Eizellen unbefruchtet einfrieren?🤷🏻‍♀️

Huhu,

ich hab da mal eine Frage an euch 🤔
Wir sind in diesem Versuch Selbstzahler und haben am Mi PU.
Sie hat ca. 20 Follikel pro Seite heute gesehen.
Jetzt hat sie angerufen und gefragt, wie viele Eizellen befruchtet werden sollen und wie viele unbefruchtet eingefroren werden sollen.
Da es als Selbstzahler ja doch enorme Summen sind! Bis morgen sollen wir uns entscheiden.
Eine Eizelle zu befruchten kostet 290€🙈
Hat jemand Erfahrungen damit gemacht, Eizellen unbefruchtet einzufrieren?
Bin ein bisschen ratlos, wie viele wir befruchten lassen sollen. Vielleicht sogar alle?😳
Danke 🍀♥️

1

Ui, das ist schwierig...#kratz
Wir hatten als Selbstzahler vor Start der ICSI eine Höchstegrenze für die Abrechnung ausgemacht. Mehr als 10 EZ haben wir nicht zahlen müssen, egal wie viele es geworden sind. Es waren dann 12, aber es wurde versucht, alle zu befruchten. 7 haben es geschafft. 10 mussten wir zahlen.

Beim 3. Versuch haben wir die Klinik auf 6 EZ als max. Kostengrenze herabgehandelt... Wir hatten dann nur 2 EZ. Glück für die Klinik. :-p

Das sind echt enorme Kosten bei euch.

Der Nachteil bei unbefruchtet eingefrorenen ist halt, dass sie eine schlechtere Aufwachrate haben als die befruchteten. Genaue Zahlen weiß ich aber nicht.

Wie viele EZ hattest du denn sonst (oder ist das die 1. PU?)??
Bei uns sind von 12 EZ nur 1 Blasto entstanden.
von 5 EZ nur 1 Blasto und von 2 EZ Tag 3 TF mit einem 8-Zeller. Wenn man die Ausbeute von vorher kennt, ist die Entscheidung vielleicht etwas leichter...

Kann dir da auch nichts raten! Echt schwierig...
Lg, June

2

So ein Gespräch hätte ich mir auch gewünscht, gerne auch persönlich, war jetzt leicht überfahren🙈
Bin jetzt in einer neuen Klinik und habe deutlich höher stimuliert. Hatte vorher 3 Punktion, immer so 8-10 Eizellen. Befruchtungsrate war immer ganz gut, Qualität ganz ok. 4x Mehrzeller und 1x Blastotransfer.
Danke für deine Erfahrung😊🍀

3

Macht es nicht mehr Sinn erst zu gucken wie viele sich befruchten lassen und dann einfrieren?find ich irgendwie komisch. Angenommen Ihr schickt alle Eizellen ins Rennen und zum Schluss sind fünf befruchtet. Dann müsst Ihr trotzdem für alle die 290euro zahlen?? Auch die die sich nicht befruchtet haben? Das ist ja was.

4

Da wir ja eine ICSI machen, werden sie ja befruchtet und ich denke unabhängig von der Teilung oder auch nicht, kostet es 290€. Das ist zumindest meine Logik 🤷🏻‍♀️
Finde ich auch ganz schön heftig😔

5

Ich persönlich habe schlechte Erfahrungen damit gemacht, unbefruchtete Eizellen (und übrigens auch Spermien) einfrieren zu lassen. Bei der ICSI mit eingefrorenem und wieder aufgetauten Material von mir und meinem Mann war alles tot im Unterschied zum Frischversuch. Es gab Fehlbefruchtungen, Mehrfachbefruchtungen -wie das möglich ist, keine Ahnung, aber es war so- oder erst gar keine Befruchtungen. Nur zwei Zygoten waren intakt, aber stark granuliert. Der Versuch war umsonst. Im Frischversuch dagegen hatten wir 100% Befruchtung und alles in top Qualität. Ich würde an eurer Stelle so viel wie möglich befruchten und überzählige Embryonen für eine spätere Kryo einfrieren. Die sind viel stabiler. Wenn so viele Eizellen punktiert werden konnten, könnt ihr die Kiwu vielleicht um Rabatt oder einen Maximalpreis bitten. Viel Glück!

6

Danke für deine Antwort♥️
Morgen werde ich das mit dem Preis und allgemein die Besprechung mal ansprechen. Bei so vielen Eizellen sollte es ja doch eigentlich möglich sein🤷🏻‍♀️

7

Finde ich auch sehr schwierig... Ich weiß allerdings dass es wohl schwierig ist, unbefruchtete EZ einzufrieren bzw wieder aufzuwecken. Aus irgendeinem Grund geht das besser wenn sie befruchtet sind.

8

wir haben uns aus ethischen Gründen entschieden, nur so viele Eizellen befruchten zu lassen, wie wir Kinder haben möchten. Also 3 pro Versuch. Ich habe sehr viel schlechtes darüber gelesen und hatte große Angst, dass es nicht klappt. Aaaaaaber: als wir drei unbefruchtete aufgetaut haben, ließen sich alle mit dem Frischsperma meines Mannes befruchten! Eine ist dann in der Entwicklung stehen geblieben, die anderen beiden (ein 9- und ein 12-Zeller an Tag 3 nach Auftau/Befruchten) wurden mir zurückgegeben und ich bin schwanger geworden! Endete allerdings in der 6. Woche mit einer biochemischen Ss.
Die Ärzte in meiner KiWu Klinik sagten mir, dass es egal ist, ob man befruchtet oder unbefruchtet einfriert, so lange man das ultraschnelle Einfrieren (Vitrifikation) macht, und nicht, wie früher, langsamer einfriert. Da die reine Eizellen zu viel Flüssigkeit enthält, ist beim langsamen Einfrieren früher sehr viel kaputt gegangen, was jetzt, mithilfe der Vitrifikation, wohl kein Thema mehr ist.

9

Ja, ich konnte heute auch nochmal ausführlicher mit meinem Arzt sprechen und alle Fragen wurden geklärt😊
Er meinte die unbefruchteten Eizellen haben eine Aufwachrate von 80-90%
Danke dir😊

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen