Nach Abgang / natürliche Empfängnis. Wie machen wir weiter?

Hallo ihr Lieben,

wir waren im September zu den ersten Untersuchungen in der Kinderwunschklinik. Aufgrund des Spermiogramms wurde uns zu künstlicher Befruchtung geraten. Es sollte noch ein Kontrollspermiogramm nach 6 Wochen gemacht werden. Da bei meinem Partner allerdings auch Hashimoto und Schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde, wollten wir erst mal abwarten bis die eingestellt ist, da wir hoffen es liegt daran. Wir haben nämlich schon einen 3 jährigen Sohn, der auf natürlichem Weg im 1. ÜZ entstanden ist.
Jetzt im November wurde ich schwanger. Leider hatte ich in der 6. SSW einen Abgang, was sich schon abgezeichnet hat, die Tests wurden nicht stärker...
Nach der Traurigkeit war meine Hoffnung jetzt groß, dass es vielleicht doch nochmal auf natürlichem Wege klappen wird. Ich müsste jetzt bei ES + 2-3 sein und ich bin plötzlich wieder so ganz ohne Hoffnung. Es war kurzzeitig sooooo ein tolles Gefühl es geschafft zu haben schwanger zu werden. Ich will das alles nicht mehr.... Mir ist auch bewusst geworden, dass ich im Grunde die künstliche Befruchtung nicht machen möchte ( wer will das schon?), wenn sich nichts mehr tut, werden wir den Weg natürlich irgendwann gehen.

Aber jetzt zu meiner Frage: Wie lange würdet ihr es weiter ohne Kinderwunschklinik versuchen?
Hatte jemand eine ähnliche Situation und kann mir Hoffnung machen? Würdet ihr eher sagen, keine Zeit verlieren und gleich weiter mit der künstlichen Befruchtung? Ich werde im Januar 34, mein Partner ist gerade 30 Jahre alt geworden. Im Januar ist es dann auch 1 Jahr, dass wir fürs Geschwisterkind üben...

1

Das tut mir leid für euch 😔 fühl dich gedrückt ❤

Ich würde an eurer Stelle trotzdem ein Kontroll-SG machen und je nachdem entscheiden. Vielleicht muss es auch nicht gleich eine künstliche Befruchtung sein, sondern es reicht zum Beispiel IUI, oder falls das SG deutlich besser ist, sogar nur GVNP.

Mit 34 bist du noch nicht alt, aber auch nicht mehr ganz taufrisch. Länger als 6 Monate würde ich da nicht mehr warten.

Alles Liebe 💕🍀

LG Luthien mit ⭐⭐

2

Hallo, also bei uns ist es leider eine andere Situation da wir noch kein Kind haben. Wir haben 3 Jahre geübt bis wir den Schritt in das KiWuZ gegangen sind. Es kam heraus dass mein Mann ein OAT Syndrom hat. Manchmal haben wir uns geärgert dass wir nicht früher den Weg gegangen sind doch dann denken wir immer wieso der Natur so schnell die Chance weg nehmen. Beinuns ist es nahezu ausgeschlossen auf natürlichem Wege schwanger zu werden aber in eurer Situation hat es ja schon 2x geklappt, ich glaube da würde ich noch zuwarten!
Liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen