Spermiogramm - Voraussetzungen für IVF vs ICSI?

Ich hab heute das Ergebnis des zweiten Spermiogramms bekommen (1,5 Wochen nach dem ersten) und aus "hochgradigem" OAT und "nicht existenter Beweglichkeit" ist jetzt "nur noch" eine Teratoozoospermie geworden & natürlich wie immer mengenmäßig wenig (Hypospermie).

Aufbereitet bleiben aber immerhin 2,6 Mio Schwimmerchen, die zu 2% WHO A sind, zu 50% WHO B. Außerdem 2% Normalformen und 0% Rundzellen.

Wir haben erst in 1,5 Wochen Telko mit dem Arzt und ich bin doch so ungeduldig 😅

Ist das nun ein Fall für ICSI oder "reicht" das noch für IVF? Wo ziehen eure Kiwus da die Grenze?

Ich hoffe ja, dass mein Mann, wenn es dann ernst wird, eher so spendabel ist wie beim zweiten Spermiogramm und nicht so sparsam wie beim ersten 😆

1

Ich würde gleich icsi besntragen. Wenn ihr nur ivf beantragt, und das SG ist am Tag der Punktion schlecht, müsst ihr den Aufpreis zur icsi selbst zahlen, glaube ca. 1000,-

3

Ein sehr gutes Argument. Danke 😊

2

Hallo!

Das klingt für mich ganz klar nach einem ICSI Spermiogramm. Aber super, dass sich die Werte etwas gebessert haben - das sind ja dann auch für die ICSI nochmal bessere Voraussetzungen ☺️ Wir sind auch ICSI Kandidaten - mein Mann hat OAT 3.

Liebe Grüße
Hanni

4

Danke für die Antwort. Ich bin ja grade völlig aus dem Häuschen, dass mein Mann doch ein paar A-Schwimmerchen hat 😆 Damit hab ich überhaupt nicht gerechnet. Der Arzt vom ersten Spermiogramm hatte auch keine WHO-Tabelle, der hatte einfach das Ergebnis in drei Sätzen hingeschrieben. Und da stand wie gesagt "nicht existente Beweglichkeit"...

Mein Mann hat diesmal aber auch einen ganzen Milliliter rausgerückt, da waren wir die letzten Male immer weit von entfernt 😅

Ich war ja sowieso schon von ICSI ausgegangen, aber so gute Werte hatte ich mir nicht erträumt, daher jetzt meine Frage 🙈

Bin gespannt, was der Arzt sagt. Aber schon allein der Schwankungen wegen muss es wohl sowieso die ICSI sein...

5

A Schwimmer sind schonmal gut und ihr habt auch Normalformen, was auch gut ist!

Kann dich sehr verstehen! Wir hatten beim ersten spermiogramm nur etwa 0,2 Mio und das war zum Glück das bisher schlechteste Spermiogramm. Wir haben uns auch über kleine Verbesserungen sehr gefreut ☺️

Denke, dass euch auch nur zu ICSI geraten wird. Alles andere wäre zu viel jeopardy.

Wann wollt ihr loslegen?

Alles Liebe
Hanni

weitere Kommentare laden
9

Hallo!

Ich schließe mich den anderen an: ICSI.

Wir haben es ähnlich, aber die Werte sind noch deutlich „besser“, ohne hier jetzt blöd vergleichen zu wollen 😉.
Unsere Ärztin hat aber direkt zur ICSI geraten, da es für die IVF einfach ein sehr gute und starke Leistung der A-Schwimmer benötigt. Die setzen an der Eizelle enzymatische Reaktionen in Gang, wodurch erst ein Spermium eindringen kann.
Die B-Schwimmer können das nur schlecht.

Bei der IVF ist somit das Risiko der Nullbefruchtung deutlich höher.

Ich wollte vom Kopf her auch lieber IVF, kam mir einfach näher an der Natur vor und damit evtl. besser für die Gesundheit des Kindes. Aber ich habe mich damit abgefunden. Es ist in Ordnung so.

Und ich vertraue auch meiner Ärztin sehr.

LG!

Top Diskussionen anzeigen