Erster Termin in KiWu Klinik - jetzt bin ich verunsichert

Hallo ihr Lieben,

ich möchte euch um Rat fragen und hoffe auf eure Erfahrungsberichte 😊 Jetzt schon mal sorry, fĂŒr den langen Text 🙈

Nach zwei Jahren Hibbelzeit mit zwei frĂŒhen AbgĂ€ngen, hatten wir gestern unseren ersten langersehnten Termin in der KiWu Klinik. Bei meinem Mann wurde zunĂ€chst ein Spermiogramm gemacht, welches perfekt ausgefallen ist. Immerhin schon mal eine Sorge weniger.

Bei mir ist die Ärztin direkt in eine Verkaufsveranstaltung gestartet. Sie empfahl
mir eine GebĂ€rmutterspiegelung inkl EileiterprĂŒfung mittels Kontrastmittel. Eine Bauchspiegelung möchte sie mir zunĂ€chst nicht antun, da ich im April bereits zwei hatte (Blinddarm und einen folgendem Darmverschluss).
Den neuen Zyklus soll ich direkt mit Letrozol starten. Von Clomifen rÀt die Klinik generell ab.
Auf meine Nachfrage, dass man vielleicht erstmal schauen sollte woran es liegt, meinte sie ich könne auch auch kurz vor dem bisher frĂŒhsten erfolgten ES Zeitpunkt zum Ultraschall kommen. Ich solle mir ĂŒberlegen was ich machen möchte und mir einen passenden Termin holen, sobald der neue Zyklus gestartet ist. Ist so ein Vorgehen normal? Wie kann sie mir direkt zu Medis raten, ohne zu wissen was los ist? Mein Blutergebnis bekomme ich leider erst am 24.10.

Ich habe Zyklen zwischen 31 und 39 Tagen und laut Temperaturkurven immer einen ES. Mein BauchgefĂŒhl sagt mir, dass es schon hĂ€ufiger zu einer Befruchtung kam, es aber an der Einnistung scheitert. Ich möchte daher ungern einfach auf blauen Dunst irgendwelche Medis nehmen. Nachher bringe ich alles noch mehr durcheinander.

Ich bin nun immer noch kein StĂŒck schlauer und hin und her gerissen wie ich weiter vorgehen möchte. Gestern Abend ist dann noch passenderweise die Mens eingetrudelt und ich mĂŒsste mich direkt am Montag fĂŒr einen Termin melden.

Wie lief bei euch der erste Termin ab? Wurde bei euch erst alles abgeklÀrt, bevor zu Behandlungen geraten wurde?

1

Huhu,

bei mehreren frĂŒhen AbgĂ€ngen wĂŒrde ich auch erst einmal nachforschen. GebĂ€rmutterspiegelung finde ich sinnvoll, vielleicht gibt es irgendein anatomisches Problem. Dann am besten auch gleich eine Biopsie mit machen lassen.

Gerinnung wĂŒrde ich auch auf jeden Fall testen lassen.

Ob ihr trotzdem schon parallel mit GVNP loslegen wollt, ist eure Entscheidung.

Alles Liebe 🍀😘

LG Luthien mit ⭐

3

Hej,

danke fĂŒr deine Tips 😊
Die Gerinnung soll bereits bestimmt werden. Hoffentlich vergeht die Zeit bis zum Ergebnis schnell...

WĂŒnsche dir auch alles Liebe 🍀

2

Was genau wird bei dir denn im Blut untersucht, dass es so lange dauert bis du ein Ergebnis bekommst?
Das finde ich schon sehr ungewöhnlich.

Ich hatte damals auch Clomifen bekommen um dem Ganzen ein bissl auf die SprĂŒnge zu helfen.Hatte auch einen normalen Zyklus und auch immer EisprĂŒnge.
Das ist nicht ungewöhnlich dass die Klinik ein bissl stimulieren möchte.

Aber so lange man nicht weiß ob die beiden AbgĂ€nge leider einfach nur Pech waren 😕 oder wirklich eine Ursache hatten wĂ€re das natĂŒrlich evtl. vorher zu klĂ€ren.

4

Hi,
es werden Hormone, Vitamine, Gerinnung und Genetik kontrolliert. Das Ergebnis wird mir in vier Wochen telefonisch mitgeteilt.

Das die Klinik dem ganzen mit Stimulation auf die SprĂŒnge helfen möchte, habe ich schon erwartet. Mich verunsichert es nur, dass sie es direkt vorschlĂ€gt ohne zu wissen was los ist

5

Achso...dann macht es Sinn dass es so lange dauert 😊

Also ich persönlich wĂŒrde mich dann dagegen entscheiden jetzt schon zu stimulieren.Falls es dann tatsĂ€chlich klappt und wieder etwas nicht stimmt wĂ€re das ja fatal.

Die „paar“ Tage wĂŒrde ich dann vielleicht doch auf das Ergebnis warten um ganz sicher zu gehen.

Man hat dann ja auch kein gutes GefĂŒhl dabei wenn man Angst hat etwas könnte nicht stimmen.Das ist ja auch nicht gerade förderlich.

Nach dem Ergebnis des BT weißt du entweder dass alles in Ordnung ist oder dass jetzt erstmal alles in Ordnung gebracht wird 😊

So oder so geht es dann erstmal mit positiven Gedanken weiter.

weiteren Kommentar laden
6

hm, es könnte sein, dass sie das vorgeschlagen hat, weil viele paare gleich loslegen und keinen zyklus verlieren möchten! đŸ€” oder sie denkt, dass es mit der gabe von progesteron dann zu keinem abgang kommt!

es wird ja schon jede menge untersucht und die gebĂ€rmutterspiegelung samt eileiterdurchlĂ€ssigkeitsprĂŒfung wĂŒrde ich dir auch ans herz legen!
da macht es dann ja sowieso sinn auf all diese befunde zu warten!

8

Huhu!
Das die direkt loslegen und Attacke machen ist glaube ich normal 😬😉

BS finde ich auch sinnvoll... die Idee mit der gleichzeitigen Biopsie auf Killerzellen und Plasmazellen sehr gut, wĂŒrde ich auch direkt mit machen lassen...!

Ansonsten warte ruhig auf deine Ergebnisse, wie du schon schreibst, die 4 Wochen machen es dann auch nicht ...

Bei uns zum Bsp. war fĂŒr die klar: ich habe Myome und Endozysten, daran liegt es mit der Nicht-Einnistung! Sind direkt ICSI Kandidaten gewesen. Letztlich (glaube ich) waren es auch die Killerzellen ... da hatte ich dann schon 2 negative TF gehabt ...

Lg, June mit KrĂŒmel 5+4đŸ„°

10

Huhu,
danke fĂŒr die lieben Worte. Ich warte tatsĂ€chlich lieber noch auf die Ergebnisse. Je nach Ergebnis wĂ€re fĂŒr mich als nĂ€chster Schritt die GebĂ€rmutterspiegelung. Eine BS lasse ich freiwillig nicht mehr ĂŒber mich ergehen.

Ich freue mich, dass die ICSI Erfolg hatte. WĂŒnsche dir alles Liebe und eine möglichst langweilige Kugelzeit 🍀😘

11

Danke dir! Das ist lieb! đŸ„°

Ja ich weiß was das fĂŒr ein Mist ist. Ich hatte auch schon 3 BS mit Myomentfernung, eine ging zum GlĂŒck vaginal, das war viiiiiel besser. Ich hasse das doofe Gas im Bauch! 😔

Dann halt uns mal auf dem Laufenden, wenn’s wieder was Neues gibt... đŸ‘‹đŸ»

weiteren Kommentar laden
9

Hui das war ja erstmal viel womit dich die KiWu beladen hat. :(

Ursachenforschung ist auf jeden Fall erstmal der richtige Schritt.
Hast du zufĂ€lligerweise PCO? Dein Zyklus von 31-39 Tagen lĂ€sst sowas vermuten, das wĂ€re schonmal etwas das sich schnell herausfinden lĂ€sst, was auch fĂŒr die hormonelle Behandlung wichtig wĂ€re. Ich wĂŒrde bevor man mit Hormonen anfĂ€ngt auch erstmal den Zyklus und die Eichenreifung betrachten. KiWus machen ja ihr hauptgeschĂ€ft mit der Stimulation und schlagen da gerne mal ein gewisses Tempo an, da musst du aber nicht mit machen.
Ist nur teuer und oft nicht mal nötig.
SchilddrĂŒse wurde auch alles abgeklĂ€rt?
Genetik, muss man selber zahlen, wÀre auch noch eine mögliche Untersuchung.
Da du schon schwanger warst wĂŒrde ich ja sagen ist eine durchlĂ€ssigleitsprĂŒfung nicht nötig. Eine Untersuchung der GebĂ€rmutterschleimhaut kann aufschlussreich sein aber ob das gleich der erste Schritt sein muss? WĂŒrde da auch eher auf die Blutergebnisse, Hormonstatus etc warten. Mal den Zyklus betrachten, die Genetik, ob irgendwelche Keime oder Geschlechtskrankheiten vorliegen die die Einnistung/das bleiben verhindern.

Haben sie gesagt wieso sie was gegen Clomi haben? Abgesehen davon, dass es ihnen nicht viel Geld einbringt? ;)

Lass dich nicht zu etwas drÀngen dass du nicht willst. Lass dir keinen Druck aufbauen. Geh das ganze in deinem Tempo an. Oft ist weniger mehr.

13

Hi,

weiß noch nicht ob ich PCO habe. Meine FrauenĂ€rztin hat es bisher nicht fĂŒr nötig gehalten irgendwelche Untersuchungen zu machen. Ich hatte allerdings auch schon zwei grĂ¶ĂŸere Gelbkörperzysten, die Probleme gemacht haben. WĂ€re also gut möglich 😔

Meine SchilddrĂŒse hatte ich vor einem Jahr checken lassen und nehme mittlerweile L-Tyroxin 75 gegen meine UF. Der TSH Wert hat sich nun um die 1 eingependelt.

Sie hat generell von Clomi abgeraten, da es schlechtere Erfolgschancen hÀtte. Weniger Eizellen und weniger Lebendgeburten als bei Letrozol... Im Nebensatz wurde dann erwÀhnt, dass Letrozol selbst zu zahlen ist. Eigentlich ganz geschickt gemacht

Ich muss wirklich zugeben, etwas ĂŒberfordert zu sein. Sie hatte sofort alle Möglichkeiten aufgezĂ€hlt und mir die Wahl gelassen womit ich starten will. GlĂŒcklicherweise hatte ich mich vorher schon etwas belesen und war dadurch nicht völlig planlos. Wie gut, dass es dieses Forum mit euch gibt 😊

16

Hab schon gelesen, dass du dich fĂŒr die Ursachenforschung und das Monitoring entschieden hast. Find ich super.
Klingt mir schon nach PCO, wie du das beschreibst. Ich selber hab das ja auch. ;)
Nehme ĂŒbrigens auch L-Thyroxinn75 wegen der SchilddrĂŒse. :) Lass das aber auch immer alle 3-4 Monate checken weil sich das auch schnell man Ă€ndern kann.
Ein Monitoring ist fĂŒrs PCO echt super, da die Ärzte einen sehr schnell in eine Schublade stecken, dabei ist jedes PCO anders. Mir wurde immer unterstellt ich hĂ€tte keinen ES obwohl immer einer war, wenn auch meist etwas spĂ€ter. Das sind schon ganz andere Voraussetzungen als wenn man keinen hat. Auch reagiert man mit PCO viel stĂ€rker auf die Stimu, so dass man oft nicht viel braucht. Zu viel Stimu kann die Eichen kaputt machen... hab ich leider zu oft erlebt... viele aufgeblasene Eichen mit mieser QualitĂ€t.

Clomi wird ja meist fĂŒr mehr heranreifende Folikel genommen, gepusht werden die dann eh mit anderen Hormonen.
Ich hatte mit wenig Clomi + etwas Puregon eine ELS die leider in der 7. SSW beendet werden musste und eine kleine Bauchmaus die aktuell in der 38.SSW und seeehr lebendig am turnen im Bauch ist. ;)
Andere Stimus waren viel zu viel. Gebraucht hĂ€tte ich wohl gar keine Stimu, denn es gab ja jedes mal einen ES mit 1-2 reifen großen Folikeln.
Bei uns war aber auch das Speemiogramm meines Mannes das Hauptproblem.

Ich finde es wichtig, dass man erstmal seinen eigenen Zyklus kennen lernt bevor man die Ärzte mit ihren Stimus rumfuhrwerken lĂ€sst. Da wurde unser Vertrauen sehr enttĂ€uscht und geklappt hat's mit einem lieben Arzt der auf unser BauchgefĂŒhl gehört hat. Deswegen hör auf deinen Bauch und lass dich zu nix drĂ€ngen. Ihr macht das ganz richtig.

Mit Letrozol hab ich tatsÀchlich noch keine Erfahrung gemacht. Vom lesen her klingt es an sich wie eine bessere Clomi Alternative.

weiteren Kommentar laden
12

Ursachenforschung also Spiegelung wĂŒrde ich machen lassen, wenn ihr es schon so lange versucht und das SG top ist.

Mit den Hormonen möchte die Ärtzin erreichen, dass er ES sicher ist und ihr so eben sicher "treffen" könnt. Das erhöht halt die Chancen auf eine SS, wenn sonst alles gut ist.
Ob du das möchtest ist aber deine Entscheidung.
Ein Zyklus Monitoring macht auch Sinn, um deine Hormonwerte wÀhrend des Zyklus zu checken.
Clomi ist fĂŒr viele einfach nicht das Mittel der wahl, weil es einfach bessere gibt.

Letzendlich können die Ärzte nur VorschlĂ€ge machen und ja sie spulen erstmal Schema F ab. Bei vielen reicht das ja schon. Aber die Entscheidung wann ihr was macht liegt immer bei EUch!

15

Dankeschön 😊
Ich hab mich nun fĂŒr die Ursachenforschung entschieden. Erstmal Monitoring und die Blutergebnisse abwarten. Dann sehen wir weiter. Hoffentlich lĂ€sst sich alles gut in den Griff kriegen 🍀
Jetzt heißt es wie immer abwarten und Tee trinken. Vielleicht klappt es ja auch einfach so, man weiß ja nie.

Top Diskussionen anzeigen