Projekt Geschwisterchen

Hallo ihr lieben,

Ich weiß nicht ob meine Frage hier her passt oder besser ins forum "schwanger mit besonderer Vorgeschichte".
Ich hatte das große Glück nach 4 icsis schwanger zu werden und nun einen wundervollen 3 Monate alten sohn zu haben.
Für mich steht fest das ich ab seinem 1. Geburtstag wieder mit den Behandlungen beginnen möchte, da ich weiß wie lange diese Reise dauern kann und von Jahr zu Jahr die Chancen sinken.

Jetzt zur eigentlichen Frage 😂
Muss man um beginnen zu können wieder einen regelmäßigen Zyklus haben? Wenn ja wann fängt man dann am besten an abzustillen das alles wieder "regelmäßig" kommt.
Oder gibt es sonst Tips für den Start des geschwisterprojekt?

Ich drücke euch starken Frauen!! Ich weiß wie scheiße hart diese Zeit ist!

1

Hallo Sonnenfinsternis
Es kommt etwas drauf an, was ihr als nächstes machen lasst. Nat. /künstl. Kryo oder Icsi? Jede Kiwu Klinik ist anders, bei uns hieß es ich sollte wieder meine Blutung haben. Ich hab meinen Sohn vollgestillt und trotzdem 5 Monate nach Geburt die erste Regel wieder gehabt, aber da ist jeder anders. Wir konnten dann ohne Probleme mit der Kryo einfach mit Zyklusbeginn starten als wir wollten. Ich hab kurz vor dem 1. Geb einen Termin in der Kiwu ausgemacht, dort haben wir alles besprochen und es wurde nochmal Blut abgenommen und geschaut wie die Werte nach Geburt sind.
Liebe Grüße

2

Ja g glaube bei nem frischversuch muss man abgestillt haben, da sonst die Hormone in die Muttermilch übergehe ( glaube ich). Für ne Kryo im natürlichen Zyklus wäre das wahrscheinlich egal.

3

Hallo Sonnenfinsternis,
Ich musste für eine neue ICSI ein bis zwei Monate abgestillt haben und der Prolaktinwert wurde noch abgenommen.
Dann könnte es direkt losgehen, hat aber leider eh noch drei ICSIs gedauert.
Liebe Grüße!

4

Ach ja, meine Zyklen waren da schon seit 18 Monaten wieder regelmäßig, aber die Maus wurde (bis sie 3 wurde) nachts alle zwei Stunden wach und ist nur mit Stillen wieder eingeschlafen, daher haben wir es vor dem 2. Geburtstag mit dem Abstillen nicht geschafft.

5

Guten Morgen,

deine Frage könnte auch ich gestellt haben. Mein Sohn ist knapp 5 Monate alt und wir planen im Frühjahr einen Kryo-Transfer für das Geschwisterchen.

Der Experte hier im Forum, Dr. Peet, schrieb, dass bei Kryo sogar "Beruhigungsstillen" noch erlaubt ist. Das wäre toll! Ich muss defitiniv einen künstlichen Zyklus herstellen, also mit Hormonen. Auch würde ich gerne wissen, wie lange vorher man (fast) abstillen muss. So ganz klar ist mir das auch alles nicht.

Ich versuche schon jetzt, ab und zu Flasche statt Brust zu geben, aber so richtig toll findet mein Kleiner das nicht. Beikost läuft dafür nicht schlecht.

Ich nehme weiterhin die Frauen-Vitamine, mache Sport und gehe viel raus. Keine Ahnung, ob man noch was tun kann? Und ich versuche, nicht so viel Gewicht zu verlieren, das Stillen zehrt schon enorm.

Machst du eine Kryo oder eine neue ICSI?

LG, Malou

6

Hallo,
Wir hatten nie was zum einfrieren. Das heißt nochmal alles von Anfang. Wir wollen auch wieder die Krankenkasse wechseln (sind damals extra zur DAK - suchen uns jetzt wieder eine die die ersten drei Versuche zahlt)... Also glaube ich braucht man schon ein bisschen vorlaufzeit bis man wieder starten kann.
Aber eigentlich würde ich ihn auch sehr gerne das 1. Lebensjahr stillen.......

7

Wir waren auch extra z zur Bahn BKK gewechselt. Sie zahlt 3 Versuche zu 100% ubd wir sind sehr zufrieden!

Eigentlich wollte ich auch länger stillen. Aber zum einen passt uns der Zeitraum Frühjahr 21 sehr gut und zum anderen fühle ich mich total ausgelaugt. Deshalb würde ich gern auf Flasche UND Brust umstellen...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen