Verdacht Eileiterschwangerschaft trotz wachsender Fruchthöhle

Hallo ihr Lieben,

Ich bin neu hier und mittlerweile total verzweifelt.
Habe bereits 2 ICSÌs hinter mir und endlich war es soweit ... Am 17.6. nachdem mir 2 ideale Blastozysten am 10.6. eingesetzt worden sind, war der Schwangerschaftstest „positiv“ . Mein Mann und ich haben uns total gefreut. Danach war alles wie im Lehrbuch... meine Periode hat nicht stattgefunden, meine Brüste spannten, hatte Unterleibsschmerzen und der Schwangerschaftstest beim FA war ebenfalls positiv. Hatte allerdings wieder eine Überstimulation, die mir zu schaffen machte. Das 1. Uktraschallbild zeitgebundene eine Fruchthöhle in der Größe von 1 mm ca.
Am Wochenende musste ich dann ins KKH weil ich starke Schmerzen auf der linken Seite hatte und zu dem auch einen erheblichen Druck, der bis zum Steißbein ging....
Verdacht: Eileiterschwangerschaft
Am 27.06.2020 lag mein HCG wert bei 1865 .
Heute war ich bei meiner FA und die hat natürlich nochmal einen Ultraschall gemacht : Fruchthöhlengröße: : 2,3 mm
Bin heute laut Berechnung 5W +4
Meine FA meinte es steht noch nichts fest, aber die Gefahr ist halt da , dass es eine Pseudofruchthöhle ist... Am Donnerstag ist der nächste Termin... Bin jetzt schon psychisch komplett fertig. Hatte das vllt jmd schonmal und kann was dazusagen?

1

Fühl dich gedrückt ❤

Den Verdacht auf eine ELSS müssen Ärzte immer äußern, wenn in der Gebärmutter nichts (bzw. nichts eindeutiges) zu sehen ist.

Es ist noch früh, es kann auch alles in Ordnung sein. Daumen sind ganz fest gedrückt 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Vielen Dank dir .
Leider ist es schwierig immer optimistisch zu bleiben ... Hab das Gefühl alle seltenen Komplikationen nehmen wir mit ...

3

Hey hey, gratuliere erstmal :)

Finde das klingt doch alles gut. Fruchthöhle bei 5+4, HCG i. O..

Ich würde erstmal abwarten. So schwer das ist...

Ein Verdacht auf Eileiterschwangerschaft muss immer geäußert werden wenn im Ultraschall nichts oder nicht ausreichend eine Schwangerschaft bestätigt werden konnte.

Beim nächsten Ultraschall siehst du bestimmt einen Dottersack 😊

Alles Gute und halt uns auf dem Laufenden 🍀

4

Hallo Nanny,

ich kann dir von meiner Eileiterss erzählen. Bei mir was das Blöde, dass ich nicht wusste, dass ich schwanger bin, sonst wäre es gar nicht so weit gekommen. Ich hatte eine FG und dachte, die Symptome kommen noch davon.

Zu der Zeit, in der meine Regel hätte kommen sollen, hatte ich nur Schmierblutungen. Ziehen in der Leiste hatte ich auch, aber nur gaaaanz leicht. Übrigens mal rechts, mal links. Meine Brüste spannten gar nicht. In der 9. Woche ist dann mein linker Eileiter geplatzt.

Meine FA meinte damals, dass in einem so frühen Stadium wie du gerade bist, Eileiterss meist noch keine Schmerzen verursachen, da die Anlagen noch viel zu klein sind.

Sowohl bei meinen Fehlgeburten als auch bei meinen normalen Schwangerschaften hatte ich ordentlichen Ziehen in der Leiste. Das muss also kein Hinweis für eine Eileiterss sein.

Ich drück dir die Daumen, dass du morgen Klarheit hast. Das wichtigste ist, du wirst gut überwacht. Falls es nicht an der richtigen Stelle sitzt, wird man dir rechtzeitig helfen!

5

So...
Hab mittlerweile ein Update
HCG Wert von 1865 auf 648 abgefallen ... hab das gestern Abend erfahren ... Also früher Abort . Ich danke euch trotzdem für eure Antworten!

Top Diskussionen anzeigen