Die Frauenärzte.....

.... meine macht mir echt Frust. So richtig was gemacht hat sie ja noch nie. Heut war es mal wieder so weit.... einmal mit Profis arbeiten....

Ich rufe an wegen der Kontrolle von Zysten. Ja machen wir. Müssten Sie aber vorher mit der Ärztin sprechen. (Immer mittwochs 12.45-13.15, es war 14.45) ich frag mich warum??

Kann ich keinen Termin haben? Nein. 😤

Ich brauche auch eine Überweisung zur KiWu-Klinik.

Da müssen Sie bitte auch mit der Ärztin sprechen....

Es kotzt mich sooo mega an. 😤

Ich kann Ihnen die Werte am Tel durchgeben (Egal ob Blutwerte oder Zystengröße)

Nein. Das nützt uns nichts. Das müssen Sie vorbei bringen. Vorher können wir darüber nicht sprechen....

😤 ich bin so sauer. Warum geht da so rein gar nix??

Wenn schon alles NUR die FÄ entscheiden kann, dann braucht es wohl mehr als 30min in der Woche. Manche müssen auch arbeiten!!!

Warum muss das so kompliziert sein. 😥

Es geht mir so gar nicht in meinen Kopf, das irgendwie nie was geht. Ist das überall so??? Erwarte ich zu viel???? Kann doch nicht sein.

Sorry. 😭

Ich hab schon richtig schiss vor der KiWu-Klinik. Ich befürchte, dass das nichts wird, weil ich nicht ständig da hin fahren kann und will.... und mit meiner FÄ zusammen zu arbeiten wird ausfallen. 😭

Verzweifelte Grüße

Shini mit A💙 und 🌟

1

Du hättest fragen sollen, ob du die auch per Brieftaube rüberschicken kannst^^ Ich hab hier auch schon über die Ärzte geschimpft und viele haben ewig gebraucht einen guten zu finden....

2

Danke für deine Antwort... Es ist einfach nur anstrengend.... 😥 und da hat man ja so schon genug zu tun.... 😒

3

Ach Mist, fühl dich gedrückt ❤

Es ist viel wert, einen guten FA zu haben.

Meiner ist ganz anders. Ich habe bisher immer am gleichen Tag oder spätestens am Folgetag einen Termin bei ihm bekommen, wenn ich irgendetwas außer der Reihe wollte. Und die Mitarbeiterinnen sind auch immer sehr freundlich und hilfsbereit.

Der davor war auch ganz schrecklich, daher bin ich dort nicht mehr 😣

Hast du die Möglichkeit, zu wechseln?

Alles Liebe 🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

4

Danke liebe Luthien. 🌻

Ich hatte vor 13Monaten zu ihr gewechselt wegen des Kinderwunsches. Sie bietet es auf ihrer Homepage an. 🤷‍♀️

Sie ist echt freundlich... auch die Schwestern sind eigentlich nett. Aber Kompetent.... hm.... 😭

Vielleicht kann ich zur alten FÄ zurück... Ansonsten kauft man ja bei jedem neuen FA die Katze im Sack.... 😐

Mal sehn.

LG

5

Freundlich hilft nicht viel, wenn es an der Kompetenz mangelt 😬

Ich brauchte sehr schnell einen neuen FA damals, ich habe unter drohender FG (die dann auch tatsächlich eingetreten ist) gewechselt.

Mein alter FA war so unsensibel, er hat mich richtig fertig gemacht. Ich brauchte also ganz dringend, am besten am gleichen Tag, eine Zweitmeinung.

Ich bin so vorgegangen, dass ich auf jameda Bewertungen gelesen habe und bei den besten angerufen habe. Der erste hatte kurzfristig keinen Termin, der zweite war direkt mein Glückstreffer 😅

weitere Kommentare laden
7

Hallo!
Ja das hört sich sehr anstrengend an und auch nicht zielführend für dich....
Ich hatte auch mal eine nette Ärztin,aber nett alleine nützt nichts.
Bei ihr stand auch Kinderwunsch auf der Homepage.
Sie hatte mir Clomifen verschrieben und meinte ich soll mich an ZT 1 melden wegen US Termin am ZT 12-14.
Ich 4 Tage später angerufen für eben diesen Termin(der fiel auch noch in eine Urlaubswoche,hatte also die ganze Woche Zeit),da sagt die Helferin " ich kann ihnen einen Termin in 6 wochen anbieten"
Ich erklärte ihr dann dass ich Clomifen nehme und die Frau Doktor einen Us Termin an Zt 14 machen wollte,darauf lachte sie nur und sagte"nee also sie sind ja kein Notfall,dann müssen sie das mit dem Clomifen eben in eine Zeit legen wenn es bei uns passt,das müssen sie dann halt besser planen"
Ich hab erstmal geheult,wieder ein Zyklus verschenkt wegen sowas!!!
Als ich dann schwanger war und sie wegen Schmerzen angerufen habe und sie mir davon abgeraten hat ins Krankenhaus zu fahren,was 2 Tage später in einer Not Op endete weil ich eine Elss hatte, habe ich mir einen neuen Arzt gesucht.
Ich würde es an deiner Stelle auch tun,gerade wenn du begleitend dazu noch in eine Kiwu Klinik gehst.
Viel Glück!

10

Danke für deine Antwort.

Meine hat mir noch nie irgendwie versucht zu helfen. Nach mehrmaligem Betteln bekomme ich Unterstützung für die zu kurze und irgendwie zu niedrige 2.ZH. Es gab noch nicht mal einen ordentlichen Hormonstatus.... 😐

Ich höre immer nur "sie haben regelmäßig Eisprünge. Mehr geht nicht." 🤷‍♀️ und ss war ich auch einmal. Mit FG in der 8. SSW. Daher ist für sie alles iO. Es funktioniert alles. Schade. Hätte ich das vorher gewusst, wäre ich nicht zu ihr gewechselt.

Genug gemeckert 🙈

LG Shini mit A💙 und 🌟

11

Ich war auch frustriert mit meiner Gyn und bin jetzt in top Händen bei einem Privatarzt. Muss zwar alles selber zahlen aber das ist es mir sowas von wert. Dort nimmt man mich ernst, man nimmt sich Zeit und behandelt individuell und macht Ovulationsmonitoring jeden Zyklus 3x. Das hätte es alles bei meiner bisherigen Gyn nicht gegeben. Da war alles kompliziert und pauschal - es wurde behauptet, ich hätte ja eh einen Eisprung in meinem Alter (später stellte sich raus, das dem nicht so war) und Zeit hat sie sich auch keine genommen, weil 20Patienten im Wartezimmer.

12

Tell me about it...

Ich bin auch übelst frustriert mit meiner. Ich habe das Gefühl, dass sie unorganisiert ist und zu viele Patienten hat. Sie ist so gar nicht mehr flexibel. Dabei wurde sie im Vorfeld gefragt ob sie die IUIs weiterhin machen will, oder ob wir dazu einfach sofort in die Kiwu sollen. Sie wollte die IUIs weiterhin machen. Jetzt hab ich das Gefühl, dass ich ihr nur noch auf die Nerven gehe, weil die Termine immer relativ spontan dazwischen gequetscht werden müssen. Ich kann ja nie mit Sicherheit sagen wann ein neuer Zyklus stattfindet... und sie ist schon Wochen im Voraus ausgeplant.

Ihre äusserst freundliche und effektive Sekretärin ist auch im Mutterschaftsurlaub und die Vertretung geht mir gewaltig auf den Keks. Das letzte Mal hatte sie einfach vergessen der Ärztin die Blutergebnisse vorzulegen, damit diese mir mitteilen konnte wann ich auslösen sollte...#schock Ich hab sie grad noch vor Feierabend erreicht...

Jetzt war ich Sonntag Nacht mit übelsten Unterleibsschmerzen in der Notaufnahme weil nix mehr ging. Ich hab mich vor Schmerzen nur noch gekrümmt. In der Notaufnahme hat man festgestellt, dass ich irgend eine schlimme Infektion habe, sie konnten aber nicht sagen wo und haben mir geraten schnellstmöglich zum Frauenarzt zu gehen, weil wir in Behandlung sind und sie mich am Besten kenne. Die sollte checken obs an den Eierstöcken liegt (hab ne gewaltige Zyste am linken Eierstock) oder ob da alles ok ist. Ich sollte auch mit ihr klären wie und wann und welches Antibiotikum ich nehmen sollte. Dreimal dürft ihr raten: Es war unmöglich meine Gynäkologin ans Telefon zu kriegen und einen Termin vor Morgen 15 Uhr zu bekommen... Früher war das nie ein Thema, aber seit Kurzem hab ich das Gefühl, dass ihre Patientenanzahl explodiert ist und sie einfach überfordert ist.

Tja, jetzt hab ich einfach das Antibiotikum genommen das man mir in der Notaufnahme gab. Und wir sind jetzt im gezwungenen Pausenzyklus...

Ich hab dermassen keine Lust mehr sie zu sehen, obwohl ich sie eigentlich sehr mag und mich immer gut aufgehoben gefühlt habe. :-(

Naja, es sind halt "nur" Gynäkologen, die noch einen Haufen anderer Patienten haben.

Liebe Grüsse,

dragonflies #blume

Top Diskussionen anzeigen