Nur Gedankenspiele (Schwanger in Elternzeit)

Guten Morgen Mädels,

Es sind bisher nur Gedanken.. wie berechnet sich denn das Elterngeld wenn ich in der Elternzeit wieder schwanger werden würde.?

Sachlage bis jetzt:
War im Musch von 26.4. - 30.8.20
Kind 1 wurde am 21.5. geboren
Elternzeit für 2 Jahre beantragt
Elterngeld bekomm ich auf 1 Jahr ausbezahlt.

Da wir ICSI Kandidaten sind, hab ich die Überlegung gestartet dann ab Januar/Feb einfach nicht zu verhüten und schauen ob es vielleicht so klappt.

Aber wie würde sich das auf das Elterngeld dann auswirken von Kind 2, falls es so klappen würde?
Bzw wann macht eine 2 SS Sinn? Sollen wir nach dem abstillen direkt wieder in die Kiwu Klinik?

Wie habt ihr das so gehandhabt?

Lg lillymaus 😊😅

1

Hey!
Das Elterngeld wird nach den letzten Lohnzahlungen berechnet. Elterngeld ist kein Lohn, also wird das wieder angesetzt, was du vor Kind 1 verdient hast.
Herzliche Grüße und viel Erfolg!

2

Nein, Elterngeld bemisst sich bei Angestellten aus den Einkünften der letzten 12 Monate. Ausgespart werden dabei Monaten mit Mutterschaftsgeld und die Monate mit vollem Elterngeld (also nicht die Monate, wo auf 2 Jahre gestrecktes Elterngeld ausbezahlt wurde).

Sind Monate mit 0 Euro Gehalt dabei, weil man in Elternzeit war, aber das Elterngeld schon vorbei war, dann fliessen diese Monate mit ein.

3

Hi. Irgendwie hab ich das so gestern im Netz auch recherchiert. Daher, wenn ich gern das selbe Elterngeld wie jetzt bei Kind 1 möchte, müsste Kind 2 ja dann spätestens im August nächstes Jahr schon kommen. Oder seh ich das so richtig?
Oder ich sollte zwischendurch wieder ganz normal arbeiten gehen.? Mann ist schon irgendwie kompliziert..
Danke für eure Antworten. Lg

weitere Kommentare laden
4

Die ersten 14 Lebensmonate von Kind 1 werden in der Berechnung für das neue Elterngeld ausgeklammert, sofern in diesen max. 14 Monaten auch Elterngeld für Kind 1 bezahlt wurde.

Das heißt, wenn du nur in den ersten 12 Lebensmonaten von Kind 1 Elterngeld erhält, dann werden auch nur 12 Monate ausgeklammert (zzgl. Mutterschutz vor der Geburt von Kind 1 natürlich). Wenn du schnell wieder schwanger wirst ✊🍀 macht es also vermutlich Sinn deinen Elterngeldantrag von Kind 1 noch einmal zu ändern, also auf 14 Monate zu verlängern. Dann werden entsprechend mehr Vollzeitmonate vor der Geburt von Kind 1 berücksichtigt. 😉

Liebe Grüße
uors

5

Wenn ihr ICSI Kanidaten seit, dann würd ich ehrlich gesagt keinen cent für Verhütung ausgeben, es sei denn es gibt medizinische Gründe dafür. Wenn es mit dem zweiten Kind nicht klappt oder lange dauert, dann machst Du Dir ewig einen Kopf was gewesen wäre wenn. Rechne mal die Kosten einer Selbstzahler ICSI mit einer optimalen Gestaltug des Elterngeldes gegen...

9

Da hast du recht. Dachte nur der Teufel ist ein Eichhörnchen 😊
Fürs erste Kind haben wirs 5-6jahre auf gut Glück versucht, bzw dann mit allen möglichen Mitteln (ovus,Tempi, globuli, clomifen,..) bis ich meinen Mann überzeugen konnte ein Spermiogramm machen zu lassen.. das war sehr schlecht. daher dann icsi. Erste klappte direkt. Leider ne ELSS. Jetzt hab ich nur noch einen EL. Durch die einzigen Eisbärchen ist nen unsere Tochter entstanden. Hab nur "Angst" dass es ja wie der Zufall so will, nun doch noch auf natürliche Weise klappen könnte. Chachen sind natürlich mega schlecht..
Gedanken die kreisen..
Dann doch gleich ohne Kondome,und es wagen??? Wird ja ziemlich sicher eh nichts ohne Hilfe.. 😅

10

Hey, ich bin in der Elternzeit schwanger geworden. Das neue Elterngeld berechnet sich wie hier schon gesagt wurde aus den letzten 12 Monaten vor Geburt. Nur Monate mit Elterngeld plus werden mit 0 Euro berechnet, ansonsten werden die normalen Elterngeldmonate ausgeklammert und die Monate mit normalem Gehalt vor der Elternzeit berechnet.

Außerdem bekommst du 20 % mehr Elterngeld wenn dein erstes Kind unter 3 Jahren ist.

Mir wird es so gehen und wir haben schon mal grob durchgerechnet, weil ich auch Elterngeld plus zwischendurch bekommen habe. Werde dann ungefähr das gleiche Elterngeld beziehen.

LG

11

Hi Nudelholz, danke für deine Antwort.
Das heißt dann bliebe das Elterngeld bei Kind 2 gleich hoch bzw eben etwas höher wie bei Kind 1, wenn Kind 2 dann im Aug/ Sept 21 käme.
Vielleicht machen wir dann mal direkt weiter mit dem Herzeln und schauen was passiert. Für die Kiwu Klinik müssen wir ja eh erst unser kleines Wunder abgestillt haben.

12

Sehr gerne.

Ja, das müsste dann etwas mehr sein wenn du die 12 Monate vorher kein Elterngeld plus hattest.

Wegen der Kiwu-Klinik hatte ich meine Tochter mit 9 Monaten abgestillt und 6 Wochen später hat es dann geklappt. Wir hatten ein riesen Glück 😍

Euch ganz viel Erfolg beim Herzeln ✊

Top Diskussionen anzeigen