Vielleicht zu viel zugemutet

Guten Morgen Mädels,

wir haben jetzt innerhalb der letzten 10 Monaten 5 Kryos und 1 IVF durchgezogen. Dabei 1 FG in der 7. ssw und 1 biochemische Schwangerschaft.
Ich stimmuliere gerade schon für die nächste IVF, da ich ab Ende Oktober wieder das arbeiten anfange und es da dann schwieriger wird mit den Terminen usw.
Aber ich merke gerade, dass ich platt bin! Ich habe Schlafstörungen und bin einfach echt erschöpft! Eigentlich sollte mein Körper Pause machen🙃

Kennt ihr solche Phasen? Oder liegt das am Kortison, das ich bei fast jedem Versuch nehme? 😔
Viele liebe Grüße

1

Ja ich kenne das. Mir geht es ähnlich. Nicht nur der Körper sollte mal Pause machen sondern auch die Psyche. Wenn man die ganze Zeit mit dem Kinderwunsch beschäftigt ist und zu dem noch negative Ergebnisse bekommt, verfällt man doch sehr leicht in eine negative Abwärtspirale. Aber man sollte nicht vergessen, dass es einem doch eigentlich gut geht und man vielleicht nicht alles haben kann. Versuche dich auf andere Dinge in deinem Leben zu konzentrieren die dich glücklich machen. Kopf hoch.

2

Ich verstehe dich.

Ich hatte seit April 2 Icsis und 1 Kryo. Im Juni die Fehlgeburt beim Frischversuch von ICSi 2.

Wenn die Kryo jetzt nicht klappt mach ich die letzte und dann wieder eine ICsi die 3te dann.

Ich bin zurzeit auch Zuhause und da meine Klinik 130km weg ist möchte ich vor dem neuen Job dann auch wieder Reserven haben, dass ich nicht so oft frei brauche. Kommt auch blöd bei einen neuen Job.

Ich bin nur müde bzw hab das Problem mit dem Schlafen so 2-3 Tage nach der Einnahme vom Progesteron

3

Es klingt echt einleuchtend, dass du ausgelaugt bist...
Verstehe aber auch, dass du noch einen Versuch durchziehen willst, bevor die Arbeit wieder beginnt...

Versuche dir Ruhephasen einzubauen, vielleicht Sauna oder Massagen, vielleicht beschäftigst du dich einfach mal mit was ganz anderem.
Ich habe mich z. Bsp. zum Motorradführerschein angemeldet, musste wieder die Schulbank drücken, hatte Termine und musste den ganzen Kram regeln. Theorie büffeln. Hab in der Zeit sehr wenig hier verbracht und lieber nach Mopeds geschaut.
Das hat echt geholfen!!!

Das Kortison ist sicherlich auch noch ein Faktor, den du nicht unterschätzen darfst (vergiss bitte das Magnesium dazu nicht). Hast du mal deinen Eisenwert checken lassen? Das macht auch echt müde, wenn man einen Mangel hat.

Lass den Kopf nicht hängen! Das wird auch wieder besser!
Jetzt zeihst du die IVF durch und wer weiß...? Eventuell haben die Schlafstörungen und das müde sein ja bald einen ganz anderen Grund!

Ich drücke dich #liebdrueck

4

Huhu,

Ja definitiv.
Aber es kommt nicht drauf an, wie geballt man die Untersuchungen hat.
Wir haben in 3 Jahren nur 5 ivf (dabei auch nur 5 tf) geschafft. Die ganzen Zwangspausen sind ebenso kräftezehrend 🙈

Wenn man freiwillig Pausen einbaut ist das bestimmt was anderes :)

Zum Kortison kann ich nichts sagen. Bei den stimu medis und dem Progesteron werde ich schneller müde(das Progesteron verursacht bei mir zusätzlich Schlafstörungen).

Bei den Terminen war meine kiwu oft für Arbeitnehmer. Ich habe immer direkt um 8 Uhr einen Termin bekommen und war dann nur ne Stunde später auf der Arbeit.

Während der Behandlungen hab ich auch mal den Arbeitgeber gewechselt. War kein Problem. Mittlerweile weiß sogar meine Chefin beischeid. Das war bei mir eine gute Entscheidung :)

Viel Erfolg für die stimu :)

Top Diskussionen anzeigen