Muss das PCO sein?

Hallo Mädels,

Kennt sich wer aus?

Bei mir besteht aufgrund von Laborwerten Verdacht auf PCO.
AMH Wert war leicht erhöht bei 6,9.
LH war doppelt so hoch wie FSH. LH/FSH Ratio lag bei 2,0.
Blut wurde an Tag 9 abgenommen, ich habe aber immer längere Zyklen von 35 Tagen. Somit war ich vom ES noch weit entfernt.
Ich habe ansonsten keinerlei PCO Symptome. Die männlichen Hormone sind nicht erhöht.
Habe auch kein Problem mit Übergewicht, bin eher recht schlank, auch keine Akne oder fettige Haut und kein Problem mit Haarwuchs.
Im Ultraschall sehen die Eierstöcke normal groß aus. Keine typischen perlenschnurartigen Zysten.
Was kann das sein?
Mein ES ist jedenfalls sehr spät.

FÄ meinte, man könnte es mit clomifen ankurbeln, damit der ES früher kommt.
Bin allerdings jetzt erst im 3. ÜZ.

Danke für Euren Rat

1

Ist bei mir auch so. Ist dann nicht das Syndrom sondern nur PCO. Hatte sogar normale Zyklen.

2

Was heißt das dann genau?

3

Solang du Eisprünge hast und ihr noch keine künstlichen Versuch benötigt, kann man das erstmal "ignorieren". Möglicherweis wird bei einer Stimulation (auch mit Clomi) mehr als eine EZ heranreifen. Bek einer künstlichen Befruchtung hat man halt höheres Risiko einer Überstimulation.

Ich würde die Werte einfach regelmäßig kontrollieren lassen.

weitere Kommentare laden
4

Huhu,

bei mir ist es ähnlich, auch leicht verlängerte Zyklen (32 Tage meistens, eine Zeit lang waren sie aber auch sehr unregelmäßig und bis zu 85 Tage). Eierstöcke sehen bei mir nach PCO aus, aber Hormone sind in Ordnung.

Es wollte sich bei mir nie jemand auf die Diagnose festlegen. Offiziell ist kein PCO festgestellt, sondern nur eine leichte Eizellreifestörung.

Aber wie man es nennt, ist auch nicht so wichtig.

Nimmst du Inositol? Das verbessert nachweislich die Eizellreifung. Ich habe damit wieder regelmäßige Zyklen bekommen, siehe oben.

Clomi ist auch eine gute Idee 👍 aber wenn ihr erst im 3. ÜZ seid und etwas Geduld habt, könnt ihr es auch noch ein paar Monate so versuchen.

Viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

6

Inositol wollte ich mal versuchen. Aber nehme nun erstmal globuli. :)
Bei mir sehen auch die Eierstöcke im Ultraschall nicht nach PCO aus.. komisch alles

10

Inositol hat im Gegensatz zu den Globuli aber eine nachweisliche Wirkung 😉 (ich halte so gar nichts von Homöopathie)

5

Da seid ihr aber früh dran, um über Clomifen zu reden ;-)

Wenn nichts dagegen spricht (Alter, Krankheit,...) würde ich noch eine Weile so probieren. Clomifen soll die Wahrscheinlichkeit einer Befruchtung durch mehr Eier erhöhen. Mit mehr Eiern steigt entsprechend auch das Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft, und damit wiederum das Risiko von Komplikationen.

Außerdem sind die Nebenwirkungen auch nicht ganz ohne. Beim ersten Versuch (1 tablette am tag) waren es bei mir hauptsächlich Hitzewallungen, beim zweiten Versuch (2 Tabletten am tag) kamen extreme Sehstörungen und dadurch Schwindelanfälle dazu. War echt unangenehm. Hat bestimmt nicht jede Frau, aber wenn es nur die Ungeduld ist die dich treibt, würde ich erst Geduld üben. Die brauchst du für dein kleines Wunder eh ;-) 85 % aller Paare werden im ersten Jahr ungeschützten Verkehrs schwanger.

8

Ich würde auch gerne auf clomi erstmal verzichten. Versuche es nun mit mönchspfeffer und globuli :)

Danke für deinen Rat

9

Hallo, ich hatte früher auch längere Zyklen und bei der ersten icsi tatsächlich auch eine Überstimulation. Seit ich auf Gluten verzichte habe ich einen absolut pünktlichen Zyklus von 28 Tagen. Kann auch Einbildung sein, aber bei mir hat es geholfen...

Top Diskussionen anzeigen