Neuer Job jetzt schwanger

Hallo ihr lieben.

Ich stehe grad vor einem positiven sst nach unserer 2 Kryo.

Im März hatte ich eine MA nach unserer ersten icsi und wurde in der Krankenzeit gekündigt. Ab Juni habe ich nun einen neuen Job.
Es ist doch klar, dass ich nicht zuhause sitzen geblieben wäre und gewartet hätte bis der liebe Gott entscheidet, dass es Zeit wird für ein Baby, nur weil ich es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren kann.
Wir Kiwu Mädels warten schon Jahre bis unser Traum war wird.

So dachten wir uns das auch, wer weiß ob diese kryo uns unser Baby schenkt.
Und jetzt halte ich einen positiven test in der Hand und mache mich total verrückt.

Ich weiß, es kann immer noch was passieren, aber für denn besten Fall, dass unser Engel bei uns bleibt, habe ich ein echt mieses Gefühl bezüglich der Arbeit.

Wer war schon mal in der selben Situation und wie ist es ausgegangen?

Alles Liebe euch🍀💞

1

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 💕

Wie sieht denn dein Vertrag aus? Bist du in der Probezeit? Ist dein Vertrag unbefristet?

11

Hey,
ich habe einen unbefristeten Vertrag und 6 Monate Probezeit.

2

Ich, ich hatte schwanger einen neuen Job angetreten. In der Pause zwischen zwei Arbeitsstellen hatte es geklappt, ich hane mich durch die erstem anstrengenden Wochen in Job und 1. Trimestern gekämpft und dann beim US Anfang 11. Woche kam raus, dass das Herz zwei Tage vorher aufhörte zu schlagen.
Bin dann vor und nach der Ausschabung nur 2 Wochen daheim gewesen und dann wieder zurück an den Arbeitsplatz.
Schon im 2. Zyklus nach der MA hatte es wieder geklappt und das Kind wird bald 4 Jahre alt. Die Schwangerschaft hatte ich aber erst bekannt gegeben, als ich gerade aus der Probezeit raus war. Ich wollte wegen meiner Leistung "behalten werden" und nicht, weil ich schwanger unkündbar bin.

Mach Dir bitte nicht so einen Kopf! Frauen bis Anfang 40 können nunmal schwanger werden - und müssen es auch!
Wer soll denn sonst die Kinder bekommen?!
Und wie Du auch selbst schon erfahren musstest: Es kann immer etwas schief gehen, also versuche jetzt guter Hoffnung zu sein und nicht umsonst sind Schwangere im Arbeitsrecht besonders geschützt ;)

12

Danke dir für deine Worte.

Ich versuche mir das auch seit Arbeitsantritt einzureden. Und hoffe am meisten, dass unser Wunder bei uns bleibt. Egal was dann kommen mag

3

Ich hab während dem Jobwechsel letztes Jahr meine Endometriose behandelt mit Visanne (quasi Pille), weil ich genau davor Angst hatte... 😕 Und bin jetzt noch nicht schwanger.

Denk positiv: wenn dein Krümel die kritischen drei monate übersteht, endet deine Probezeit mit Mitteilung der Schwangerschaft 😊 zum Glück in Deutschland.

Ich hatte mir auch Jobs im Ausland angeguckt (wollte eh Home Office), und mich genau deshalb entschieden nur in Deutschland ernsthaft zu schauen. Der Kündigungsschutz hier ist schon klasse.

Und bis du es mitteilst bist du ja dann auch schon vier, fünf Monate da 😊

Meine größte Sorge war letztes Jahr, während der vier Monate zwischen Vorstellungsgespräch und tatsächlichem Start beim neuen Job schwanger zu werden... Und dann am ersten Tag die Schwangerschaft mitteilen zu müssen 🤦‍♀️😉 du hast dort ja immerhin schon angefangen. Wir haben es auch nen Monat nach Start im neuen Job schon wieder versucht.

Also mach dir keinen Kopf, das Kind geht jetzt vor 😊

13

Du hast so recht, mir ging es genau so.

Habe 4 Jahre lang gesagt, ich werde meinen Job nicht wechseln, da ich ja jederzeit schwanger werden könnte. Leider passierte nichts und ich musste mir immer wieder Anhören, es könnte ja noch länger dauern.

Jetzt würde ich gezwungen einen neuen Job zu suchen und bin jetzt unseren Ziel ein Stücken näher.

Danke dir ebenfalls für die aufmunternden Worte. 💐

17

Herzlichen Glückwunsch 🎈

Ich arbeite in 4,5 Jahren mit der 3. Kollegin zusammen. Die ursprüngliche Stelleninhaberin ist seit bald 5 Jahren in Elternzeit. Ihre Elternzeitvertretung ist auch in Elternzeit und die Elternzeitvertretung der Elternzeitvertretung hat letzte Woche verkündet, dass sie schwanger ist.

Es ist für unsere kleine Klitsche super anstrengend, aber so ist es nun mal. Mein Chef sagt auch jedes Mal „hoffentlich bleiben sie uns länger erhalten.“ Kann ich aus seiner Warte voll verstehen.
Trotzdem freut er sich jedes Mal wenn jemand Familienzuwachs verkündet. Das wird bei dir hoffentlich dann auch so sein 😊

weiteren Kommentar laden
4

Huhu

Ich habe mitten in den Versuchen den Job gewechselt und hatte ähnliche Gedanken.

Bei mir war es im alten Job, dass ich überlegt habe, ob ich es dort bis zu einer eintretenden Schwangerschaft noch aushalte.

Das ist nun zwei Jahre her 😅 und ich bin froh gewechselt zu haben 😊

Wir können während des kiwu nicht im Stillstand leben!

Ich wünsche dir alles gute und möglichst wenig schlechtes Gewissen wegen des Jobs 😊🍀

Meine neuen Chefs hibbeln übrigens mit mir mit, auch wenn sie es schade finden, dass ich dann ne Weile weg wäre :)

14

Hey

Ich bin momentan auch sehr glücklich mit der Arbeit die ich machen kann. Habe schon so viel gelernt und der Chef hängt sich voll rein mit alles beibringen zu wollen 😁
Deshalb mein schlechtes Gewissen 😑

Aber dank eurer Antworten bin ich heute sehr positiv gestimmt und super happy über die extreme Wendung 💞

Ich danke dir vielmals 🌷

21

Du hast dich da ja sicherlich auch engagiert und das macht man üblicherweise nicht, wenn man vor hat, das nur zu machen, bis es mit der Familie mal klappt ;)

Bei meinem Schwager sind beide halb/halb in Elternzeit gegangen. Vielleicht wäre das ja ne Option für euch 🤔 Dann seid ihr beide nicht lange raus :)

weitere Kommentare laden
5

Hallo Ekat 👋
Der Beitrag könnte meiner von vor 4 Jahren sein!
Ich hatte gerade den Job gewechselt und nach über 3 Jahren hoffen und bangen war ich nach der ersten IVF schwanger. Ich habe dann 12 Wochen abgewartet, bevor ich es dem Arbeitgeber gesagt habe. Außerdem habe ich dann so etwas gesagt wie "wir haben sehr lange darauf gewartet, jetzt bin ich schwanger". So war klar, dass ich den AG nicht absichtlich gewechselt habe, sondern dass ich eben "zufällig" jetzt schwanger wurde. Ich glaube Offenheit/Wahrheit ist da für alle am besten (obwohl ich natürlich verstehen kann, wenn man möcht ungedingt von der künstlichen Befruchtung erzählen möchte).
Versuche, dich über dein lang ersehntes Wunder zu freuen- Arbeitgeber gibt es viele und meiner damals hat sich einfach nur för mich gefreut- war garnicht schlimm!
Viel Glück und LG

15

Ich danke dir für deinen Beitrag, da sieht man mal, dass es auch tolle Chefs gibt.

Meiner sagte aber bereits beim Vorstellungsgespräch dass er hofft, dass ich für längere Zeit erhalten bleibe und nicht für länger Zeit Ausfalle. Da denke ich eher, wird die Freude verhalten sein 😣😁

Danke dir auch alles liebe 😊

6

Du hast alles richtig gemacht. Kein schlechtes Gewissen bitte dem Arbeitgeber gegenüber. Niemand kann für dich das Kind bekommen. Also Leihmutter ausgenommen.
Ich versuche seit 1,5 Jahren schwanger zu werden. Aus diesem Grund bin ich bei der Arbeit geblieben. Ich dachte jeden Monat - es wird bestimmt jetzt klappen, dann werde ich eh ins Berufsverbot geschickt, und dann es ist egal, dass das Verhältnis zu dem Chef blöd ist. Und was s soll ich sagen... 1,5 Jahren sind rum, ich sitze immer noch da.
Also bereue bitte nichts ❤️

16

Danke dass ihr alle so richtige Worte findet die einen denken lassen, ja verdammt jetzt bin ich endlich dran glücklich zu sein!

So viele Tränen die man vergossen hat ist diese Sache eher weniger wichtig.

Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und ein gesundes kleines Wunder!

34

So war das bei mir auch. Ich war gerade so weit, den Job wechseln zu wollen, weil es einfach nichtgepasst hat - dann sagt mein Mann endlich meinem Kiwu zu 🤦‍♀️ also bin ich geblieben, mit dem Gedanken, in der Elternzeit such ich mir was anderes...

1,5 Jahre später wurde mir ein neuer Chef vor die Nase gesetzt. Der war nicht auszuhalten. Beim besten Willen. Ehrlich, der Typ geht gar nicht. Totaler Kontrollfreak. Und dann noch mit einer Tochter, nicht viel jünger als ich... Und ich musste mich mit 10 Jahren Berufserfahrung plötzlich von meinem Chef, der null, absolut NULL Ahnung von meinem Beruf hat, obendrein auch noch erziehen lassen 😱😱😱🤬

Die anderen haben es in 10 Jahren nicht geschafft, mich raus zu ekeln. Der Typ hat 6 Wochen gebraucht 🤦‍♀️

Ich hab dann gleich wahr gemacht, was ich immer schon gesagt hab, wie ich mir die Zeit mit Kleinkind vorstelle.

ICH. WILL. HOME OFFICE. Verdammt nochmal!

Jahre lang hatte ich dort darum gekämpft. Dann gekündigt und wo anders angefangen... Selbstverständlich im Home Office! 🥳

Ich liebe meinen Job! 😊 Ich bin wie ausgewechselt. So viel ausgeglichener.

Mein Mann meinte neulich, ich sollte der alten Firma eigentlich danke sagen, dass die den Idioten eingestellt haben als meinen Chef, sonst wär ich heut noch dort 🤣

PS: Und wie das Leben so spielt, ein Jahr später kommt Corona und die alte Firma hat ganz plötzlich gemerkt, dass die Leute zuhause und ohne Dauer-Babysitter ja vielleicht doch auch was arbeiten... Könnte mich weglachen. Mir egal, die sehen mich NIIIIIEEE wieder!!! 😆

PPS: schwanger bin ich jetzt, noch ein Jahr später, immer noch nicht 😔

weitere Kommentare laden
7

Herzlichen Glückwunsch 🍀❤🐞

Mir wäre das völlig egal. Ich habe auch bisher einmal in der Kiwu-Zeit die Stelle gewechselt und werde es wahrscheinlich demnächst wieder tun, habe Bewerbungen laufen.

Als Schwangere hast du Kündigungsschutz.

Familie ist für mich immer wichtiger als Arbeit.

LG Luthien mit ⭐⭐

18

Das war bis vor kurzem auch meine Denkweise 🙄

Ich mache mir auch sonst eher weniger aus dem, was andere über mich erzählen oder denken.

Keine Ahnung was mit mir los ist 🤔

8

Hi,

ich bin Personalerin und kann dir nur raten deinen AG zu sagen, dass du schwanger bist da du Kündungsschutz hast. Wenn du einen befristeten AV hast dann kann der AG ihn einfach auslaufen lassen. Wenn du einen unbefristeten AV hast dann hast du den Schutz ab Bekanntgabe der SS. Auch innerhalb der Probezeit kann er dich nicht kündigen. Anders sieht es aus sobal (Was ich nicht hoffe) du eine FG haben solltest. Da kann er dich unter Einhaltung der Kündigungsfrist schriftlich kündigen.

Hoffen wir mal nur das Beste und alles Gute 🍀🍀✊

23

Hey, danke dir, genau deswegen (fehlgeburt)
möchte ich es nicht vor der 12 Woche sagen. Man hat ja soweit ich weiß, bei einer Kündigung, noch eine Woche Zeit es dem Arbeitgeber mitzuteilen. 🤔

Ansonsten wird er mich direkt loswerden wollen nach einer fehlgeburt.

9

Hallo liebe Ekat,

herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! 💕😀 auf eine schöne und möglichst entspannte Kugelzeit!

Unsere letzte Kryo war direkt bevor ich in meinen neuen Job gestartet bin, ich habe mir auch unendlich viele Gedanken gemacht, aber ein Satz der Sprechstundenhilfe unsrer Kiwu ist mir im Kopf geblieben: Es dankt ihnen kein Arbeitgeber, wenn sie kinderlos bleiben. und sie hat so verdammt Recht!
Leider war die Kryo auch wieder negativ und wir müssen nun wieder in einen Frischversuch starten. Ob das einfacher ist, die ganzen Termine mit dem neuen Job zu vereinbaren wage ich zu bezweifeln!

Deshalb, freu dich über deine Schwangerschaft, glaub an euer Wunder und versuche das schlechte Gewissen auszuschalten, auch wenns schwer fällt! ibr habt so lange gekämpft, jetzt steht niemandem zu, euch ein schlechtes Gewissen deswegen zu machen!

Alles Liebe und pass auf dich und euren Krümel auf, Isa

25

Vielen lieben Dank für deine lieben Worte!

Ich wünsche dir ebenfalls alles Gute und dass du, sowie alle anderen Mädels hier ihr Glück bald erleben dürft. 💐

Top Diskussionen anzeigen