Zyste & HDL, Lsk usw

Hallo ihr lieben,

Vielleicht können mir hier einige aus Erfahrung weiter helfen.
Wir stecken mit der Kinderwunschplanung wieder in der Kiwu, es wurden Clomifenbehandlungen gemacht und als wir erneut starten wollten sah sie im Ultraschall eine ca 6cm große Zyste.
Also gab es die Cerazette (Pille) und die Behandlung stand nicht zur Debatte.
Nach diesem Zyklus wollten wir warten bis ich zur OP kann. Jetzt habe ich aber in einem anderen Krankenhaus einen früheren OP-Gesprächs Termin bekommen. Also am 1.11 das würde heißen Mitte November "müsste" durch absetzen der Pille die periode kommen und in diesen Tagen auch die OP stattfinden.
Jetzt meine Frage zur Zyste.
Werden sie auch eine OP machen trotz eventueller Zyste?
Ich weiß man hofft das sie mit der nächsten Periode verschwindet aber was wenn nicht?.
Müsste ich dann wieder 4 Wochen warten? Weißt da jemand drüber bescheid bzw hat da selbst was durch gemacht?

Die oberste Priorität ist mir meine Gesundheit und falls irgendwelche Gefahren entstehen bzw kommen sollten würde ich dies keines falls eingehen.

Die Lsk hsk etc werden gemacht aufgrund Endometriose.

Liebe Grüße

1

Huhu,

also ich hatte damals auch eine 5 cm Zyste ( durch die Endometriose ) weshalb ich überhaupt erst zur Bauchspiegelung geschickt wurde.

Bei mir ging sie leider nicht von alleine ab.

Wenn sie also noch da ist wenn du zur OP musst wird sie bei der OP direkt mit entfernt.

Kann danach allerdings ein bissl dauern bis der Zyklus wieder normal ist, da ja erst alles verheilen muss.

Bei Endometriose weiß man ja vorher leider nie genau welche Herde noch so gefunden und entfernt werden.

Top Diskussionen anzeigen