Kalte Hände, Hitzewallung, Geschwollene Beine

Hallo zusammen,
ich hatte am Dienstag BT. Positiv :-) Alle Werte waren top, HCG lag schon über 1000, sie waren sehr zufrieden. Bis dahin habe ich jeden Tag 2x Femoston genommen (Östrogen). Ab dann nicht mehr. Jetzt habe ich seit gestern total geschwollene Beine, also richtige Wassereinlagerungen, eiskalte Hände und heute Nacht totale Hitzewallungen weil ich richtig geschwitzt habe. Nun habe ich gelesen, dass diese Anzeichen (bis auf die Wassereinlagerungen) auf einen gefallenen Östrogen-spiegel hinweisen. Also hab ich heute morgen direkt doch nochmal einen Test gemacht mit dem hellsten Urin leider den ich jemals verwendet habe weil ich 1 Stunde vorher erst auf Toilette war. Der Test war ganz ganz deutlich positiv und auch im Vergleich zum Dienstag nochmal stärker.
Jetzt habe ich überlegt, könnte es sein, dass der Östrogen-spiegel durch das Absetzen des Femostons gesunken ist und ich deshalb diese "Beschwerden" habe?
Habe schon in der Kiwu-Klinik angerufen - die wissen wie immer nicht was das zu bedeuten hat. Hat nur gesagt ich soll mir nicht so viel Sorgen machen, die Werte waren alle top...
Habt ihr ne Idee?

1

Hallo. Ich würde auch sagen versuch dich etwas zu entspannen. Solche Wehwechen können alles und nichts sein. Du bist schwanger dazu erst mal herzlichen Glückwunsch 🥰 in dieser Phase der Schwangerschaft kann man jetzt nicht viel machen. Sollte etwas schief gehen dann passiert es. Aber so darf man nicht von vorneherein denken. Hangel dich jetzt von Termin zu Termin und feiere die Teilerfolge(Fruchthöhle,Dottersack,Herzschlag) Viele Grüße

Top Diskussionen anzeigen