Intralipid Erfahrungen

Guten Morgen ☀️

Wer hat damit Erfahrungen und hat es damit mit einer Schwangerschaft geklappt?

Wie oft bekommt man diese Infusion?

LG Kotik17

1

Huhu,
bei uns hat es mit dieser Therapie nach 5 Jahren vier Versuchen mit Blastos und vorher etlichen spontan SS und zahlreichen FG geklappt ! Wir haben Intralipid Infusionen und Granozyte gespritzt ! Das Schema müsste ich nachlesen. Ich hab ziemlich viel verdrängt. Granozyte hab ich bei BILLMANN bestellt und Intralipid aus der deutschen Apotheke bezogen. Ich denke ohne das hätte es sicher nicht mehr geklappt!
Lg
Britta

4

Hallo Britta,
Dankeschön für deine Information, ich hoffe einfach es klappt nun damit ☺️

2

Hi Kotik,
bei uns hat es auch nach 4,5 Jahren mit Omegavn-Infusionen geklappt. Ist im Prinzip das gleiche wie Intralipid, meine Ärztin gibt das nur lieber, da es angeblich ein Stoff ist, der dem Körper noch etwas ähnlicher ist. Ab dem positiv dann noch Cortison zusätzlich.

ABER: Ich hatte auch erhöhte Plasma- und Killerzellen (normal bis 300, ich hatte 350, ab 600 wäre stark erhöht gewesen...). Die Plasmazellen wurden im Vorzyklus mittels Antibiotika (14 Tage) behandelt, die KZ dann durch Omegaven.

Hast du schon eine Biopsie der GM-Schleimhaut machen lassen und nach Jena geschickt?

Die Infusionen hat übrigens nicht meine Kiwu gemacht, sondern mich an eine Akupunkturpraxis verwiesen. Hätte aber auch die Infusionen bestellen können, wenn ich jmd. gehabt hätte, der die geben kann.
Ich musste die 1x wüchentlich bekommen ab Stimubeginn.
Dann 1-4 Tage vor PU
1-4 Tage vor TF
1-4 Tage nach TF
dann wieder wöchentlich bis zur 12. SSW (besser 14. SSW)

Bisher ist endlich mal alles gut.

GLG, June mit Babygirl 20+0 #verliebt

5

Hallo Liebes,

ja die Ärztin sagte auch Omegaven, hatte nur jetzt auf der Liste Intralipid gelesen, dachte es wäre das gleiche 🙈 kenne mich damit nicht aus.

Es wurde Immunologie per Blut geprüft und ein Wert der Killerzellen war an der oberen Grenze aber noch drunter. Es soll halt als Unterstützung gegeben werden. Mal gucken wie das dann abläuft.

3

Hallo!

Ich kriege Intralipid +Cortison Therapie. Ob mir was das gebracht hat- schwer zu sagen. Habe es jetzt bei letzten 4 Versuchen gehabt. 1 mal negativ, 2 mal ganz kurze Einnistungversuche und jetzt 1 mal positiv.
Ich würde es trotzdem immer mit dem Intralipid machen . Vielleicht war das eine negativ nur Pech. Bei einen schlechten Embryo hilft auch das nicht.
Man bekommt meistens 2 mal in vorzyklus, und der Mitte von 1.ZH und dann 2 Wochen später. Dann am PU. Dann ,wenn 2 Wochen später positiver Test ,ab da alle 10-14 Tage bis 12 ssw. Das ist wohl so Standard von Reichel-Fentz .
Habe aber schon gelesen ,dass es Mädels gibt ,die das dann sogar wöchentlich kriegen,wen die natürlichen KZ sehr erhöht sind- so ab 20 % glaube ich. Bei mir waren die nur minimal erhöht, glaube nicht mal bei 13% ,deswegen so ein Plan.

Lg

6

Hallo Gati,

Ich soll es nur unterstützend bekommen, da die drei TFs vorher negativ sind. Ein Blutwerte ist an der oberen Grenze, wohl aber in der Norm.

Ich bin zwar hier schon ein alter Hase aber kenne mich mit sowas nicht aus 🙈 beim ersten Kind hatte es damals auch erst beim 5. TF geklappt. Fürs Geschwisterchen ist es nun die 4. ICSI.

7

Ich verstehe.Also wie gesagt-das ist der Standartplan von RF soweit ich weiß.Alle 2 Wochen,angefangen im Vorzyklus mit 2 mal,dann bei PU/ES und dann je nach dem ob positiv,alle 10-14 Tage bis zu 12 Woche.
Ich kann nachvollziehen,das du auch sowas versuchen willst.Ist echt kein Akt,kostet nicht die Welt ,nur so eine Infusion dauert halt ewig-locker za.2 std.Und du musst halt jmd haben,der sie dir legt.Nicht jeder Arzt will das machen.
Gibts in DE,die Apotheke muss dir bestellen.Das jetzige haben die mir aus Ö bestellt,10 stk kosteten um die 150-180-weiß ich nicht mehr genau.
Dann wünsche ich dir viel Erfolg !:-)

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen