2 gescheiterte ICSIs - was jetzt?

Hallo ihr,

nun haben wir die 2. ICSI hinter uns. Blutungen sind gekommen, Schwangerschaftstest war negativ... Also vorbei.

Da mein AMH so schlecht ist, bekommen wir immer kaum Eizellen raus, obwohl ich hohe Dosen der Medikamente nehmen muss in der Stimu.

D. h. ich hab 2 Versuche und immer gab es am Ende 1 Blasto, die transferiert wurde; für ein Eisbärchen reichte es jedoch nie.

Nun gab es so wie ich das erkennen kann keine Einnistung.
Auch in den vergangenen Jahren mit GV nach Plan kam es nie zu was. Kein Einnisten, keine Fehlgeburt, ...
In dieser ICSI hatten wir auch Assisted Hatching und Seminalplasma Spülung gemacht.

Meine innere Stimme sagt mir, dass bei mir was nicht stimmt. Warum sonst fühlen sich die Blastos bei mir nicht wohl?

Ich fühle mich wie eine Versagerin und habe das Gefühl, dass uns die Versuche wegrennen. Außerdem plagt mich das Gefühl, dass mein Körper wohl die Blastos abstößt. Ich hab mich geschont und getan, was ich konnte, positiv gedacht, ... und doch reicht es irgendwie nicht.

Wir haben leider nicht so viel Geld, dass wir unendlich viele Versuche machen können.

Hat jemand Erfahrung, was für Untersuchungen man jetzt machen könnte?
Und ob es Spezialisten gibt im Bereich Immunologie, die hier wirklich helfen können?
Oder andere Ideen?

Ich bin für alles dankbar.
<3

1

Hey... Erst einmal möchte ich Dir sagen das Du die Schuld nicht bei Dir suchen solltest. Ich glaube eher daran das es für jeden bestimmt ist was für ein Weg man gehen muss. Und nun möchte ich Dir Mut machen! Mein Mann und ich haben fünf icsis hinter uns...Wir hatten immer nur zwei Eizellen die zum Schluß über geblieben sind also auch nie was zum einfrieren und jetzt nach der fünften icsi bin ich mit Zwillingen in der zehnten Woche schwanger! Ich habe eine gebaermutterspiegelung hinter mir und es wurde festgestellt das ich killerzellen und eine Gerinnungsstörung habe. Also hätte es nie klappen können wenn wir so weiter gemacht hätten. Erst als wir diese Baustellen besiegt haben hat es nun endlich geklappt. Wurden bei Dir schon Untersuchungen gemacht? Ich wünsche Dir alles Gute. Und gib niemals auf! Lg

3

Hallo monisal, Dankeschön für deine liebe Nachricht. Im Moment merke ich einfach wie ich immer bitterer werde.
Ich halte es kaum aus, wenn mir wieder jemand von der Schwangerschaft erzählt. Du machst mir auf jeden Fall Mut. Das ist so schön und ich freue mich wirklich für dich.

Konntest du die Untersuchung bezüglich Killerzellen in deinem KWZ machen lassen?

Ich möchte auch in diese Richtung Untersuchungen machen lassen.

5

Ja genau. Wir haben nach unserem dritten Versuch die Klinik gewechselt und die neue Ärztin hat es direkt vorgeschlagen. Ich bin wirklich froh darüber weil wer weiß wie oft wir es noch versucht hätten und es wäre aufgrund meiner Baustellen eh nie etwas geworden. Aufgrund der gerinnungsneigung muss ich täglich heparin spritzen und Ass 100 nehmen. Ich glaube auch das es mir etwas zum Erfolg geholfen hat. Alles Liebe.

2

Ich habe nach der 2. Erfolglosen ICSI eine Bauchspiegelung mit Gebärmutterspiegelung machen lassen und die Gebärmutterschleimhaut auf Killerzellen untersuchen lassen. Habe leichte Endometriose, die teilweise entfernt wurde.
Habe bei der 3. ICSI andere Medikamente und es wurden 9 Eizellen entnommen wovon 7 reif waren und alle befruchtet werden konnten. Heute wurde mir ein schon schlüpfender Blasto zurück gegeben. Ein anderer wurde eingefroren. So weit waren wir in den vorigen versuchen nie.

Ich wünsche dir viel Glück.

4

Kam bei dir etwas heraus zu den Killerzellen?

Ich drücke dir von Herzen die Daumen <3

6

Es war alles in Ordnung, zum Glück.

7

Hallo Du liebe, mir gehts genau wie Dir... unsere zweite icsi war leider, trotz tollster Voraussetzungen, auch wieder negativ. Wir hatten am Ende immer zwei blasto s in AA Qualität ... und aus der 2. ICSI haben wir sogar noch 2 Blasto s über, die wir eingefroren haben. Nun haben wir am Dienstag einen Termin „wie gehts weiter“ zur immunologischen Untersuchung. Mal schauen zu was uns der dok noch rät. Aber wir mochten erst weitermachen, wenn wir das abgeklärt haben, sonst hab ich kein gutes Gefühl 😕 hoffe sehr, dass wir zeitnah Ergebnisse haben. Dann können wir uns evtl zu Silvester unser Eisbärchen Abholen.

Bitte gib Dir keine Schuld. Weder Du, noch ich, noch sonst eine hier kann was dafür und wir müssen positiv denken. Wir werden noch unser Wunder erleben, da bin ich mir ganz sicher 🥰🙏🏼🍀

8

Hey du :)
Dankeschön für deine Worte. Zu wissen, dass man nicht alleine ist, tut gut. Das sage ich mir auch ganz ganz oft - also, dass man damit nicht alleine ist.
Heute geht es mir schon besser, aber mir geht es gleich: Ohne Immunologie will ich nicht weitermachen.
Die Kosten sind einfach zu hoch, um einfach so Versuche zu machen.
Ich bin noch nicht sicher ob ich da zu einem Spezialisten will außerhalb meiner Klinik oder bei der Klinik bleibe.
Wie machst du es?

9

Bei uns hat es sich zwischenzeitlich etwa geändert. Der Arzt der die immunologische Untersuchung macht ist erkrankt und der Termin wurde abgesagt. Neuer Termin: 9.1.

Nun war ich gedanklich schon so auf den Termin und einen kryo Start Ende Dezember eingeschossen, dass wir heute beschlossen haben unsere Eisbärchen zu Jahresbeginn nach Hause zu holen ♥️🍀 sollte es wieder nicht klappen, wird vor der 3. und letzten icsi die immunologische Untersuchung erfolgen.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen