Literatur für die Bestimmung von Killerzellen der Gebärmutterschleimhaut.

Hallo ihr lieben,

ich hatte vor ca 10 Tagen meine Gebärmutterspiegelung mit probenentnahme. Soweit alles unauffällig. Die Bestimmung von killerzellen sind aber nicht Routine, das wusste ich nicht. Deshalb habe ich es zusätzlich angefordert. Meine Gyn, die auf Kiwu spezialisiert ist verlangt jetzt aber Quellenangaben mit Ergebnissen für die Bestimmung von killerzellen. Irgendwie habe ich nichts handfestes gefunden und wollte fragen, ob ihr mir helfen könnt!?
Zudem habe ich eine autoimmunerkrankung. Und seit 3,5 Jahren hat sich noch nie etwas eingenistet.
Ich wäre für eure Hilfe sehr dankbar.

Liebe Grüße

1

Du könntest im Expertenforum Dr Peet fragen. Glaube der kennt sich mit Studien usw auch gut aus

2

Oder das Mitglied Sushi-Fan. Weiß aber nicht ob sie noch aktiv hier ist.

3

Ok dankeschön.

4

Bei uns wurde die Probe nach Jena geschickt. Dauerte ca. 2 Wochen mit den Ergebnissen. Die haben sich darauf spezialisiert!
Grad weil das nicht so viele machen würde ich das weg schicken lassen... 🤔

5

Ich habe mit der Pathologie gesprochen, die würden das machen. Aber ich brauche eine Überweisung und die will mir meine Gyn irgendwie nicht einfach geben 🙈🙈🙈

6

Ich würde an deiner Stelle direkt einen Doc in Jena anschreiben (die haben sich darauf spezialisiert) - die Mails findest du auf deren Seite. Ich hab auch schon mal in Bezug auf Plasmazellen gefragt, und der Doc hat direkt geantwortet, obwohl ich da nicht getestet habe.
Ein Versuch wäre es Wert.
LG

7

Hallo
Melde dich mal im Kleinputzforum an da findest du in erster Linie sehr viel Informationen die du brauchst. Killerzellen sind mein Spezialgebiet nur ich gehe für mich einen anderen Weg der mir vor knapp 8 Jahren meine Zwillinge ermöglicht hat.

Ich bin ein schwieriger Fall ich schaffe es nur wenn ich zu den Intralipid 20% Infusionen alle 2 Wochen durchgängig über 3-4 Monate ein Kortison dazu nehmen. Früher 2,5 mg Dexamethason gerade da ich die Zeit verkürzen will mit 3 mg.


Ich muss meine Killerzellen senken ein "unterdrücken" nur mit Kortsion hilft mir nicht.
Auch nur Intralipid 20% Infusionen helfen mir nicht ich habe das 1 Jahr lang gemacht mit Kortison nach Punktion und hatte eine Fehlgeburt.


Lass dich nur nicht von Studien beeinflussen die sagen es "bringt" nichts... Deswegen will sicher auch der Arzt etwas "haben"


Andiadm im Kleinputzforum hat zb mir mit seinem Aufstellungen geholfen das meine Kinderwunschklinik das mit dem Intralipid und dem Dexa zwecks der Killerzellen macht.

Ich suche dir gerne mal was heute Abend raus.. Leider hat sich was Killerzellen betrifft die Kinderwunschkliniken zum Negativen entwickelt. Deswegen spamme ich meine Methode im Moment.

8

https://www.imd-berlin.de/fachinformationen/diagnostikinformationen/natuerliche-killerzellen.html

Ansonsten ist hier ein Labor wo du die Blutproben auch hinschicken kannst.
Vorher musst du natürlich alles anfordern.

Wenn du beides abnimmst dann kostet dich das 142,21 Euro.

Kosten die eigentlich jeder auf sich nehmen sollte der Probleme mit der Einnistung oder sonstiges hat...

9

NK - Zell - Zytotoxizitätstest 71,11 € zusätzlich 14,57 € pro zu testendes Präparat.

Zum Blutabnehmen könntest du auch den Hausarzt fragen.

Ich zb hatte 17% früher aber das hat schon zu meinen Fehlgeburten gelangt.

Ich musste meine Killerzellen wirklich auf 6,1% senken das es geklappt hat.

Bei 7.1% gabs noch ein Negatives Ergebnis. Bei knapp 12% mal eine gescheiterte Einnistung. Wie hoch meine Killerzellen beim letzten Versuch waren weiss ich auch nicht weil wie gesagt die "Ärzte" da nicht mehr so viel Wert drauf legen.. ( Studien) Da ich aber wieder eine Fehlgeburt hatte gehe ich davon aus das sie wie 2013 wieder gestiegen sind..

10

https://www.uniklinikum-jena.de/geburtsmedizin_media/6_Forschung+_+Wissenschaft/5_2_Placentalabor/2017/5_Diagnostik/Flyer_Plazentalabor_2017_09_08.pdf

Drucke dir das aus besserers wirst du für den Arzt nicht finden..

11

Ganz ganz lieben Dank für deine Mühe!!! Wirklich klasse! 😘

12

Hallo ich habe auch meine Killerzellen und plasmazellen bei der Gebärmutterspiegelung mit testen lassen bzw habe ich das Material von der kinderwunsch klinik bekommen mit Versandtasche und die Ärztin von der GS hat dann alles verschickt. Raus kamen stark erhöhte Killerzellen in der Gebärmutter. Daraufhin musste ich meine Killerzellen im Blut nochmal untersuchen lassen und obwohl sie einmal sogar im unteren Bereich waren waren sie diesmal auch erhöht. Jetzt bekomme ich in der 1. Woche vom Zyklus eine privigen Infusion (ca 1000 euro). Ist wohl stärker als intrapilid Infusion oder wie das heisst.
Bin bei dr. Würfel in München

13

Ich würde auch das microbiom testen lassen

Top Diskussionen anzeigen