Erneut schwanger nach Fehlgeburt

Hallo,
Wie seit ihr damit am besten umgegangen, dass man nicht dauernd Angst hat? Vor allem habe ich damals germekrt dass was nicht stimmt (brüste Taten nicht mehr weh und utrogest war leichter zum einführen) und hatte dann beim Ultraschall einen missed abort in der 10ssw und jetzt denke ich immer wenn ich mal nichts merke es passt was nicht und die zeit zum Ultraschall zu lange immer oder habe angst dass es nicht richtig versorgt ist. Habt ihr Tipps?

1

Kauf dir doch ein Sonoline, da hört man in der ssw10 auch schon mal die Nabelschnur. Das hat mir wahnsinnig geholfen, ich hatte in der 10 noch nichts gehört, aber so ab der 12 und ich benutze es heute immernoch. Ansonsten hilft mir immer der Gedanke dass ich mich an alle Regeln halte und den Rest kann ich eh nicht beeinflussen. Mein Fa hat mir auch angeboten wöchentliche zu schnallen ohne dass es was kostet, bis zur ssw 16 bin ich alle 2 Wochen hin.

2

Ich habe leider keinen Tipp. Bin nach kryo und FG nun in der 30. Ssw und hab immernoch die ganze Zeit Angst. Hilft dirdas jetzt leider nicht direkt weiter, aber vielleicht das Gefühl, dass du nicht allein bist? :-)
Sonoline hat mein Mann mir “verboten“ weil es laut Internet häufig die Situation gibt, dass man nix findet und dann unnötig in Panik gerät. Ich fürchte er hatte recht. Wie sich gezeigt hat, habe ich auch eine vorderwand Plazenta, da wäre es wohl wirklich schwierig geworden, wenn sogar die Arzthelferinnen beim ctg suchen müssen...

3

Danke, ❤️das tut mir leid was bei dir war. Momentan bin ich so panisch vor erneuten missed abort weil man da ja nix merkt

Top Diskussionen anzeigen