Erfahrung mit Entzündung im Spermiogramm?

Hallo zusammen, hat jemand von euch auch Erfahrungen zu Entzündungswerten im Spermiogramm und wie es sich nach der Einnahme von Antibiotika geändert hat?

Wir versuchen ist nun schon seit zwei Jahren schwanger zu werden und stehen eigentlich gerade davor die erste ICSI anzusteuern, da uns die letzte Kiwu Klinik aufgrund der schlechten Spermiogramme dazu geraten hat. ..Leider wurde das Spermiogramm nie auf Entzündungen untersucht.

Mein Mann hat nun gestern den Befund von einem anderen Andrologen zugeschickt bekommen. Der Befund weist neben einer Entzündung auch auf eine reduzierte DNA Integrität hin. Im Spermiogramm ist dies unter Acridinorange % ausgewiesen. Der Wert meines Mannes liegt bei 60,96 %. Laut Bericht ist der Normbereich >70 %. Leider kann ich mit dieser Aussage nichts anfangen und konnte auch online dazu nichts finden. Kennt sich damit jemand aus und was der Wert konkret aussagt?

Weiß jemand, ob die Entzündung auch Einfluss auf die reduzierte DNA Integrität hat oder auf die Morphologie? Es sind nämlich dieses Mal nur 0% normal geformte Spermien gefunden worden. Das alles bereitet mir echt sorgen und der nächste Termin mit dem Andrologen ist erst in 6 Wochen zur nächsten Kontrolle.

Vielen Dank für eure Erfahrungen

1

Puh... das hört sich aber speziell an und die Frage kann ich dir nicht sicher beantworten. Ich habe jedoch schon öfter gehört, dass sich ein Spermiogramm bei erhöhten Entzündungswerten nach Antibiose deutlich gebessert hat ! 😊👍🏻 Wird eine Therapie empfohlen? vielleicht kann m da mal anrufen und muss nicht die 6 Wochen abwarten?
Alles Gute 🍀

2

Leider kann ich dir da nicht weiterhelfen. Ich dachte es wird immer auf Entzündungen untersucht bzw es ist irgendwie an Hand der Spermien sichtbar. Wie steht das denn im spermiogramm das eine Entzündung vorliegt?

Top Diskussionen anzeigen