3. Transfer negativ - Wie geht es weiter?

Hallo,

wie ihr in der Überschrift lesen klnnt, war auch mein dritter Transfer negativ (2x ICSI, 1x Kryo).

Wir haben schon echt viel testen lassen (SG, Hormone, Eileiter, BS, Immunulogie, GMS).
Ergebnis: ich habe Hashimoto und scheinbar ein zu aktives Immunsystem.

Aktuell nehme ich 25 mg Prednisolon, Omega3, Vit. D3, Folsäure, L-Thyroxin.

Wir haben heute Abend ein Gespräch mit unserer Kiwu um alles weitere zu Besprechen.

Habt ihr Ideen was ich unbedingt ansprechen muss?

LG

1

Hi, tut mir leid für dich...kann gut verstehen, wie es dir geht... Kopf hoch, du bist nicht alleine!
Mir gehts genau so - 3 mal rein garnix.
Allerdings 1x ICSI und 2x Kryo

bei mir wurde noch die Blutgerinnung getestet und von uns beiden Karyogramme gemacht.

Wir haben mit dem Arzt besprochen, bei der nächsten Stimulation andere Medikamente zu verwenden, wenn möglich 2 Embryos zurück zu nehmen, Embryo Glue zu verwenden und ich bekomme eine Einnistungsspritze (HCG)

Vl ist das auch was für dich dabei als Anregung?

obs was bringt kann ich dir noch nicht sagen. Ich habe mit der Down Regulierung begonnen und am 25.9 beginnt die Stimulation

2

achja und die Sperminen meines Mannes werden genauer ausgewählt mit der CHIPSI Methode...das ist wie eine Art Pferderennen für Spermien...nur die, die am schnellsten von A nach B schwimmen, werden verwendet...

3

Hallo ProjektBaby2020,

danke für deine Antwort.

Blutgerinnung wurde bei uns auch getstet, war auch alles top.
Ich habe beim letzen mal auch HCG nachgesprizt.

Embryoglue und 2 EZ wollen wir beim nächsten mal auch probieren.
Unser nächster Zyklus wird aber frühestens im November sein.
Auch ich will andere Medikamente nehmen, damit evtl. mehr EZ entszehen und ich die einfrieren lassen kann.

Ich drücke dir die Daumen für den nächsten Versuch #klee

4

Hallo annif,
das tut mir sehr leid😞 ich kenne das „negativ“ mittlerweile auch leider sehr gut (5x TF von 6 Embryonen), beim allerersten Mal eine Fehlgeburt. Von Dir hatte ich die Info über Dr. Pfeiffer und habe, wahrscheinlich so wie Du, viel Hoffnung in die Behandlung gesetzt.
Aber bei jedem Negativ habe ich mir gedacht, besser so als erst einnisten, freuen, erzählen... und dann ist Schluss. Hat mich insgesamt 3 Monate „aufgehalten“.
Für die Schilddrüse nehme ich außer L-Thyroxin noch Jod und Selen (weiß nicht, ob das bei Hashi gut ist).
Hast Du Killer- und Plasmazellen in der GM checken lassen?
Meine Freundin schwört außerdem auf Akupunktur, weil sie damit nach 7 Jahren schwanger geworden ist! Manche KW Kliniken bieten das mit an bzw. haben Partnerpraxen dafür.
Alles Gute für Euer Gespräch mit der Ärztin, ich denke, sie wird sicher die besten Ratschläge für Euch haben!
LG🍀 piraca

5

Hallo annif,
auch ich habe Hashimoto und ein überaktives Immunsystem, d.h. meine Killerzellen sind erhöht. Ich habe meine Killerzellen testen lassen. Erkundige dich mal wegen Intralipid/Omegaven.

6

Hallo Loni5,

ich habe in dem Zyklus bereits Omegaven-Infusionen erhalten.

LG

7

Hallo Annif,

wie war euer Gespräch mit der Kiwu?

Ich weiß aktuell auch nicht weiter.

VG

Top Diskussionen anzeigen