Koni evtl. Grund für unerfüllten KiWu

Guten Morgen,

Habe schon viel mitgelesen und jetzt nach langem zögern schreibe ich.
Wir versuchen seit über einem Jahr Schwanger zu werden. Ohne Erfolg.

Letzte Woche hatten wir unseren ersten Termin in der KiWu. Nach dem ausführlichen Gespräch, kam es zu dem Punkt, das es warscheinlich ist, das meine Koni vor zehn Jahren der Grund sein könnte das es nicht klappt. Mir musste ein spitzer, nach oben gehender Kegel entfernt werden. Dadurch kann das Drüsen Gewebe beschädigt worden sein, das die Spermien in den Uterus transportieren.

(Das erste SG meines Mannes viel auch schlecht aus, das zweite hingehen war sehr gut.)

Erste Blutwerte wurden schon gewonnen und im neuen Zyklus dann Eileiterdurchlässigkeitsprüfung und ein Postcoitaler-Test (hoffe das heißt so).

Hätte jemand das gleiche Problem wegen der Koni?

Sorry für den langen Text.
Wünsche ein wunderschönes Wochenende.💐

Lg Happily

1

Hi, meinst du eine Konisation? Wo genau? Wieviel wurde herausgeschnitten? Wurden andere Organe verletzt?
Das kann warscheinlich nur ein genau informierter Arzt sagen.
Lg TanteLillifee

2

Erstmal danke für die Antwort.
Ja genau eine Konisation. Leider wurde mir nicht genau mitgeteilt wieviel mm/cm entfernt würde, lediglich das nach oben weggeschnitten wurde, sprich ein spitzer/steiler Kegel. Ging auch nicht aus dem Klinik-bericht hervor.
Unser Arzt aus der KiWu hat uns das jetzt so erklärt, das dadurch die Drüsen im GMH verletzt werden und dadurch keine Spermien in den Uterus gelangen bzw. Hochtransportiert werden können. Das ist vermutlich der Grund, warum es nicht klappt.
Es soll ein Postcoitaler-Test während des ES gemacht werden.

Hätte halt gerne gewusst ob es andere gibt, bei denen das auch so war/ist.

Wünsche noch einen schönen Abend 😊

3

Hey Liebe,
krass dein Text. Es ist genau wie bei mir bzw uns.
Ich hatte auch eine Konisation (2016) und uns hat die Ärztin in der KIWU auch gesagt, dass dies eine klassische Indikation für eine IUI wäre bzw überfüllten Kiwi.
Meine Recherchen dazu geben ihr auch recht, denn der Teil, der uns entfernt wurde ist zuständig für die Schleimbildung. Oft funktioniert dies dann nach einer Konisation nicht mehr richtig, sodass primär der für Spermien undurchlässige zähe Schleim produziert wird. So kommt es dann oft zu einem negativen Postkoitaltest.

Bei uns war der Test dann auch negativ. Ich glaube sogar zwei Mal.
Auch das SG meines Partners war zuerst katastrophal (OAT3). Danach besserte es sich allerdings auf normal Wert.

Wir hatten dann drei IUIs. Leider waren alle ohne Erfolg.
Ich war nach der Konisation 2017 das erste Mal natürlich Schwanger und hatte leider eine FG. Ohne irgendweles Nachhelfen.....
Auch jetzt im Juli 2019 war ich schwanger, WIEDER OHNE IUI ODER NACHHELFEN!!!!!!

Allerdings habe ich beide Male einige entscheidendee Dinge gleich gemacht und glaube, dass ich dadurch trotz Konisation schwnger geworden bin.

Falls du genauere wissen möchtest, schreib mir gerne eine PN. 😅😉

4

Vielen Dank für die liebe Antwort.

Genau nach so was hab ich gesucht😊

In der KiWu sind sie sich bei uns noch nicht sicher ob IUI oder IVF. Kommt halt jetzt drauf an was bei den folgenden Untersuchungen raus kommt.

Über mehr Details per PN von dir würde ich mich sehr freuen 😊

Lg Happily 🤗

5

Huhu!

Also ich hatte im Jahr 2015 eine Konisation.
Am Mittwoch waren wir auch das erste Mal in der Kiwu, weil es seit einem Jahr nicht klappt. Ich hatte in dem einen Jahr allerdings schon vier positive SS-Tests. Leider kam meine Periode immer pünktlich, die Tests waren sehr schwach und wurden nicht stärker.

Mir ist auch aufgefallen, dass ich keinen bis wenig spinnbaren Schleim hatte. Jedoch kamen die Spermien in den positiven Monaten trotzdem durch.
Habe dann angefangen Himbeerblättertee zu trinken, dadurch hatte ich top Schleim!
Vllt wäre das was für dich?

Die Kiwu-Ärztin hat zu der Konisation nicht viel gesagt, vllt auch weil die Spermien ja anscheinend ankommen. Mein FA hatte zunächst aber auch mal die Theorie, dass die Drüsen beschädigt wurden und deshalb kein Sperma transportiert wird...

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen