3 FG. Was kann man noch Untersuchen?

Hallo ich war lange nicht hier., Bräuchte meine Zeit ... hatte im April die 3 FG ...
Meine Frage ist was man noch alles kontrollieren kann, ? Meine längste SS ging ca 8 Wochen..hab das Gefühl das da mehr in mein Körper steckt was ich nicht weiss...
Ich hab ende Oktober ein Termin zum Gespräch nochmal in der kiwu, ich würde es gerne mit Dan mit der Ärztin besprechen.. und auf was sollte ich besonders beharren wenn wir nochmals ne icsi bzw Behandlung anfangen??? Ich hatte was von Killerzellen und erst Tests gelesen!!?? So genau kenn ich nicht leider nicht aus....🙃🙄
Habe bisher diese " Erkrankung"
Faktor 5 Leiden
PCO ( bin 31 Jahre 1.75 cm und ca
65/66 kg) "Normalfigur"
Insulinresistenz ,1500 Metformin
Humangenetik im Jahr 2017 gemacht
Schilddrüse alles ok

3 FG
4-5ssw * 1 icsi (2017)
8 ssw , danach AS * 2 icsi(2018)
Kryo FG 5 ssw (2019)

Spermien sind etwas langsam aber gut .
Wir machen ne Art pimp my eggs und sperm. Also nehem verschiedene Vitamine und Supplemente.

Ich bin für jeden tip sehr dankbar und wünsche euch Kraft Geduld und bald eine schöne Kugel 😋

1

Hallo,

Bei mir klappte die erste ICSI ohne Probleme und besonderen "Schnickschnack". Beim Geschwisterchen ging dann nix mehr, oft kurze Einnistungen. Killerzellen wurden bestimmt und von Dr. Pfeiffer kontrolliert. Bei mir half dann Cortison, Vitamin D, Omegaven und Omega 3 hochdosiert.

3

Aha ok.. danke für deine Antwort. Werde das mir alles Mal aufschreibe und ansprechen.
Doofe Frage, Dr Pfeiffer? Ist das eine Therapie Massnahme oder eine bestimmte Ärztin in Deutschland?
Wie lange hast du diese Methode gemacht? Hat es danach gut funktioniert?

4

Hi,
Es ist eine immunologische Praxis, mit Sitz in Berlin und irgendwo in Westdeutschland. Dort wird das Blut untersucht, und dann eine Therapie vorgeschlagen. Es ist glaube ich ähnlich wie bspw. Reichel-Fenz, von denen hier ja auch viel gesprochen wird.
Ich hatte dann ab kurz vor Transfer 1 x wöchentlich eine Infusion bis zur 20. Woche. Es hat funktioniert und hilft dieses Mal hoffentlich auch 😊

2

Das tut mir leid, dass du schon so viel durchmachen müsstet!
Ich würde mir jemanden suchen, der auf habituelle Aborte spezialisiert ist. Einer Bekannten von mir konnte u.a mit Kortison geholfen werden.

Ich würde auf jeden Fall Gerinnung testen lassen und eventuell eine Gebärmutterspiegelung machen lassen. Vielleicht hast du ja eine Trennwand oder ähnliches. Zusätzlich wäre es auch möglich eine Probe der Gebärmutterschleimhaut zu entnehmen um zu sehen ob z.B eine Entzündung vorliegt.

Top Diskussionen anzeigen