Teratozoospermie und IUI - wer hatte Erfolg?

Hallo ihr Lieben,
nachdem ich schon lange mitlese und mithibbel, setze ich jetzt stark auf eure Erfahrungen- in der Hoffnung, dass es mich etwas beruhigt.
Kurz (mehr oder weniger) zu unserem "Werdegang":
Ich bin 35J. und mein Partner 34J. alt (keine Kinder, nicht verheiratet= Hochzeit erst in 2021 geplant) und wir haben uns im August 2020 an die KiWu- Klinik gewandt. Bei mir scheint zunächst alles unauffällig auszusehen (eine richtige Diagnostik gab es aber auch nicht; mein Zyklus ist regelmäßig auch wenn nur 24/25 ZT lang). Bei meinem Partner hingegen wurde durch das Spermiogramm eine Teratozoospermie festgestellt (<1% normal geformte Spermien= eigentlich stand auf dem Zettel sogar 0%). Die restlichen Werte waren eher unauffällig.
Unser Arzt meint jedoch, dass dies den Erfolg der IUI nicht beeinflusst und riet uns nach wie vor zur IUI (unstimuliert).
Die erste IUI folgte im September: Mein Follikel ist wunderschön gewachsen und so konnte wir bereits am ZT12 die IUI durchführen. Pünktlich am ZT24 setzen Schmierblutungen ein und die Mens trudelte ein. Hat mich aber weniger überrascht, da meinem Partner bei der Abgabe etwas ungeschickt war (Becher umgefallen).
Vor der zweiten IUI wurde noch bei mir ein Durchlässigkeitstest durchgeführt. Ergebnis unauffällig.
Die zweite IUI stand dennoch unter einem schlechten Stern:1) bei mir stand meine Zahn-OP inkl. Antibiotika an und 2) geriet mein Zyklus zum ersten mal aus dem Takt. Am ZT10 war mein Follikel gerade mal 10mm groß, am ZT 13 ist er nicht gewachsen.Erst ab ZT15 hat er eine Größe von 15,6mm erreicht - jedoch hat mein Blut bereits gezeigt, dass der ES kurz bevorsteht. Also wurde noch am gleichen Tag ausgelöst und am nächsten Tag die IUI (mit vermutete Follikelgrösse von 18mm, aber gut aufgebauten GMSH=10). Gleichzeitig habe ich um eine Beobachtung meines Progestoronwertes in der zweiten ZH gebeten- mir wurde einfach Progestan verschrieben. 3)zusätzlich zur Teratozoospermie wies das Spermiogramm auch nur 12% A+B bewegliche Spermien auf. 4) weiteres Antibiotika kam am ES+10 hinzu aufgrund meiner Blasenentzündung. Ergebnis der zweiten IUI am ES+13 (sowohl Urin als auch Blut)negativ.
Aufgrund des zweiten Spermiogramms bin ich irgendwie verunsichert, ob die IUI die richtige Wahl für uns ist. Deshalb hat jemand mit ähnlichen "schlechten" Spermiogramm ein positives Ergebnis bei der IUI erzielt?
Danke fürs Lesen und freue mich über Rückmeldungen.

1

Hallo ☺️

Mein Mann hat dieselbe Diagnose bekommen. Bei mir war/ist soweit auch alles in Ordnung, allerdings wurde uns von Anfang an zur ICSI geraten da dies größere Erfolgschancen mit sich bringen wurde 🤷‍♀️

Wir haben die ICSI gestartet und hatten leider danach 4 negative Kyros.

Ich bin im Oktober natürlich schwanger geworden mit unserem zweiten Kind, das erste ist auch normal entstanden allerdings vor 10 Jahren.
Für das zweite haben wir nun fast 4 Jahre gebraucht.
Ich mache dir also hoffentlich ein kleines bisschen Hoffnung für ein Wunder.
Mein Mann hat übrigens Folandrol eingenommen ( über mehrere Monate ) 😚🙏🏻

Wurde bei dir Blut in beiden Zyklushälften abgenommen ? AMH - Wert bestimmt ? Prolaktin bestimmt ?

Ich wünsche dir alles alles gute 🍀

Lg MissMavie mit dem Großen an der Hand und der Wundererdnuss im Bauch ( 8+5 ) 💞

2

Hallo MissMavie,
Vielen Dank für das Teilen deiner Geschichte, die mir Mut macht, dass es auch theoretisch auf natürlichem Wege klappen könnte.

Ganz ohne Unterstützung wird es bei uns nicht gehen (andere Gründe, weshalb wir uns von Anfang an für KiWu Klinik entscheiden mussten).

Bei mir wurde tatsächlich weder Prolaktin, noch die zweite Zyklushälfte, noch ein AMH-Wert bestimmt. Meine FA hingegen möchte auch keinen Hormonstatus machen, da wir ja bereits in der KiWu Klinik in Behandlung sind. Aber vielleicht spreche ich meine KiWu Klinik am Freitag darauf an, wenn ich zur Follikelschau da bin. Weisst du welche Kosten so ca. Auf einen zukommen, um bspw. Prolaktin/amh zu bestimmen?

Danke dir :)

3

Bitte bitte freue mich wenn ich vielleicht ein bisschen helfen kann ☺️

Also ganz ehrlich, ich finde das von der KiWu Klinik nicht in Ordnung das sie bei dir keine Blutwerte bestimmen und ihr direkt in eine IUI einsteigt. Das hört sich an wie schnelles Geld machen zu wollen. 😟
Wie fühlt ihr euch sonst so dort aufgehoben ?

Bitte bestehe das nächste Mal auf eine Blutdiagnostik. Das ist wirklich wichtig. Haben sie wenigstens deinen TSH Wert bestimmt ?

Habt ihr noch eine andere Klinik in der Nähe für eine Zweitmeinung ?
Wieviel Spermiogramme wurden gemacht ?
Lg und viel Glück 🍀

weiteren Kommentar laden
5

Hallo du!

ich konnte zeitbedingt nur überfliegen.

Wir sind gleich alt und mein Partner hat auch eine Einschränkung in der Beweglichkeit der Spermien. Ich habe allerdings auch einen verschlossenen Eileiter (durch die „KiWu-BS“ im September herausgekommen). Meine Ärztin hat daher gesagt, sie wolle keine Experimente machen, sondern hat direkt die ICSI vorgeschlagen. Eben auch aufgrund meines Alters.

Chancen hat man sicher, man liest hier so oft von tollen, mutmachenden Geschichten, aber ich bin auch so ein Statistik-Fan und wollte daher schon viel herausholen.

Ganz viel Erfolg und Glück!!

6

Danke dir fürs Überfliegen und Antworten.
Ja die ICSI wäre auch unser nächster Weg (sobald mir verheiratet sind:)).
Klar macht mir auch mein Alter zu schaffen, aber irgendwie bedeutet die ICSI auch nochmal einen größeren Eingriff ins eigene System (würde ich natürlich in Kauf nehmen, sofern eine Notwendigkeit vorliegen würde).
Deswegen schätze ich so eure Erfahrungswerte, was eure Ärtze euch empfohlen haben und auf welchem Weg es letztlich geklappt hat.

War denn bei deinem Mann neben der Beweglichkeit auch die Morphologie eingeschränkt?

8

Nein, die Morphologie war mit 4% so gerade in der Norm

7

Hallo meine Liebe,

ich muss ehrlich gestehen, dass ich eurer Kinderwunschklinik skeptisch gegenüber stehe von dem was du berichtest. Zum einen weil anscheinend null Diagnostik gemacht wurde und zum anderen weil dein Arzt sagt, er gebe nicht viel auf die Morphologie. Einige Kliniken nehmen gern noch das Geld für die Inseminationen mit bevor sie zu ICSI gehen.

Wir haben auch eine Morphologie von 1% gehabt und ich wollte anfangs auch eine Insemination. Man hat ja noch die Hoffnung, dass es natürlicher geht als ICSI. Meine Ärztin meinte sofort, dass es eine reine Zeit- und Geldverschwendung sei. Nicht mal eine IVF wollte sie bei der Morphologie probieren. Und siehe da, ich bin bei der ersten ICSI mit 37 schwanger geworden. Aufgrund eines Kaiserschnitts mussten wir dann noch über ein Jahr warten und nun bin ich mit 39 mit dem zweiten Kind schwanger. Soll heißen, wenn ihr mehr als eins wollt, verschwendenlt keine Zeit! Bei uns ging es ja sogar relativ flott, weil beide Male gleich die ersten Versuche geklappt haben. Aber es gibt so viele andere, die viele Versuche benötigen oder zwischendrin Fehlgeburten haben.

Mein Vorschlag wäre, schaut noch mal nach einer anderen Klinik. Heiratet in Ruhe und macht vorher mal ein wenig Diagnostik. Schilddrüse kann auch dein Hausarzt. Und AMH der Gyn, notfalls als Selbstzahler Leistung. Kostet 40 Euro oder so. Ansonsten lass unbedingt noch deine Gerinnung beim
Hämatologen checken. Nutz die Zeit vor der Hochzeit und dann macht ihr die ICSIs als Kassenleistung. Toitoitoi

10

Hallo Berlina37,
Danke für deine Einschätzung und das Teilen deiner Erfahrung.
Das mit der Diagnostik in meiner Klinik macht mir auch etwas zu schaffen, da ich schon i.d.R. lieber vorher weiss, ob alles passt oder man das Geld einfach nur zum Fenster rauswirft. Selbst das Progestan musste ich mit ja selbst einfordern (da meine 2ZH immer nur 12 Tage ist, und sich mit Schmierblutungen ankündigt). Vielleicht schlagen, die mir auch nichts vor, weil Sie uns als Selbstzahler nicht noch mehr zu Kasse bitten wollen🤔?

Den KKwechsel haben wir zumindest schon beantragt, so dass es zeitnah im nächsten Jahr mit der ICSI klappen könnte.
Ich habe auch mit meinem Mann darüber gesprochen und er würde noch gern bis zur 6ten IUI ausprobieren. Als Selbstzahler ist die unstimulierte IUI auch noch tragbar (Aber man könnte sich auch durchaus was besseres davon leisten wenn es ohnehin zum scheitern verurteilt wäre ;)).
Leider habe ich das Gefühl, dass mein Mann nach jedem Versuch gefühlstechnisch enttäuschter ist als ich. Demnach muss ich nicht nur mich selbst auffangen (das geht einfacher), sondern auch ihm die Ängste nehmen.
Die von dir zusätzliche Diagnostik werde ich durchführen lassen, wobei ich vermutlich meine Schilddrüse nicht mehr checken lassen werde (ich war in der Vergangenheit schon bei zich Ärzten deswegen, von ein kleiner Knoten bis kein Knoten und alles tip top alles dabei). Aber AMH und Gerinnung sollte ich mitnehmen. Wie würde sich denn eine Gerunnungsstörung bemerkbar machen? (*ich fang schon mal das googeln an ;)).
Mich würde tatsächlich eigentlich der Ausschluss einer Endometriose am meisten interessieren. Denn als Teenager/junge Frau war ich verwöhnt mit meiner Periode: keinerlei Schmerzen und nur 3-4Tage Blutung. Mit ca. 25 änderte es sich, so dass ich vermehrt stärkere Schmerzen hatte. Mit 30 kamen Koagel dazu und ich konnte keine Periode am ersten/zweiten Tag ohne Schmerztabletten überstehen. Heute verzichte ich möglichst auf Schmerztabletten, wache aber deswegen teils mitten in der Nacht auf und muss in die Badewanne...
Irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass etwas vielleicht nicht stimmt. Kennt ihr das?- Naja, aber die Ärzte belächeln meist einen nur.

12

Hallo,
mein Mann wollte auch so lange wie möglich so weiter probieren. Ich habe das dann abgelehnt und auf das Zeitproblem verwiesen. Im Nachhinein war er mir sehr dankbar, hat es sogar so gesagt. Wer weiß wie lange wir noch gebraucht hätten. Ich würde mir das mit den IUIs sehr gut überlegen. Das macht einen einfach irgendwann total mürbe. Ich glaube wichtiger wäre wirklich die Diagnostik. LG

9

Vielleicht kann ich dir auch etwas Mut machen. Mein Mann hatte 2017 ein Spermiogramm machen lassen, weil es schon 1,5 Jahre nicht klappte. Als Diagnose kam auch Teratozoospermie. Einen Monat nach dem Termin wurde ich natürlich schwanger und unser Kind kam gesund und munter zur Welt 😊
Im November 2020 wollten wir mit dem Hibbeln für Nummer 2 starten, mit Hilfe von Clomifen, weil ich Hashimoto und PCO habe. Wir wollten auch ein neues Spermiogramm machen lassen.
Am 30.10. hielt ich einen positiven Test in der Hand 🙈 Es kann also trotzdem natürlich klappen ☺️
Mein Mann hat Nahrungsergänzungsmittel für die Spermienqualität genommen und wir haben immer das Ritex Kinderwunschgel benutzt. Außerdem habe ich nach dem Sex eine Kerze gemacht 😅

Ich drücke euch die Daumen, dass es bald klappt 🍀

11

Liebe catlove139,
Vielen lieben Dank für deinen Bericht.
Das lässt mich ja wirklich hoffen, dass ggf. eine IUI ebenfalls positiv ausfallen könnte 😍. Die Kerze kann ich zwar schlecht in der Praxis machen- wobei der Blick des Arztes wohl unbezahlbar wäre...
Glückwunsch für euren positiven Test und eine schöne Kugelzeit! :)

13

🤣 Der war gut!!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen