Zusammenhang zwischen Koagel und unerfülltem KiWu?

Hey Ihr Lieben!

Ich lese gerade „Ein bisschen schwanger“. Die Autorin hat nach mehreren ICSI-Versuchen, welche nur in biochemischen Schwangerschaften endeten einen Heilpraktiker konsultiert. Daraufhin musste sie auch Fotos ihrer Tampons machen. Sie hatte wohl viele Koagel (Klumpen geronnenes Blut), was laut Heilpraktiker nicht normal sei und auf eine Gerinnungsstörung hindeutet, die sie dann auch hatte.

Jetzt überlege ich, ob das bei mir auch so sein könnte, denn die hab ich auch. Manchmal sind die richtig groß (>2 cm Durchmesser..,sorry, für die genaue Beschreibung!)

Wie ist das bei Euch? Wer hat von Euch eine Gerinnungsstörung und kann ähnliches beobachten?

Bin gespannt auf Eure Antworten! 👋

1

Hey...Ich hab das auch und ziemliche starke Periode mit dunklem Blut (sorry) und Schmerzen. Habe mich nun mal an ein Akkupunktur Klinik gewendet und die Frau dort hat gemeint dass Farbe und Koagel daraufhindeuten, dass die Durchblutung in der Gebärmutter nicht günstig ist. Menstruationsblut soll rot/frisch sein, ohne Koagel und Schmerzen...nun setzt sie fleissig Nadeln und ich muss sagen in dieser Runde war die Periode definitiv ‚besser‘ und eher wie es sein soll...mal schauen wie es weitergeht...

6

Hey Hibeli,

das ist ja echt interessant. War das eine Ärztin? Ich hab auch starke Blutungen und starke Schmerzen. Komischerweise erst, seit ich 30 kg abgenommen hab 🤔 wie viele Versuche hast Du schon hinter Dir?

2

Hey ich bin leider seit der Geburt unserer Tochter auch betroffen. E
rst wurde ein Polyp als Ursache vermutet aber selbst nach einer Gebärmutter-Spiegelung wurde es nicht besser:-(
Bin auch gespannt auf andere Antworten, wollte das auch nochmal in der Kiwu ansprechen weil mich die starke Blutung echt belastet , habe auch Eisenmangel...

7

Hey Hatchi,

bei mir war es am Anfang meiner Abnahme ganz, ganz stark. Da bin ich auch in einen Eisenmangel reingerutscht. Meine Gebärmutterspiegelung war okay. Auch sonst waren die Ärzte ziemlich ratlos: neben Eisenpräpsraten wurde mir empfohlen die Pille zu nehmen oder eine Ausschabung machen zu lassen 😳

11

Ja wenn man keinen Kinderwunsch hat kann man das schon machen.... das ist halt auch was mich stark belastet diese starken Blutungen jeden Monat :-(
Kann die Kiwu auch auf Gerinnung testen oder muss man da woanders hin?
Ich finds auch komisch echt...
Aber das mit der Endo in der Gebärmutter könnte es bei mir auch sein, habe aber noch keine Bauchspiegelung machen lassen... bei mir sieht man immer im Ultraschall so dunkle oben an der Gebärmutter aber die Ärztin meint immer das seien normale Gefäße?

3

Oh, ich hab auch so Zeugs in den Tampons, das ich hier nicht näher beschreiben möchte. Ich dachte immer, dass sei eben alles mögliche, das sich abbauen muss (Schleimhaut und Co.), aber vielleicht stimmt das ja gar nicht!

4

Du hast recht und Heilpraktiker ist nunmal keinerlei medizinische Qualifikation.

8

Hey Von-Herzen,

ich dachte auch immer, es sei normal 😳 aber vielleicht hat der Heilpraktiker auch Stuss erzählt. Deshalb wollte ich mal wissen, was Ihr so dazu gehört habt

5

Weisst du was fuer eine Gerinnungsstoerung die Autorin hatte?

Ich habe auch eine starke Periode mit sehr grossen Klumpen und bei mir scheint Adenomyose dafuer eine Ursache zu sein (Endometriose in der GM Muskulatur). Letztes Jahr hatte ich auch Polypen und chronische Endometritis aber das wurde nach deren Entfernung bzw. Behandlung auch nicht besser. All diese Diagnosen tragen natuerlich zu Schwierigkeiten beim Schwanger werden bei.

Was sagt denn dein Arzt?

9

Hey Magali,

Sie hatte Protein Z Mangel.

Hat man das bei Dir bei einer Gebärmutterspiegelung herausgefunden? Da war bei mir alles in Ordnung...

Ich will die Klinik wechseln. Da hab ich meinen Arzt nicht gefragt. Und ich wollte erstmal wissen, ob Ihr das bestätigen könnt. Aber ich wollte meinen FA fragen. Vielleicht überweist er mich zur Testung auf Gerinnungsstörung.

12

Gerinnung (inkl. Protein Z) wurde bei mir getestet nach drei negativen TFs (bzw. biochemischen ssw) und da war alles ok. Ich habe gelesen, dass Klumpen entstehen, wenn die GM Schleimhaut 'zu schnell' abfliesst, weil da eben so viel ist und das Blut keine Zeit hat sich zu verfluessigen. Und eine starke Periode kann auf verschiedene Stoerungen hinweisen. Hatte deshalb auch wie du Eisenmangel.

Polypen sieht man bei einer GM Spiegelung. Adenomyose sieht man im MRT. Eine chronische Endometritis kann man bei einer GM Biopsie diagnostizieren (Plasmazellen).

weitere Kommentare laden
10

Bei mir kommen auch immer(!) große "Stücke" während der Menstruation. Allerdings hieß es da vom FA, dass das ein Zeichen sei, dass die Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut wird. Mit der Gerinnung hatte / habe ich keine Probleme... Der Weg bis dahin war zwar weit und hart, aber inzwischen bin ich mit dem 2. Kind schwanger.
Bevor du dir unnötig Sorgen machst, lass es lieber ärztlich abklären.

13

Ps. Gerinnung wird in der Regel erst nach drei FG getestet. So kannst du dich schon mal auf etwas Ablehnung vom Arzt vorbereiten. ;-)

15

Ich wollte versuchen meinen FA davon zu überzeugen mich zu überweisen 😆 manchmal funktioniert so was, wenn ich die richtigen Argumente bringe 😉
das mit der Mindestanzahl von Fehlversuchen oder sogar FG(!) ist doch eigentlich total schwachsinnig. Die Frau wird älter und für das Paar wird es ja nur teurer...mal von der psychischen Belastung mal ganz abgesehen.. klar, soll man nicht direkt alles testen. Das würde die KK ja Unsummen kosten. Aber ein bisschen mehr Ursachenforschung statt Schema F würde ich mir schon wünschen!

16

Du moechtest eine Ueberweisung in die KiWu Klinik? Ich dachte eigentlich das machen Frauenaerzte fast automatisch, wenn man 12 Monate erfoglos uebt.

weiteren Kommentar laden
18

Hallo und guten Abend :-)

Das ist ja gerade das perfekte Thema für mich... nach bereits leider 4 Transferen, alle negativ, empfahl mir unsere Biologin, zu einem Heilpraktiker für Chinesische Medizin zu gehen mit Akupunktur usw. .
Sie hat ihn auf einem Kongress gesehen und fand ihn super- er hat sich speziell auf Kinderwunsch spezialisiert.

Beim ersten Termin musste ich einige Fragen beantworten, u.a. ging es auch genau um ‚dein‘ Thema.
Ich habe mir da noch nie Gedanken darüber gemacht, aber ich hatte dieses geronnene Blut auch. Er erklärte, dass man quasi eine ‚hübsche‘ Gebärmutter bräuchte bzw. die besten Voraussetzungen dafür schaffen sollte, dass die Gebärmutter so ein gutes Nest bietet, dass sich auch etwas einnisten mag.
Wenn nun diese harten geronnenen Stücke an der Gebärmutterwand sitzen, nistet sich da eher kein Embryo ein, als wenn die Gebärmutter schön weich durchblutet ist.
Es folgte bei mir Akupunktur und die Einnahme von ein paar Kräutern. Habe mich dem einfach mal hingegeben, bin eigentlich gar kein Fan von Chi und Ying und Yang. ;-)

Was soll ich sagen... mein Zyklus wurde schlagartig regelmäßig (sonst zwischen 32 und 42 Tagen, auch mal 74...), die Schmerzen deutlich weniger, fast weg, und ich habe ‚Vorzeige-Tampons‘ . :-D Kein geronnenes Blut mehr... die 4. ICSI starten wir Mitte Oktober.
Ich bin gespannt... ;-)

20

Das ist ja verrückt 😳 ich bin beeindruckt! Aus welcher Region kommst Du? Ich befürchte, dass es so jemanden bei uns auf dem Land nicht gibt 😏 wann ist Dein nächster Versuch? Ich drück Dir so die Daumen!!!

21

Hallo :-)


Wir wohnen auch auf dem Land und leider muss ich jedes Mal eine Stunde hinfahren... müsste ich das nicht, würde ich wöchentlich hingehen, weil es so gut tut.

Wir starten mit der übernächsten Blutung, also Mitte Oktober wäre das. :-)

Dankeschön, das ist total lieb, ich bin jetzt schon so aufgeregt. #huepf

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen