Killerzellen, was zahlt die KK ??

Habe am Montag meine Punktion zur Bestimmung der Killerzellen. Und laut Klinik muss ich das selbst zahlen. Kosten 220€ . Allerdings ist die Punktion in der Kostenaufstellung nicht beinhaltet. Zahlt diese die KK ? Habe alles telefonisch geklärt und nicht daran gedacht zu fragen. Und unter welchen Gesichtspunkten zahlt die KK alles ? Bringt es etwas mal dort an zu fragen ?

Wer von euch hat da Erfahrung?

Lg Sandra mit Zwillings🌟🌟 fest im ❤

1

Guten Abend,
Soweit ich weiß bezahlt die Krankenkasse in keinem Fall.
Ich musste 220 Euro als Laborkosten an Jena überweisen und 65 Euro an meine Kiwu-Klinik für die Entnahme.
Die Probenentnahme wurde mittels Scratching gewonnen. Dieses Scratching wird in fast allen Kiwus als Zusatzleistung angeboten, im Vorzyklus eines Transferes. Es soll die Einnistung begünstigen. Und genau bei diesem Verfahren wird das Gewebe gewonnen, nur dass es nicht verworfen wird sondern weggeschickt.

Liebe Grüße

2

Vielen dank für deine Antwort. Habe hier schon gelesen das es bezahlt wurde.
Wenn etwas gefunden wird, reicht die Zeit bis zum nächsten TF dann für eine etwaige Behandlung?

3

Und ist die Probe überhaupt aussagekräftig sollte ich keinen Eisprung haben ? Habe gelesen das sollte nach diesem stattfinden.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen