8x Blastos davon 3 biochemische Ss

Hallo Mädels,
nachdem ich wieder "nur" eine Einnistung hatte und inzwischen im 4,5 Versuch auch vollgempumpt bin mit allem was geht: Intralipid, Granocyte, Clexane, Prednisolon, Globuline usw.. Zuvor Plasmazellen behandelt wurden, habe ich eigentlich inzwischen keine Ahnung mehr, was ich noch tun kann, außer die Immunisierung. Ich würde mich freuen, wenn sich hier mal ein paar "Problemfälle" wie mich mit mir austauschen oder Erfahrene mit der Immunisierung. Erfolg, Misserfolg.. Umwege wie Leihmutterschaft, Eizellenspende, Adoption. Ich habe noch keine Klarheit wo unsere Grenze ist. Die Immunisierung ist ja so umstritten, aber immerhin übernimmt die Krankenkasse die Kosten. Deswegen hoffen wir natürlich sehr darauf, dass es uns dann wirklich auch hilft. Ich möchte auch einfach nochmal Danke sagen, an die Mädels, die so mit mir mitfiebern und immer ein nettes Wort haben 💛Ihr seit gold wert 💛

14

Liebe Jemmifer,

wir haben uns damals auch zur partnerimmunisierung entschlossen.
Ich hatte 12 FG egal ob mit eigenen oder gespendeten EZ.
Egal ob ICSI oder auf natürlichem Wege....
Alle SS verliefen gleich. Nie stieg der HCG wert richtig an und es hörte quasi schon wieder auf bevor es richtig angefangen hat.
Wir haben in den 6 Jahren Kiwu wirklich ALLES testen lassen,
Zum Ende unserer aktiven Kiwu Zeit entschieden wir uns nach der Immunisierung bzw irgendwie schon während dessen für die Adoption.
Denn 1 Monat nachdem wir in Göttingen durch waren wurde ich direkt wieder SS, leider erneut biochemisch .
Somit fiel mir nichts mehr ein was wir noch testen könnten.

Wir wurden sehr schnell Eltern eines zauberhaften Jungen.
Aber dabei sollte es nicht bleiben.
Im März 19 war die Immunisierung durch.
Im April erneute biochem. SS
Im Juli 19 wurden wir Eltern
Und im November 19 erneute SS die dieses Mal hielt.
Für mich nach wie vor unbegreiflich , aber ich denke es war ein Zusammenspiel aus Partnerimmunisierung und „ Kopf aus „
Ich hatte wirklich damit abgeschlossen ein leibliches Kind zu bekommen.
Nach 6 Jahren Kiwu und 12 FG waren wir durch mit dem Thema .
Aber das Wunder geschah ... jetzt sind wir innerhalb von 11 Monaten eine vierköpfige Familie ... letztes Jahr um diese Zeit wäre ich froh um überhaupt ein Kind gewesen.
Es ist völlig verrückt.
Bitte verliert nie die Hoffnung, such wenn ich nur zu gut weiß wie dunkel manche Tage sein können.
Das Kämpfen lohnt sich .
Sei lieb gedrückt 🥰

15

Wow ich liebe deine Geschichte und es läuft bei uns gerade tatsächlich recht ähnlich.. Wir haben nächste Woche ein Gespräch beim Jugendamt und möchten uns bezüglich einer Adoption beraten lassen. Ich versuche gerade wirklich an einen Punkt zu kommen, wo ich einfach die Arme aufhalten kann und das Leben so nehme, wie es für mich gemeint ist. Dieser ganze Kiwu Weg hat meine fröhliche Natur, mein Witz und meine Leichtigkeit auf eine riesen Probe gestellt und jetzt ist mein großes Ziel die Immunisierung zu machen und parallel einfach mit meinem Inneren aufzuräumen und dankbar zu sein für alles was ich habe. Danke von Herzen für deine Geschichte, die erwärmt mein Herz ❤️😘

19

Sehr gerne Liebe Jemmifer.
Ich sah mich auch sehr in deiner Geschichte wieder . Deshalb musste ich dir auch schreiben.
Gar nicht so einfach bei zwei kleinen Rabauken... 😅
Ich war zum Schluss auch eher verschlossen, ruhig und in mich gekehrt.
Der fröhliche Mensch der ich eigentlich bin hatte irgendwie eine Pause eingelegt.
Das machte mir Angst .
Ich wollte mich nicht völlig selbst verlieren.
Genau wie du habe ich nach jedem Rückschlag such immer wieder Kraft daraus geschöpft wenn bereits ein neuer Plan vor uns lag..
Das gab mir Kraft.
Ich wünsche dir wirklich sehr das die Partnerimmunisierung für euch der Schlüssel zum Erfolg sein wird, oder noch besser, das du Sie am besten gar nicht mehr brauchen wirst.
Bleib stark ❤️❤️

weiteren Kommentar laden
1

Oh man das tut mir einfach nur leid 😢 fühl Dich gedrückt💗

2

Ich umarme dich auch 😘

3

Hey,

Tut mir wirklich leid für dich...
Wir haben uns nach zig erfolglosen Versuchen für eine Behandlung mit Spendersamen entschieden... der liegt inzwischen in unserer Kiwu auf Eis und wir werden im September mit der Stimulation für die ICSI damit starten....
Setz dich mit deinem Mann zusammen und klärt für euch wie weit ihr gehen würdet...

Viel Glück

6

Danke liebe Pusteblume..😘 Mein Mann ist zum Glück offen für alles.. Es ist halt einfach verzwickt. Wir haben zum Glück noch eine 3, IVF die übernommen wird und die 4. zu 75% vom Land Hessen.. Wir wollen das aufjedenfall ausrollen.. Aber ich merke halt auch, dass ich das Bedürfnis habe mich zu öffnen für andere Wege. Es war immer ein Alptraum für mich keine Kinder bekommen zu können.. Dem muss ich mich stellen.

4

Huhu Jemmifer,

oh man! Das tut mir sehr leid, dass es trotz der ganzen Medis wieder nur biochemisch war 😏
Ich selbst hatte auch 6 Blastos in 5 Transferen (3*Frisch, 2* künstliche Kryo). Danach hab ich jetzt die Klinik gewechselt und es wurde bei einer BS ganz wenig Endo im Douglasraum gefunden&entfernt und erhöhte Plasmazellen wurden behandelt. Heute war die Kontrollbiopsie; ich hoffe sehr, das Doxy hat geholfen 😅
Genetik, Gerinnung, Immunologie, Kir-Gene ist alles ohne Befund.
Ich hoffe jetzt auf die Plasmazellen, dass die vll für das komplette Einnistungsversagen verantwortlich sind. Habe aber große Angst, dass es trotzdem weiterhin nicht klappt...
Dann gäbe es noch den ERA-Test, Mikrobiom (wobei ich eh dauerhaft schon mal Vagisan nehmen soll einfach vorsorglich) und Partnerimmunisierung.
Dazu muss man vorher eine HLA-Typisierung machen oder? Oder ist das automatisch immer „sinnvoll“ wenn es nicht klappt?
Stehe dem ganzen echt skeptisch gegenüber, aber man klammert sich einfach an jeden Strohhalm....
Was danach kommt ist eine gute Frage. Macht Eizellspende oder Samenspende denn Sinn, wenn es immer zu ausreichend Eizellen und guten Blastos kam?! Bin da irgendwie null im Bilde, wie man weiter macht....

Lg Jule ☀️

7

Danke liebe Jule! Ich fände es total schön, wenn es bei dir jetzt auch klappt 🍀 für mich war das gedanklich schon im Januar ein "Horror", als ich mit großer Hoffnung in die neuen Versuche gegangen bin. Wir haben tatsächlich das HLA Matching gemacht und bei wiederholten Mißerfolg trotz enger Begleitung, hat Frau Dr Reichel-Fentz eine Partnerimmusierung empfohlen. Sie sagte, dass es sein kann, dass mein Körper seine DNA nicht akzeptiert. Ich habe auch ein bisschen das Gefühl, als stößt mein Körper die Embryonen ab, weil es immer mit stechenden UL Schmerzen verbunden war. Man kann natürlich auch sagen, dass es vielleicht nicht die richtige Blasto war.. Aber eigentlich sind 8 gute Blastos eine ganze Menge.. Danke für deine Antwort und liebe Grüße 😘😘🍀

5

Hallo,

ich habe zwar keine Ahnung von der Materie und kann dir deshalb nicht weiter helfen, aber ich kann dir sagen, dass es mir sehr leid tut was du alles durchmachen musst.

Fühl dich gedrückt. 🤗

8

Liebe Annett, danke für dein Mitgefühl.. Ich drücke dich auch von Herzen 🥰😘

9

Gebt noch nicht auf. Ich finde schön, dass du schon abgeklärt klingst. Ich wünsche euch, insbesondere dir viel Kraft. Der Glaube an die eigene Kraft kann Berge versetzen. #herzlich

10

Danke liebe Athene für die Motivation 😘😘❤️.. Ich werde mich dem Leid sicher noch eine Weile aussetzen.. Es gibt zum Glück auch immer wieder Erfolgsgeschichten, die einen dann aufbauen. Eigentlich ist es auch krass wieviel ich durch diese "Lebenskrise" auch lerne.. Ich würde trotzdem gerne verzichten 🤣

11

Hallo jemmifer. Habt ihr den era schon gemacht? Vielleicht ist euer Fenster leicht verschoben und der Embryo schafft dann keine korrekte einnistung!

16

Hallo Liebes, wir haben Era tatsächlich noch nicht gemacht. Ich habe mich ein bisschen gewehrt bisher, weil einfach nicht mehr untersucht werden will. War nach den 3 Biopsien Januar bis März bedient und wollte einfach echte Chancen, indem wir eben auch versuche machen.. Aber womöglich wird auch das jetzt nochmal ein Thema. 😘

12

Hallo liebe jemmifer,

Ich kann die leider auch nur sagen, dass mir das voll leid tut, hattet ihr jetzt 8 Transfers auch ?
Ich weiß leider auch nicht, was ihr noch machen könntet, da wir ja erst in den 2. Versuch starten nach MA in der 8. Woche.

Denke, wenn die Dr reichel fenz die Partnerimmunisierung empfiehlt, wird da bestimmt was dran sein. Ihr habt ja schon einiges auch an Medis probiert.

Auf jeden Fall wünsch ich dir alles Gute und nicht aufgeben 🙏

LG Jodi

17

Danke liebe Jodi, wir hatten jetzt 5 Transfere
. 3x mit zwei Blastos und jetzt 2x mit je einer Blasto.. Ich habe auch das Gefühl, dass ich einfach auch noch mehr Transfere in Kauf nehmen muss. Jedoch sitzt bei mir dieses Gefühl, dass mein Körper die Embryos anstößt gerade so tief, dass ich erst nach der Immusierung wieder Blastos einsetzen lasse und es dann einfach durchziehe, weil es sonst einfach keine anderen Wege mehr gibt. Ich setze momentan viel Hoffnung da rein. Werde jetzt 3 Monate Kraft tanken und auch mal wieder mit meinem Mann uns genießen 💕

13

Oh nein, das wollte ich eigentlich nicht lesen😬
Tut mir leid. Lass den Kopf nicht hängen, vielleicht ist die Immunisierung bei Euch wirklich der Schlüssel.

18

Ich hoffe es so sehr ❤️ Danke 😘

Top Diskussionen anzeigen