Windei nach 2. ICSI

Hallo zusammen,

Wir haben gestern beim 1. US 27 Tage nach Transfer den Verdacht eines Windei bekommen. Schöne jedoch leere Fruchthöhle, ohne Dottersack.

Leider ist dies bereits unsere 2. ICSI, resp. erfolgte die 2. als IMSI.
Wir haben noch 2 gute Blastos in Kryo, die, sehr gute ist jetzt eingesetzt.
Haben diese 2 ebenfalls ein höheres Risiko eines Windei?

Ich schreibe hier weil es vielleicht gut tut Erfahrungen von Paaren zu hören welche gleiches durchmachen müssen/mussten und den Schmerz kennen soviel auf sich zu nehmen (vorallem für meine Frau) und die Hoffnung nicht aufzugeben.

Lg Patrick

1

Hallo Patrick,

erstmal tut es mir sehr leid, dass ihr diese Erfahrung gerade machen müsst. Ich weiß wir sch***** sich das anfühlt und wie unfair, wenn es klappt, aber dann doch irgendwie nicht..

Meine Geschichte ist etwas anders. Ich hatte 2 icsis, die leider negativ waren. Anschließend haben wir mehrere Dinge untersuchen lassen und die Klinik gewechselt. In der Zwischenzeit wurde ich spontan schwanger - ein 6er im Lotto bei unserem oat 3 Spermiogramm. Den ersten US hatte ich bei 6+3 direkt bei meiner Gynäkologin (ohne kiwuklinik, ist ja ohne diese entstanden). Da auch der Schock: fruchthöhle leer. Die Ärztin hatte die Hoffnung dass sich der ES verschoben hatte, aber da ich Ovus gemacht hatte, war ich mir sicher, dass auch nichts mehr kommen wird. Ein paar Tage später setzten dann die Blutungen ein.

Nun hatten wir im September die 3. ICSI in einer neuen Klinik. Die Angst davor dass sich nichts entwickeln könnte war groß. Ich hatte letzte Woche auch einmal frische Blutungen und hatte Horror, dass es wieder in irgendeiner Form zu früh endet.

Heute bei 6+1 hatte ich US und siehe da: kleines Mini-Embryo mit schlagendem Herzchen 🥰 also bis jetzt entwickelt sich alles gut!

Wie es um eure eingefrorenen Blastos steht, kann ich leider nicht sagen. Ich glaube ein Windei ist einfach Pech und dass die anderen Blastos euch vielleicht zu eurem kleinen Baby führen können. Besprecht eure Sorgen am besten mit eurer Klinik.

Vielleicht hilft euch meine Geschichte trotzdem ein bisschen weiter.

Alles Gute für euch
Hanni

6

Danke für deine Worte!

Ich drücke euch die Daumen dass alles wunschgemäss weiterläuft und ihr in ein paar Monaten euer kleines Glück in den Händen haltet 😊

2

Hallo Patrick,

es tut mir leid das ihr diese Erfahrung machen müsst. Ich selbst bin um diese Erfahrung auch nicht drumrum gekommen. Die Ärzte haben bei mir bis zur 10.SSW gewartet ob sich nicht doch noch ein kleiner Embryo bleibt. Leider vergebens.
Woran es nun gelegen hat, kann ich nicht sagen. Ob mir das nochmal passiert weiß ich auch nicht. Ich hoffe nicht.

Aber was ich dir sagen kann: Für mich war es das schlimmste das wir nichts für die Kryo hatten. Für mich war es das schlimmste zu Wissen wir müssen ganz von vorn anfangen...

Alles Gute für euch 🍀🍀🍀

5

So erging es uns au beim 1. Versuch, hatten nur eine Blastozyste.
Beim 2. Versuch hat uns die IMSI und calciumbad geholfen.

Wünsche Euch alles Gute, hoffe es klappt beim nächsten Versuch!!!

3

Hi wir hatten leider im letzten Kassen Isci Versuch auch ein Windei. Und das trotz Pisci ,Calciumionophor und Embryoscope und was es alles gibt.
Es wurde auch bis zur 10 Woche gewartet und leider wurde es nichts. Ohne künstliche Befruchtung hatte ich auch schon Windeier.
Wahrscheinlich lag es an meinen Eizellen, die altersmässig nicht mehr ganz ok sind. Ein anderer Kiwu Doc wiederum behauptete das an Windeiern nur die Spermien schuld sein sollen. Das Spermiogramm war auch eher mau gewesen mit 98 Prozent Kopfdefekte.
Aber...nach 7 Fehlgeburten und kurz vor der letzten geplanten IVF ,scheint es jetzt ganz natürlich ohne Hormone nochmal geklappt zu haben.
Sowohl ich ,wie auch mein Mann hatten drei Monate allerhand Zusätze eingenommen. Vielleicht war es auch nur Zufall. Aber man soll nie aufgeben...Manchmal dauert es etwas länger...Ganz liebe Grüße und viel Erfolg für den nächsten Versuch🍀

4

Vielen Dank für deine Antwort. Ist bei uns leider auch der Fall mit dem schlechten Spermiogramm, daher auch die IMSI und ebenfalls mit calciumbad. Hoffe mal sehr dass den anderen 2 Blastos nicht dasselbe ergeht, da die Befruchtung mit Spermien des selben Tages erfolgte;(

Euch herzlich Glückwunsch:) geniesst diese Zeit zusammen:)

7

Dankeschön:-) Ich würde es mit den Blastos einfach nochmal probieren. Vielleicht war es auch einfach Pech und mit den anderen klappt es 🍀🙏. Da wir nie etwas übrig hatten, mussten wir eh immer von vorne anfangen.
Meinem Mann hatte Folio men( Folsäure ,um die DNA Schäden zu verringern- kein grosser Gemüseesser😂🙈) , Astaxanthin ( soll laut Studien angeblich Spermien verbessern können) , Vitamin D ( leichter Testosteronmangel und eher Typ Höhlenkind, das nicht soviel an die Sonne geht) geholfen ,Ubiquinol 200mg ( um den Spermien mehr Power und Speed zu geben) sowie Brennesselsamen ( schmeckt besser als es klingt😂) und Testo comp. Dazu gab es täglich Bauchmassagen mit einem ätherischen Öl namens DreiMusketiereöl😂🙈. Vielleicht war es ja nur Zufall,aber ich glaube ,das das ganze Zeug mitgeholfen hat.
Drei Monate sollte man es aber als Vorbereitung mindestens nehmen.
Ich drücke die Daumen,das es im nächsten Versuch mit den vorhandenen Blastos klappt🍀Falls nicht, ist vielleicht die eine oder andere Anregung mitdabei. 🤣 Viele liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen