Kopf aus, dann schwanger? Blödsinn oder Wahrheit?

Hallo ihr Lieben,

Immer wieder höre oder lese ich, dass man den Kopf ausschalten soll, dann klappt es mit dem Schwanger werden.
Vorab: Wir bekommen schon Unterstützung, ich nehme Clomifen im zweiten Zyklus, löse mit Ovitrelle aus und nehme dann Cyclogest. Außerdem L-Thyroxin für die Schilddrüse und natürlich Folsäure.
Sollte es wieder nicht geklappt haben, weiß ich nicht weiter. SG meines Mannes war gut, als nächstes würde bei mir eine Bauchspiegelung anstehen..
Das mit dem Kopf ausschalten geht einfach nicht mehr. Natürlich kreisen meine Gedanken Tag und Nacht darum, wenn man sich früh und abend Tabletten und einmal im Monat eine Spritze reinhauen muss. Laut meiner KiWu ist so alles in Ordnung und sie können nicht feststellen, woran es scheitert. (Evtl ja dann bei einer BS?)

Aber ganz ehrlich? Glaubt ihr daran, dass Kopf ausschalten hilft? Wer ist trotz hibbeln & ständigen Gedanken schwanger geworden?

LG

10

Ich habe mir mal sagen lassen:“Sterilität macht Stress, aber Stress macht keine Sterilität. Sonst würde in keinem Krisengebiet auch nur ein Kind gezeugt werden.“
Mir wurde das auch oft gesagt und meiner Meinung nach ist es nur ein Instrument um den Betroffenen Schuld zu geben, natürlich verpackt in einem dummen Ratschlag.

14

Ja, „dummer Ratschlag“ klingt für mich nach dem richtigen Begriff. Im ersten halben Jahr habe ich mir ja auch keinen Stress gemacht und war easy mit dem Thema. Dass man dann aber nach 1,5 Jahren langsam nicht mehr abschalten kann, versteht keiner. Und meistens sagen einem das Leute, die im ersten Übungszyklus schwanger geworden sind „siehst du, ich hab mir auch keinen stress gemacht und bin gleich schwanger geworden“.... 🙄

1

Hey,

ich hatte auch Gvnp und es gab glaub ich nicht eine Minute am Tag, an der ich nicht dran gedacht habe. Und ich bin vier Mal schwanger geworden!
Also du kannst auch ganz hibbelig schwanger werden, ich glaub nicht, dass Kopf ausschalten was bringt.

Wünsche dir viel Glück!

2

Wow, ganze 4x 🙂 na das macht mir Hoffnung!
Es gibt auch zwischendurch immer wieder Tage, da denke ich einfach kaum dran und an anderen Tagen denke ich nichts anderes. Es zwanghaft abzustellen geht bei mir einfach nicht (mehr)... danke dir 😘

30

Zwei Mal war's leider eine Fehlgeburt...

Wie soll man auch den Kopf abschalten? Praktisch unmöglich, wenn es der größte Wunsch ist schwanger zu werden

weiteren Kommentar laden
3

Mag sein das es klappt wenn man den Kopf ausschaltet.
Ich frag mich nur wie ich ihn ausschalten soll?🤷‍♀️
Das geht doch gar nicht.

5

Kann ich verstehen, bei mir geht es auch nicht. Man wünscht es sich doch einfach so sehr 😏

4

Huhu
Kurzversion wie es bei uns war. Beide gesund ausser Schilddrüse. 35 und 40Jahre

1ÜZ schwanger, leider FG in 9.Woche mit Ausschabung. Über ein Jahr hat es dann nicht mehr geklappt. Zur KiWu und 1. ICSI gestartet. Trotz Normwerte der Hormone und hormonelle Stimmulierung nur 4 Eizellen, alle befruchtet, 2 nur weiter entwickelt. 2 Blastos transferiert, leider negativ.

Mit dem Thema abgeschlossen und überlegt einen 3. Hund zu kaufen🤣 zack schwanger ohne Hormone, Tee, und was man sonst noch alles versucht hat.

Drücke euch die Daumen 🍀🍀🍀🍀

7

Oha! Da fragt man sich wirklich, woran es gescheitert ist & ob wirklich der Kopf „schuld“ war 🙂 aber schön, dass es bei euch dann einfach so geklappt hat 🙂

46

Das ist die Theorie der Wahrscheinlichkeitsrechnung.
Die Wahrscheinlichkeit SS zu werden und zu bleiben liegt bei etwa 30%
Das heißt bei 10 Versuchen klappt es 7 Mal NICHT. Im Durchschnitt.
Klappt es bei einem sofort beim ersten Mal, muss der nächste 16 Mal versuchen, damit es noch in die Theorie passt ;-)

6

Hey,
ich glaube auch nicht, dass das Abschalten was bringt. Ich hatte nach meiner Fehlgeburt ein halbes Jahr komplett Abstand von dem Thema genommen und wir waren vier Wochen im Urlaub und sind trotzdem nicht schwanger geworden. Bei uns ist auch kein Grund festgestellt worden. Bauch-/Gebärmutterspiegelung war negativ und Spermiogramm ist top. Du musst auch immer im Kopf haben, dass ohne Unterstützung ja meist nur ein Ei reift im Monat - wenn überhaupt. Also die Chancen sind einfach echt gering und es gehört halt auch Glück dazu.

Ich bin in der ersten IVF und bisher sieht es gut aus und ich bin am hibbeln und selbst, wenn ich nicht wach bin, drehen sich meine Gedanken nur um das Thema.

LG

9

Dann drück ich dir ganz doll die Daumen und hoffe, dass unser Hibbeln einfach bald belohnt wird. 🍀🙂

8

Ne, glaube nicht daran.
Bei mir war der Kopf auf jeden Fall an.
Alles genau geplant inklusive mehrmals täglich Temperaturkurve studiert, rumgezählt, Symptom Tagebuch usw., mein Mann hat sich schon lustig gemacht.

11

Ja, meiner sich auch 😅 aber inzwischen nervt es ihn glaub ich ein bisschen, weshalb ich ihn in Ruhe lasse 🙂

16

Ja, ich musste dann langsam heimlich aufs Handy schauen :-D
Aber wir haben wohl aktuell auch das Glück, dass es bei uns schnell geht, ein Monat länger und er hätte mir das Ding wohl weggenommen.

weitere Kommentare laden
12

Ich bekomme das auch immer wieder gesagt und frage mich :wie zum Teufel soll das funktionieren... Natürlich kann man als Mann abschalten was das Thema betrifft aber als Frau???
Zyklus Anfang denkt man super jetzt geht es auf in einen neuen Zyklus. Dann komnen die Ovus (evtl sogar jeden Tag Tag Tempi messen)... Dann ist der ES und danach drehen sich die Gedanken : hat es geklappt oder nicht... Natürlich noch jeden Tag Folsäure...
Somit ist doch jeder Tag gefüllt und man denkt automatisch dran...

17

Jaa, genau das ist mein Problem. Ich messe zwar keine Tempi, aber erst nimmst du 5 Tage Clomi und musst dich „konzentrieren“, es nicht falsch zu machen oder zu vergessen. Dann mehrmals in die Klinik zum schallen, dann spritzen und danach jeden Abend Progesteron für 12 Tage. Ich freu mich zwar, dass wir diese Unterstützung bekommen, aber abschalten kann ich deshalb halt nie 😏

52

So ist es!! Das kapiert mein Mann glaub auch nicht wirklich.
Ich war so froh, als wir letzte Woche zum 1.Mal in der KiWu Klinik waren, hat der Doc gesagt - klar alle wollen Kindern, aber für Frau ist alles besonders, da sie bekommt Periode etc und ist quasi mittendrin, und die Männer sind praktisch nur Zuschauer.
Ich hätte den Doc echt knutschen können!!

13

Huhu...ich habe mit meinem Partner fast ganze 3 Jahre probiert um unser Wunschkind nr 3 zu bekommen ja vor einem Viertel Jahr habe ich gesagt nun ist Schluss ich will mich weiterbilden und fange oder wollte im Februar meine berufsbegleitende Ausbildung anfangen und nicht mehr daran gedacht ich habe mir gesagt naja da probieren wir es eben nach 3 Jahren wieder dann ist es so...und auf einmal blieben meine Tage aus und ich bin in der 5ssw ...davor war mein Tag nur mit dem Babywunsch ausgestattet...ich wünsche dir alles gute und das du auch bald von einem Wunder erzählen kannst...lg

18

Danke ❤️ Schön, dass es bei euch doch noch geklappt haben! Drei Jahre ist wirklich eine sehr lange Zeit 😏

15

Also ich denke bei paar Leuten hilft das wohl wirklich, aber denke bei den meisten klappt es wohl trotzdem. Mit Kopf ausschalten ist Schluss bei mir, sobald man täglich dafür was nimmt. Habe ja jetzt ca 3 Wochen mit Puregon stimuliert bis ich endlich heute auslösen durfte, und ab Freitag soll ich progestan nehmen. Da habe ich mir gleich gedacht ab morgen starte ich mit den billigtest eine Testreihe.

19

Jaa, hab letzten monat auch eine Testreihe gemacht um zu schauen, wie lange die Spritzenreste im Körper sind, aber diesen Monat tue ich mir das nicht mehr an... das hat mich noch verrückter gemacht, aber es war auch interessant zu sehen, wie der Körper das HcG abbaut.. 🙂 also wenn du das erste Mal so eine Testreihe machst, ist es schon mal interessant 🙂

25

Wann war bei dir das hcg raus?

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen