Ich hatte gestern meine erste iui

Hallo ihr Lieben,
wir versuchen seit Anfang des Jahres leider noch erfolglos schwanger zu werden.
Nach einem halben Jahr haben wir uns - da wir beide schon 40 sind - gründlich durchchecken lassen und glücklicherweise waren (und sind) alle Werte top. Da sich aber trotzdem keine Schwangerschaft eingestellt hat, sind wir nun im ersten Behandlungszyklus im Kiwu-Zentrum. Wir haben uns (bzw. eigentlich hat es die Natur uns vorgegeben, da mein Zyklus in diesem Durchgang irgendwie merkwürdig gewesen ist und der richtige Zyklustag zum Beginn der Hormon-Behandlung nicht sicher ermittelt werden konnte) zunächst für eine unstimulierte iui mit Auslösespritze entschieden, die gestern nach viel Hin und Her mit dem Notar (Vertrag war falsch, was aber erst am Donnerstag aufgefallen ist) durchgeführt worden ist. Gestern Abend haben wir noch einmal selber „nachgelegt“ und auch heute Abend werden wir es uns schön machen.
Ab heute Abend soll ich dann mit Progesteron vaginal unterstützen (ich hatte immer wieder Schmierblutungen in der 2. Zyklushälfte).

Nun mein Anliegen:
Eigentlich sollte ich mich freuen und fröhlich aufgeregt sein, dass es nun vielleicht endlich geklappt hat. Aber irgendwie fühle ich mich heute so „leer“ und denke, dass es ja ohnehin nicht geklappt hat. Ich habe Angst, mich irgendwie falsch zu verhalten und die Befruchtung oder Einnistung zu stören, und erwische mich, dass ich das weitere Jahr entsprechend plane und Verabredungen nach möglichen Behandlungsterminen lege. Und ich überlege, wie viele Versuche wir bei einer iui bleiben und wann zu einer ivf wechseln sollten. Wir sind ja Selbstzahler und da muss man das schon im Blick behalten.
Das ist doch wirklich anstrengend (!!!) mit dieser ständigen Grübelei, der Warterei, dem Hoffen und Bangen und dann immer wieder der Enttäuschung.
Gibt es Andere, die in einer ähnlichen Situation sind? Ich freue mich auch über Tipps, was ihr so getrieben habt, um Euch erfolgreich abzulenken.
Auf jeden Fall hat es schon einmal gut getan, das alles hier aufgeschrieben zu haben.
Ich freue mich auf eure Antworten!

1

Erst einmal ein Hallo 😄

Man sollte sich echt nicht soooo verrückt machen .... Bis zur Feststellung der Schwangerschaft echt nicht einschränken.. Gut Alkohol und Zigaretten sollte man eh nicht konsumieren ... Ich bin zwar keine 40 aber 33 und haben für das zweite Kind 2,5 Jahre gebraucht ... Bei uns war alles in Ordnung ... Nichts, was auffällig war, außer meine Gerinnung .. Habe einen Protein Z Mangel und muss Heparin spritzen, da ich eine Thrombose hatte... Wir haben uns nach einmal Gvnp für die IUI entschieden ... und die hat auch gleich gefruchtet .. Bin aktuell ab morgen in der 19ssw mit einem jungen schwanger ....


Tipps zu geben wie man sich verhält, ist schwierig .. Denn jeder von uns ist individuell und geht anders mit der Situation um ... Ich würde es mit der Praxis in der du bist besprechen, wie viele IUIs bei euch Sinn machen ... Denn die sind ja für Selbstzahler auch nicht gerade Günstig ..


Alles liebe und viel Erfolg 🍀

2

Hallo und dank Dir für Deine Antwort!

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🤗! Wie schön, dass es mit der iui gleich geklappt hat!!! Das macht mir Hoffnung. Ich wünsche Dir eine tolle Schwangerschaft ☺️!

Ich weiß, dass Tipps geben schwer ist. Ich meinte damit aber eher so etwas wie bestimmte Lebensmittel, gute Ablenkungen, die euch geholfen haben etc. und wo man vielleicht etwas entdeckt, was man auch mal probiert 😉. Ich bin schon heute am überlegen, ob ich Sport machen sollte 🙈.

Mein behandelnder Arzt war ganz entspannt und meinte, dass man spätestens nach der dritten stimulierten iui wechseln sollte. Allerdings würde mein Mann gerne früher zur ivf wechseln. Eine ivf macht wohl auf jeden Fall immer höhere Chancen aus, weil die ja einfach schauen und auswählen und die Befruchtung dann ja definitiv schon mal geklappt hat. Ich scheue mich aber momentan echt noch vor der Hormongabe und dem Eingriff 😰, auch wenn die „Kosten-Nutzen-Rechnung“ finanziell und von den Chancen günstiger ist.

3

Wir hatteb vier IUI bis wir uns für ICSI entschieden haben, die dann zum Glück direkt geklappt hat. Bei uns war auch alles super, manchmal lässt es leider auf sich warten. Ich habe mich zwar geärgert (weil wir auch Selbstzahler sind), dass wir nicht direkt ne ICSI gemacht haben, aber auf der anderen Seite will man die krassen Eingriffe ja möglichst vermeiden. Ich wünsche euch viel Glück, dass es direkt mit der IUI klappt!
Achso, als es dann tatsächlich gefruchtet hatte, habe ich mich genauso unschwanger gefühlt wie sonst. Ich hab sogar geheult weil ich mir so sicher war, dass es nicht geklappt hat. Also glaub deinem Körper kein Wort, er ist ein Verräter ;)

4

Liebe Juliane,
dank dir für deine Antwort! Und auch Dir herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft 🤗!!!
Ja, wenn man vorher wissen würde wie und wann es endlich klappt, könnte man diese ganze Zeit echt entspannter angehen 🙄. Ich kann heute wirklich an gar nichts anderes denken 🙈...

Magst Du mir mal von Deiner ICSI berichten? Das würde mich wirklich sehr interessieren! Hattest du vorher bei den iui‘s auch schon stimuliert und wie bist du mit der hohen Hormondosis klar gekommen? Was war der Beweggrund, dass ihr dann auf ISCI gewechselt seid? Hattet ihr euch vorher eine Anzahl an iui‘s „vorgenommen“ oder hat der Arzt/dein Bauchgefühl... dir gesagt, dass ihr die Methode wechseln solltet? Und wie war dann die Punktion?

Ab wann hast du denn erste Schwangerschaftsanzeichen gespürt? War zuerst der Bluttest, der Dir Deine SS bestätigt hat? Bedeutet also, keine Panik bis dahin schieben, sondern abwarten (und Tee trinken ☺️), auch wenn man sich sorgt, dass es nicht geklappt haben könnte.

Top Diskussionen anzeigen