Brauche euren Rat - Mini IVF?

Hallo ihr Lieben,

ich hätte gerne eure Meinung.

Mein Mann und ich Versuchen seit 09/2019 schwanger zu werden. Allerdings konnten wir 4 Zyklen nicht nutzen aufgrund Zysten und Bauchspiegelung/Gebärmutterspiegelung.
Im ersten Puregon-Zyklus im Juni hatte ich einen frühen Abgang in der 5 SSW.
Ich habe trotz regelmäßiger Periode keine Eisprünge. Vermutlich PCO, da viele Eibläschen. Sonst alles unauffällig bei meinem Mann und mir. Sein Spermiogramm ist eig. sehr gut: Volumen: 2,5; Konz. 45, Vitalität 97; Gesamtanzahl 120; A 45, B 35, Morphologie nur 3%.

Ich weiß, dass viele von euch einen noch längeren, steinigeren Weg hatten. Aber nach einem Jahr Hoffen, Bangen und jeden Monat erneut in ein Loch zu fallen.. Ich kann das nicht mehr. Dieses Thema bestimmt leider meinen Alltag. Deswegen haben wir uns entschieden, im kommenden Zyklus eine MINI IVF machen zu lassen, also niedrig stimulieren. Einfach nur um die Chancen zu erhöhen.

Dennoch bin ich mir so unsicher und gleichzeitig so ungeduldig.. Was würdet ihm mir denn raten? Ich möchte nicht noch ein Jahr es vlt. vergeblich versuchen.

Mein KIWU-Arzt hat nur gemeint, „Wenn Sie mich fragen, was ich meiner Tochter empfehlen würde, dann das sie es noch ein paar Monate so versuchen soll. Aber er könne es verstehen, nach einem Jahr einen Schritt weitergehn zu wollen.."

1

Huhu, also die Entscheidung kann dir natürlich keiner abnehmen. Wir sind damals auch nach 1,5 Jahren in die Kiwu Klinik. Hatten eher leichte Baustellen, wobei sich auch herausstellte, dass ich leichte Endo habe. Haben es erst mit GVP und IUI versucht, wurde aber nie schwanger. Mir ging es zu dem Zeitpunkt psychisch schon sehr schlecht und meine Ärztin fragte, wie viel Geduld ich noch habe sonst würde sie mir zu einer ivf Naturelle raten. Unsere 3. Ivf Naturelle hat geklappt, mit einem gesunden Baby. Im Nachhinein bin ich froh relativ früh diesen Weg gegangen zu sein. Ich wollte mir nicht vorwerfen nicht alles versucht zu haben. So ich hoffe das hilft dir irgendwas weiter, aber die Entscheidung kannst natürlich nur du treffen. Auf ein paar Monate hin oder her kommt es aber tatsächlich nicht drauf an. Alles gute.

2

Hey Ronja, danke für deine Rückmeldung! Es ist psychisch wirklich sehr belastend. Ich glaube, ich werde nun den Versuch mit der IVF wagen. Bei der IVF Naturelle wurdest du gar nicht stimuliert, richtig? Dann hattest du vermutlich auch immer nur einen Follikel nehme ich an.. Und darf ich noch fragen, wie alt du damals warst?

3

Genau es wurde gar nicht stimuliert und ich hatte immer nur einen Follikel. Ich war damals 31 :)

Top Diskussionen anzeigen