatsächlich egal sein, hauptsächlich du hast einen ES. Pergoveris ist dafür zu teuer 😅

Statistisch gibt es keinen nennenswerten Unterschied bzgl. der Erfolgschancen im künstlichen, natürlichen oder - wie bei dir - modifizierten natürlichen Kryo-Zyklus.

Ist wahrscheinlich einfach eine persönliche Vorliebe des Arztes.

Ich hatte meine Kryos bisher immer im künstlichen Kryo-Zyklus ohne ES.

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Hey Luthien,

Vielen Dank für deine Antwort! Das hilft mir sehr! Du hast natürlich recht, Pergoveris ist wohl zu teuer für den Zweck (ein eisbläschen bekommt vermutlich jedes stimu Mittel hin und die Qualität ist in dem Fall ja egal). Andererseits denke ich, dass wenn es um Kosten geht vermutlich der künstliche Zyklus günstiger ist als der modifiziert natürliche...

ES muss ich auch auslösen, also sollte der garantiert sein.

Ich dachte, ich sei diesmal nicht aufgeregt, doch schon jetzt und auch im Vorfeld zu dem Gespräch heute mache ich mich verrückt 😜

Ich drücke dir die Daumen für deine Kryo!!! 🍀

3

Hallo Malou,
Ich habe schon mehrfach Cyclo Progynova genommen und habe jetzt noch zwei Tabletten vor mir.
Die Blutung setzt bei mir immer recht zügig ein - 2 bis 3 Tage nach der letzten Pille. Auch Nebenwirkungen hatte ich keine.

Mit Puregon habe ich für GVnP stimuliert. Das hat nicht so gut geklappt wie mit Pergoveris, aber in 3 von 4 Durchgängen haben wir einen Eisprung auslösen können. Ich brauche irgendwie immer auch LH, damit die Eibläschen wachsen. Aber das muss bei dir ja nicht so sein.

Deine Vorgehensweise für die Kryo kannte ich noch gar nicht. Aber es ist sicher nicht schlecht, eine möglichst natürliche Situation zu schaffen für die Krümel 😉
Ich starte im nächsten Zyklus in einen künstlichen Kryozyklus. Mal schauen, ob das klappt.

Machst du einen Transfer mit Blastos oder früher?
Wie viele Zellen taut ihr auf?

Ich wünsche dir viel Erfolg und drücke die Daumen ⚘
Liebe Grüße
Looploop

4

Hallo Looploop,

vielen lieben Dank auch für deine Antwort! Gut zu wissen, wie es bei dir ist mit CP. Ich hoffe auch, dass die Blutung dann immer schnell kommt. Eigentlich habe ich es nicht eilig und der Kryotransfer ist dann eh erst im März... aber es bringt etwas Spannung in den Corona-Alltag und ich hibbel schon jetzt.

Ich hatte auch schon etlich GvnP Zyklen, damals wurde mit Gonal f stimuliert. Das hat immer ewig gedauert... die waren aber auch sehr vorsichtig mit der Dosierung, daher weiß ich nicht, ob es am Medikament lag oder an der Dosierung.

Wir haben eine Blasto auf Eis und 3 PNs. Für den ersten Kryo Zyklus wird dann nur die Blasto aufgetaut. Wie ist es bei euch? Wir hatten bei der ICSI zwei Blastos. Die eine, die bei der ICSI eingesetzt wurde, ist nun 6,5 Monate alt. Hoffe daher, dass auch die zweite Blasto Glück bringt.

Womit stimulierst du in der künstlichen Kryo? Ich drücke dir auf jeden Fall ganz doll die Daumen!!!

GLG, Malou

5

Hallo Malou,
ich habe auch immer lange bis zu schönen EZ bei der Stimulation für GVnP gebraucht.. bei der Diagnose PCO wird ja häufig vorsichtig stimuliert.
Ist bei dir auch PCO diagnostiziert worden?

Nach der 1. IVF konnten am 1. Tag nach Punktion 2 mal 3 befruchtete Eizellen eingefroren werden. In der IVF habe ich zwei Morulae an Tag 4 zurück gebekommen. An Tag 5 gab es keine Transfermöglichkeit - das war ein Sonntag.

Ich hoffe jetzt, dass die Kryo vielleicht Erfolg bringt. Wir überlergen noch, wie viele EZ wir auftauen. Die Ärzte haben alle 6 empfohlen, um zwei Blastos zu bekommen. Ich möchte aber ungern so viele EZ ungenutzt verwerfen.. Mal schauen, wie das nächste Gespräch läuft :-)

Ich stimuliere mit Progynova bis zur Ultraschallkontrolle. Wenn die GMSH gut ist, soll ich zu Progestan wechseln und die EZ werden aufgetaut.

Eine Behandlungspause tut ja auch mal gut:-) Vielleicht ist es gar nicht schlecht, bis März Pause zu haben.

Wie lange habt ihr für euer erstes Wunder gebraucht?

Ich hab zwischendurch das Gefühl, dass es nie klappen wird. Aber man darf die Hoffnung ja nicht aufgeben ;-)

Liebe Grüße
Looploop

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen