Heparin-Spritze während Kryo kostenpflichtig?

Ich habe eine Gerinnungsstörung (Protein-S-Mangel).
Nächste Woche startet mein 2. Kryozyklus und ich soll ab ZT3 bis zum SST (ca. 30 Tage) jeden Tag Heparin spritzen.
Diese müsste ich aber privat zahlen. Nur ab einem positiven Test würde das die Krankenkasse übernehmen laut Kiwu-Klinik.

Stimmt das?
Immerhin nehme ich es ja nicht freiwillig, sondern habe eine entsprechende Diagnostik.

1

Hi,

deine Kiwu hat völlig recht. Du nimmst das Heparin ja aufgrund deines Kinderwunsches und nicht weil du es täglich benötigst. Das ist leider der Mist an unseren KK.
Sobald du ein positiven Bluttest hast übernimmt das deine KK. Ich weiß allerdings nicht ob dafür der Herzschlag nötig ist oder der erste Bluttest.

Lg

2

Hi,

ich habe die immer so bekommen (ich glaube 10 € Zuzahlung), allerdings ab ES/PU. Es ist mir unklar, warum man die bereits ab ZT 3 nehmen sollte. Heparin wirkt sofort im Gegensatz zu ASS (da würde es ab ZT 3 Sinn machen)
LG Sveta

3

Ich muss den vollen Preis zahlen, für 30 Spritzen sind es ca. 120€ :/ .

So sieht mein Behandlungsplan aus,
ab ZT3 täglich Heparin und Estradiol;
ca. ab ZT 10 kommt Utrogest hinzu;
ab Transfer kommt ASS hinzu.

4

Mir wurde immer gesagt, dass Ass Vorlauf braucht. Somit war es bei mir immer andersrum Ass ab ZT 1 und heparin ab Es bzw. ab Progesterongabe

weiteren Kommentar laden
6

Hi , ich muss erst ab Pu mit clexane und ass anfangen! Lg

7

Ich meine das auch mal so gehört zu haben, wegen der Kryo.

Ich hatte mich welche vom Frischversuch - da wurden sie bezahlt. Ein Rezept habe ich aus der KiWu ab positivem Test bekommen! Ich würde mir an deiner Stelle privat also nur eine kleinere Packung aufschreiben lassen und dann zeitnah testen... Wenn die Nerven mitmachen 🤷‍♀️

Viel Erfolg und Glück!

Top Diskussionen anzeigen