Ziemlich am Boden... 43J 1.ICSI neg. Stelle mein ganzes Leben in Frage

Hallo Ihr Lieben..

letzte Woche habe ich meine 1. ICS mit einem neg. beendet.
Die beiden EZ (angeblich gute Qualität) wurden auch beide befruchtet und haben sich zügig geteilt (an Tag 3 Mehrzeller). Eigentlich sollte an Tag 2 der TF stattfinden, aber ich wollte es mind. noch einen Tag hinauszögern und schauen, wie sie sich teilen.
Sie sagten mir, es hätte sogar gute Chancen, weil top EZ, top befruchtet, top Teilungsgeschwindigkeit. Es fand nicht einmal eine Einnistung statt (hCG 0).
Mein Mann hat dieses Jahr Prostata-Ca diagnostiziert bekommen. Op fand im Sommer statt. Wir haben schon einige Jahre probiert, aber ich schätze mal, das die Prostata und Samenbläschen nicht genug Nahrung mit auf den Weg geben konnten. Seine eingefrorenen Spermien sehen wohl ansonsten top aus.
Ich hadere die letzten Tage sehr mit mir, meinem Leben, meiner naiven Lebens"Planung" und der Blindheit, mein gefühltes Alter(keine Krankheit, jedenfalls nicht bekannt, top fit, sportlich..) mit meiner Fertilität gleichzusetzen. Ich habe mich tatsächlich nie so sehr damit auseinandergesetzt.. Früher hatte ich immer Panik schwanger zu werden... Jetzt habe ich Panikattacken, dass ich nicht mehr schwanger werden kann.. (EZSpende kommt für mich nicht in Frage..).
Ich kann kaum mehr schlafen, bin zutode betrübt und kann mir nicht verzeihen, so blind gewesen zu sein.. jetzt ist wohl alles zu spät.. Ich verstehe es nicht... ich habe studiert, bin nicht auf den Kopf gefallen (oder doch?) und beim wichtigsten Thema bin ich so unglaublich uninformiert und naiv durch das Leben gegangen und stehe jetzt vor der abgelaufenen Uhr. Es macht mir fertig und ich kann kaum Hoffnung fangen...
Gibt es hier jemanden, der mit eigenen Eizellen mit 43 oder 44 noch schwanger geworden ist...? Ich kann ja jetzt nicht mal mehr im natürlichen Zyklus schwanger werden, aufgrund der Op meines Mannes, das macht mich zusätzlich fertig. Jeder Zyklus ist "verschenkt"... Es fällt mir wirklich schwer, rational zu bleiben..

1

Hallo liebe sunwave,
Erstmal fühle dich gedrückt ☺️ für dein ersten negativen Icsi 😔. Ich bin noch nicht so alt , aber mir macht es jetzt schon angst , da ja ab 35 Jahre. Die biologische
Uhr anfängt zu ticken. 😱 ich weiß das paar Mädels hier 40 Jahre alt sind! Vielleicht findet sich hier jemand wo positiv berichten kann. 😃😃

2

sei doch nicht so streng zu dir! hättest du damals anders handeln können oder wollen, hättest du das auch gemacht! keiner kann die Zukunft voraus sagen und man hört ja immer nur, dass heutzutage die mutter älter sind. in der Gesellschaft wird viel zu wenig darüber gesprochen, dass es viele paare gibt, die Unterstützung brauchen.

bitte gib noch nicht auf, die meisten brauchen mehrere versuche (auch die 25jährigen). man hat bei jedem versuch nur eine chance von ca 30%. wir wissen hier alle, wie hart dieser weg ist, aber wir werden bestimmt alle dafür belohnt.
ich bin erst 36, also kann ich dir da kein perfektes Beispiel liefern, aber bei dir klingt doch prinzipiell mal alles gut, da fehlt nur noch das Fünkchen Glück zum schwanger werden.

wünsch euch, dass es beim nächsten mal klappt!

12

Liebes... ich kann dich so gut verstehen und es tut mir wahnsinnig leid für dein negativ. Ich bin 42 Jahre und hatte im Februar und Mai ne Ivf . Beide positiv und dann in der 6. ssw früher Abort...
Ich weiß dass hier ganz viele Mädels unser Schicksal teilen, dennoch beneide ich hoffe er jede unter 40. Jahre die ihre versuche über die Krankenkasse ermöglicht bekommen. Für uns gibt es jetzt nur noch den Weg nach Prag zu gehen und eine Eizellspende machen zu lassen.
Leider ist halt die Eizellqualität in unserem Alter nicht mehr die tollste. Ich durfte es 2x selbst miterleben...
Ich wünsche dir das allerbeste!
Gib die Hoffnung noch nicht auf!
Auch wir kämpfen weiter für unser kleines Wunder

13

Oh sorry 😐
Wollte eigentlich Sunwave antworten
Lg

weitere Kommentare laden
3

Ganz ehrlich du weisst ja nicht ob ihr dieses Problem schon Jahre habt. Wir zum Beispiel haben früh angefangen mit 28 und gebracht hat es mir auch nix. Beide Eileiter geschlossen. Wir hatten das Glück und sind im 1. Versuch schwanger geworden. Dafür sind wir jetzt fürs Geschwisterchen im 7. Versuch und kein Ende in Sicht.
Vielleicht kannst du es ja auch ein bisschen so sehen, klar gibt es bestimmte negative Faktoren im Alter aber es gibt auch noch ein Fünkchen Zufall/ Natur/ Schicksal nenne es wie du magst. Und daran kannst du glauben!

16

luke, danke... das ist echt auch ein bisschen erleichternd... es muss möglich sein, wieder dieses Vertrauen zu bekommen, dass es so gut ist, wie es ist, gut ist, wie es war und wie man aufgrund der Lebensumstände entschieden hat, entscheiden musste.
Es ist superschön, dass Ihr im 1. Versuch so ein Glück hattet! Ich bezweifle, dass ich Ende 20 zu einer KiWi Klinik gegangen wäre. Dafür kannst Du Dir schonmal ganz schön auf die Schulter klopfen!
Nach 7 Versuchen... kommt da nicht der Gedanke, alles mögliche untersuchen zu lassen?

49

Wir haben etliche Dinge untersuchen lassen. war in 5 Versuchen 3x schwanger und hatte drei Fehlgeburten. die kk bezahlt Untersuchungen erst nach 3x. das haben wir gemacht. bei der Immunologie kam etwas heraus. ich benötige immunglobuline ab positivem Test. Der Versuch danach war leider negativ und der jetzige Versuch ist noch offen. Bin erst TF+1. Drücke euch fest die Daumen!

4

Ach ich fühle so mit dir! Habe mich in einigen deiner Zeilen wiedergefunden! So hatte ich früher auch immer Panik schwanger zu werden und nun riesen Angst, nie mehr Mutter zu werden!. Genau deshalb habe ich mich auch früher nicht mit dem Thema beschäftigt. Ich habe es verdrängt, hatte Angst, dem Muttersein nicht gewachsenen zu sein. Naja, diese Angst ist trotzdem geblieben. Hinzu kam die Torschlusspanik!
Aber eine ICSI ist noch nicht das Ende! Vielleicht klappt es schon bei der nächsten!
Vielleicht dauert es länger. Aber so lange ihr die Möglichkeit und die Kraft habt, probiert es!
Statistisch sind die Chancen klar nicht mehr so berauschend wie mit 25, aber was schert den Einzelfall schon die Statistik 😉
Ich drück dir die Daumen! 🍀🍀🍀🍀

17

Verrückt, oder nicht? Panik vor Schwangerschaft und jetzt das gleiche Gefühl nur 180% andere Richtung. Ich hab ich gesagt, die Natur ist schlau und stark. Da kann man auf drauf vertrauen. Aber jetzt frage ich mich, warum hat die Natur mir gerade jetzt dieses unsägliche Kinderwunschgefühl bereitet? Warum nicht vor 10 oder 20 Jahren? Wo ist da der höhere Sinn?
Ich habe gelesen, dass Du obendrauf noch MS bekommen hast??
Was ist das für ein Schicksalsschlag... wie kommst Du damit klar?

34

Ja da hast du wohl Recht, dass regelt die Natur nicht wirklich clever! Da hätte sie uns den späten Kinderwunsch wenigstens ersparen können😒
Aber hey, it ain't over till it's over! 😉
Die MS hab ich schon seit 2013, damals ging es mir sehr schlecht. Im Moment ist sie zum Glück ruhig, was mich sehr verwundert. Bei den ganzen Behandlungen, Hormonen, Fehlgeburten, OP's.

5

Ich kann Dich sehr gut verstehen und Deine Worte so für mich übernehmen. Mir geht es genauso.
Wir haben einfach zu lange gewartet.
Bin 44 mit 6 erfolglosen ICSIs.

18

Oh man... das klingt nicht gerade hoffnungsvoll...
Wie lange Pause hattest Du zwischen den ICSI gemacht?
Und in welcher Klinik warst Du? Hast Du mal gewechselt?
Wie verkraftest Du das alles...?

27

Die 6 ICSIs habe ich innerhalb von 11 Monaten gemacht. Ich war in zwei Kliniken in Behandlung, je 3 pro Klinik. Und in einer dritten zum Info Gespräch.
Bin gerade in Vorbereitung auf Nr. 7 und mache noch Gerinnungsdiagnostik.

6

Ich kann dich verstehen, geb nicht nach dem ersten Versuch auf.
Ich bin zwar erst 26 habe aber einen AMH Wert von 0,05 was laut Arzt einer 50 Jährigen entspricht. Ich habe zwar den Vorteil das meine Eizellen wahrscheinlich eine gute Qualität haben aber es ist nicht sicher ob überhaupt noch welche da sind.
Ich stehe ganz am Anfang von der KIWU Behandlung, 2 mal musste eine IVF schon abgebrochen werden obwohl sie nichtmal angefangen hat.
Lass den Kopf nicht hängen und glaube daran das es klappt.
Lg

7

Es tut mir sehr leid für dich. Ich finde mich auch im vielen deiner Zeilen wieder und Frage mich auch, warum wir es immer aufgeschoben haben um einen tollen Zeitpunkt zu finden nach Hausbau und allem. Ende vom Lied: nach 10 icsis immernoch kein Kind, und das obwohl ich erst 33 bin.auch für mich ist es wegen vorzeitiger Wechseljahre bald vorbei. Du brauchst dir nichts vorwerfen, ihr habt es damals genau so entschieden, wie es für euch am besten war. Man kann vergangenes nicht ändern. Versuche positiv in die Zukunft zu sehen und bald mit der nächsten Chance zu starten. Da ihr zwei tolle eizellen hattet, habt ihr es schon weit geschafft. Nicht jede schafft es halt zum Baby, aber vielleicht findet ihr noch genau die richtige.

Wieso kommt ezs nicht in Frage? Ich hoffe, es ist ok, das ich Frage.

8

Es tut mir leid.
Ich wuensche dir viel kraft...!!

Aber 43 ist nun mal auch sehr spaet.
Es klappt Selten in dem Alter.
Das kann ich nicht schoen reden.
Nur Daumen druecken dass es noch klappt ❗️💪🏻

31

Ja, recht hast Du.. 43 ist sehr spät.
Ich hab nicht auf die Uhr geschaut...
In den Fall verheerend...

Danke trotzdem oder besonders deswegen fürs Daumen drücken!

9

Meine Ex-Chefin hatte mit 47 eine oder mehrere 🤷🏻‍♀️ künstliche Befruchtungen und gebar mit 48 eine wundervolle Tochter... möglich ist vieles.

Drück dir die Daumen!

19

Mh. Da denke ich heute: EZS...
wäre ich früher nicht drauf gekommen.

Top Diskussionen anzeigen