1.Folli TV - Überraschung!

Hallo!

Ich hatte heute meine 1.Folli TV für unsere 7.Icsi. Und es gab eine Überraschung. Rechter Eierstock hat bis jetzt 5 zu sehen za.10 mm (ich:hmmm,schade,so wenig,da gibt es keine gute Ausbeute diesmal). Der Prof den US nach links gelenkt und sagt : jaaaa,schön der linke hat mehr und ist auch schon weiter,ich sehe mindestens 7 und der 1 hat schon 17 mm!Da müssen wir runter mit den Spritzen gehen! Ich:..................................#schock

Zu Erklärung:ich hatte vor 5 Jahren eine Zyste auf dem linke Eierstock,die per BS entfernt werden musste. Seit dem habe ich Probleme mit dem ES,seeeeehr schmerzhafte Eisprünge von dieser Seite,der Estock ist nach oben gerutscht,leicht verdreht ,schwer zu erreichen.Vermutet wird ,dass es alles durch Vernarbungen und Verwachsungen nach der OP passiert ist.Er produziert auch so gut wie keine Follis,1-2 mal und die haben schon in den letzten 3 Icsis keine richtige EZ enthalten.Die Ärzte haben ihn eigentlich abgeschrieben und kaum noch mit dem gerechnet.

Und dann hat mir ein Arzt empfohlen die Osteopathie zu versuchen.... und das habe ich gemacht.Mein Osteopathe hat gesagt,dass er mir nichts versprechen kann,aber er versucht alles,um den Eierstock zu bewegen,die verwachsungen zu lockern und die Durchblutung wieder auf Vordermann zu bringen.... es hat zwar sehr gut getan,die Behandlungen ,aber nach so vielen Jahren erwartet man keine Wunder mehr. Aber vielleicht soll man es!

Ich weiß nicht,wie es ausgeht und mit wievielen EZ wir am Ende stehen werden.Wir müssen jetzt aufpassen wg den 17 mm großen Follikel,den wir eventuell "verlieren"könnten.Wichtiger ist halt ,dass die 10-11 andere "nachkommen".Ich weiß aber,dass ein Wunder ist geschehen und mein fast "toter"Eierstock scheint wieder am Leben zu sein und in einer Großartiger Verfassung! Das ist einfach unglaublich! Und ich bin mir ziemlich sicher,dass es an der Osteopathie liegt!Es war beste Entscheidung gewesen zum Osteopathen zu gehen.Bin echt froh darüber #huepf

Eine ziemlich bewegte Gati #winke

1

Hatte auch schon 2x a Zyste (ca. 14cm gross) beim linken Eierstock, dadurch is der linke auch schon eher tod. Habe aber trotzdem 14 Eizellen gehabt. Da freut man sich dann sehr darüber. Wünsch dir viel Glück zum Transfer

4

Ja,man kann sich in unsere Situation wirklich über jeder kleine Erfolg freuen. Ich werde mich wirklich freuen,wenn es diesmal von beiden Eierstöcken was brauchbares punktiert werden kann.Bis jetzt nur der rechte die Arbeit übernommen #schmoll

2

Hallo
Liegt es den nur an der Teilung der Eizellen das du schon die 7 ICSI hat oder gibt's bei dir dir keine Einnistung bzw Fehlgeburten? Ansonsten würde ich dir wirklich raten noch nach der Punktion mal ein Kortison auszuprobieren .. Das schwächt dein Immunsystem und erleichtert die Einnistung.. Kann aber auch bei "Fehlgeburten" helfen aber halt oft nur in Verbindung mit Intralipid 20% Infusionen.

3

Hallo!

Ist leider immer wieder ein Einnistungsversagen.Die Ärzte meinen ,es wäre wg den Spermien. Ich habe schon alles durch,Cortison habe ich schon bei letzten 3 malen genommen,auch Intralipid.Habe Untersuchungen bei Reichel-Fentz gemacht,auch Gerinnungsstörung ist rausgekommen,also Clexane ist auch dabei.Seit Mai muss ich auch Metformin nehmen an Anweisung von Diabetologen-leichte IR ohne PCO.

Bei der 6.ICSI im April/Mai gab es zum ersten mal Einnistungsversuch,was uns wieder Hoffnung gegeben hat.Das einziger,was da neu war,waren die Besuche bei Osteopathen. Die habe ich weiter fortgeführt.
Ich weiß nicht,warum sich nix einnisten möchte....Spermienqualli ist auch wirklich mies. Wir haben bis jetzt aber immer 2 Embryos für den TF gehabet,auch schon Blastos.

Top Diskussionen anzeigen