Nach 8 Jahren erfolglos, nun endlich gute Frauenärztin gefunden.

Hallo liebe urbianerinnen.
Ich bin schon 8 Jahre erfolglos dabei, schwanger zu werden.
Meine Psyche hat darunter auch schon ordentlich gelitten und hatte auch schon partnerwechsel.
Aber jetzt hab ich endlich eine Frauenärztin gefunden, die mir hilft.
Ist auch eine Praxis, die auch kinderwunsch Behandlung in den Leistungen hat.
Beim Hormonstatus kam raus, wie schon gedacht: das PCO Syndrom.
Nun nehm ich auf privatrezept seit einer Woche schon Metformin, um die männlichen Hormone zu senken.
Im Dezember dann neuen Hormonstatus machen lassen. Im Januar möchte ich auf jeden Fall mit clomifen starten.
Ich hoffe nun mega, bis mai/ Juni schwanger zu sein.
8 Jahre leiden ist echt genug.
Ich wollte euch nur meine Geschichte schreiben.
Ach ja, mein letzter Zyklus war 95 Tage lang.
Heut (dienstag) bin ich an ZT 14.
Ich wünsch uns allen Glück, das wir alle bald Mutter werden.
LG

1

Drücke dir die Daumen, dass es nun endlich klappt 🍀😘

Frage mich aber schon, was für unfähige Ärzte du vorher hattest, bzw. warum du nicht früher selbst aktiv geworden bist? 8 Jahre sind ja wirklich eine sehr lange Zeit.

LG Luthien mit ⭐

2

Das tut mir total leid, dass du nun schon 8 Jahre leidest.

Wenn man es 1 Jahr erfolglos versucht hat, sollte man eigentlich in die Kiwu überwiesen werden 😬 schade, dass es vielen Ärzten so egal ist.

Auch wenn du PCO hast - habt ihr trotzdem mal ein Spermiogramm machen lassen? Das würde ich empfehlen.

3

Danke für deine Antwort.
Mein Partner hat bereits drei Kinder mit zwei Frauen.
Aber das jüngste ist auch schon 7 jahre.
Und er raucht leider.
Er hat am 14.11. Termin zum spermiogramm.

Für mich steht fest, wenn ich mit clomifen Behandlung nicht schwanger werde, werd ich mich trennen.
Künstliche Befruchtung kommt bei uns nicht in Frage, da wir nicht verheiratet sind und ich wollte auch nie heiraten.
Am Anfang kam ich damit super klar, dass er Vater ist.
Nur jetzt belastet es mich total und wenn ich kindslos bleiben muss, wäre das so ein Schock, dass ich erstmal keine Kraft mehr hab für die Beziehung.
Dann kümmere ich mich erstmal um mich.
Für die nächsten 1bis2 Jahre.
Und dann nur noch ein Partner nehmen, der auch keine Kinder hat.

4

Das liest sich irgendwie so als wärst du nur mit deinem Partner zusammen um schwanger zu werden.
Hast du ihm das mit der möglichen Trennung auch schon so angekündigt, falls Clomifen nicht die gewünschte Wirkung hat?
Bei so einer Aussage würde ich als Mann überhaupt keine Familie mehr mit dir gründen wollen.

Vielleicht ist es aber von dir auch nur sehr sehr unglücklich ausgedrückt. Es liest sich auf jeden Fall sehr seltsam.

Wenn das jetzt dein dritter Partner ist und es nie geklappt hat hätte man das PCO doch schon längst diagnostiziert haben müssen.
Dafür braucht man ja eigentlich keinen Kiwu Spezialisten. Das macht doch jeder normale Gynäkologe auch.

weitere Kommentare laden
8

leider muss man beim Thema Kinderwunsch selbst aktiv werden! an deiner stelle wäre ich schon längst in eine Kiwu-klinik gegangen! da sitzen die Experten und können am allerbesten helfen.

wünsche dir sehr, dass es endlich klappt!

wie du über deine Beziehung denkst, kann ich absolut nicht nachvollziehen! für mich ist das keine liebe! sei doch froh, dass wenigstens er das Glück hat Kinder zu haben und vl kannst du ja an diesem Familienleben auch teilnehmen.
aber das ist deine Sache und geht mich ja nichts an!

11

Ich rede von Trennung, weil:
Wenn ich kindslos bleibe, ist das für mich der Schock meines Lebens.
Und davon muss ich mich erholen und das kann ich NUR ALLEINE.
Da ist jeder anders.
Werde dann auch 1bis2 Monate stationär gehen.
Ich möchte mich nur auf mich konzentrieren.
Nicht noch auf die Beziehung.
Da ist jeder anders.
Ich kann das NUR ALLEINE.

Mein sehnlichster Wunsch ist es,endlich eine Familie zu haben, weil ich jetzt keine hab.

Und PS: den jüngsten Sohn sieht er nicht, das verweigert die Ex ihm.
Jugendamt ist da auch machtlos, macht nichts, die blockiert alles voll.

15

puhhhh, ich weiß nicht, wie und was ich jetzt am besten schreiben soll!

es tut mir sehr leid für dich, dass du keine familie hast!
ja jeder geht mit problemen anders um, aber wenn du deinen partner liebst, versucht du zumindest, es mit ihm gemeinsam aufzuarbeiten! Wie wollt ihr denn mit Problemen umgehen, wenn dann erstmal ein kind da ist!? da kannst du auch nicht davon laufen!

meinst du nicht, dass es sehr hart für deinen freund ist, seinen sohn nicht sehen zu dürfen? da wäre ich von neid weit entfernt, mal abgesehen davon, dass da eigentlich die liebe überwiegen sollte!

aber weiter will ich gar nicht in die tiefe gehen! das ist dein leben, da will ich mich gar nicht einmischen! geht mich ja nix an!

möchte dir nur auf den weg geben, dass du auf dich schaust, selbstwert aufbaust und das zu schätzen lernst, was du hast!
wünsche dir, dass du eines tages ein glückliches leben führen wirst!

12

Wieso bist du in den 8 Jahren nicht selbst aktiv geworden?
DAS ist das unverständliche an der ganzen Sache.
Einfach mal den Hintern hochkriegen und nicht die Schuld dem Partner geben.
Was hast DU denn schon dafür getan das du schwanger wirst?
War der Partnerwechsel auch nur weil es nicht geklappt hat?

13

Natürlich entschuldige ich mich falls du schon alles hast testen lassen und es immer noch nicht klappt.
Berichte doch mal welche Untersuchungen du schon hast alles machen lassen =).

14

Ps: du weißt doch schon lange das du pco hast ubd hattest bereits clomifen genommen +insemination + SG beim partner ( letzten oder aktuellen?)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen