Clomifen/Letrozol/Pco

Hallo ihr Lieben,
Ich bin im zweiten Clomifen Zyklus und war heute beim Ultraschall. Es haben sich zwei Follikel entwickelt, ein Follikel ist 16mm groß der andere 10 mm groß. Meine Frauenärztin ist total dagen den Eisprung auszulösen, sie meint das gehört in einer Kinderwunschklinik. Problem ist nur, letzen Monat haben sich zwei Follikel gebildet, ich denke da kam es auch nicht zum Eisprung. Da hat keiner meiner Ovulationtest positiv angeschlagen ( habe Ovulationtest mit der Stärke 10 und 25 benutzt). Obwohl die beiden Follikel sprungreif aussahen. Sie sagte, wenn es diesen Monat auch nicht zum Eisprung kommen sollte, würde sie gerne Letrozol ausprobieren.
Ich bin jetzt einfach total überfragt....
Weil ist das normal wenn man Clomifen nimmt, das ein Follikel nicht von alleine springen kann oder kann das mal vor kommen? Oder hat es was damit zu tun, das es nicht richtig wirkt bei mir?
Und bekommt man bei Lotrozol einen Eisprung oder muss man da auch auslösen?
Ich möchte auch nicht die ganze Zeit rumexperimentieren...
Vielleicht habt ihr ja einen Rat für mich.
Liebe Grüße 😊

1

Meistens gibt es mit Clomi (oder Letorozol) auch ohne Auslösen einen ES. Es kann aber auch vorkommen, dass sie nicht springen und sich zurückbilden oder zur Zyste entwickeln.

Ich würde an deiner Stelle lieber direkt zur Kiwu-Klinik gehen, die kennen sich viel besser so als normale FA.

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Also ich war vor fast 2 Monaten in einer Kinderwunschklinik. Ich sollte es jetzt erstmal bei meiner Frauenärztin mit Clomifen ausprobieren und wenn es die ersten 2 Monate nicht zum Eisprung kommen wird oder ich in den nächsten 6 Monate nicht schwanger werde, soll ich wieder in die Kinderwunschklinik. Da ich noch jung sei, ist die Ärztin in der Kinderwunschklinik der Meinung, das ich es erstmal auf diesen Weg versuchen soll.


Aber dann habe ich auf jedenfall die Hoffnung, das es zum Eisprung kommen wird.

Top Diskussionen anzeigen