Asherman Syndrom

Hallo liebe Mädel's,
ich bin zu diesem Forum gekommen, da ich mich gern austauschen möchte.

Ich (36 Jahre) hatte im Januar diesen Jahres eine Fehlgeburt (in der 10. SSW). Da der Abort nicht von allein abging, wurde mir zu einer Ausschabung geraten. Diese wurde dann wenige Tage später im KKH durchgeführt.
Im Kontrollultraschall bei der Frauenärztin wurden Gewebereste in der Gebärmutter festgestellt und ich musste zu einer weiteren Ausschabung ins Kkh.
Nach ca. 10 Wochen hatte ich immer noch keine Periode bekommen und besorgte mir einen Termin beim Gyn. Im Ultraschall war zu sehen, dass sich keine Gebärmutterschleimhaut aufgebaut hatte. Ich bekam für einen Montag Hormontabletten. Leider halfen diese nicht und somit bekam ich eine Überweisung zur Gebärmutterspiegelung nach Hamburg in die Frauenklinik an der Elbe. Der dortige Spezialist (manche von euch kennen ihn sicher schon) hat mich dann dort am 25.07.2019 operiert.
Er sagte, dass ca. 40% der Gebärmutter vernarbt waren. Mir wurde ein 'Ballon' eingesetzt, der letzten Freitag nach 3 Wochen wieder entfernt wurde (von meiner Frauenärztin). Gleichzeitig soll ich nun für 3 Monate die Hormontabletten nehmen, die ich bereits schon einmal hatte.
Am 17.10.2019 habe ich meinen 2. Termin beim Hamburger Spezialisten. Er möchte eine erneute Gebärmutterspiegelung vornehmen (Kontrolle und eventuell erneut entstandene Verwachsungen entfernen).
Danach, meinte er, müsste alles wieder in Ordnung sein.

Mich interessiert, wie es bei euch war. Gibt es denn schon operierte Frauen, die danach eine Schwangerschaft ausgetragen haben? Waren diese Schwangerschaften 'schwieriger'?

Ich stehe euch für Fragen gerne zur Verfügung.

1

Hallo,
auch ich war vom Asherman Syndrom betroffen und wurde 2x in HH operiert. Ich hatte "nur" Grad 2. Aktuell bin ich zum 2. Mal nach erfolgreicher Behandlung schwanger, bisher problemlos (bin allerdings erst bei 14+2). In meiner letzten Schwangerschaft hatte ich eine Placenta prävia und immer wieder Blutungen, am Ende kam mein Sohn aber bei 38+0 gesund zur Welt.
Bist du in der Yahoogruppe?
Mir wird immer wieder ganz elend wenn ich im Frühe Ende Forum lese wie leichtfertig v.a. wiederholte Ausschabungen empfehlen werden...
Wenn du noch Fragen hast melde dich gerne...
Lg

2

Hallo lionah,
"schön", dass ich mal etwas Positives lese. Immerhin ist es wunderbar, dass du schwanger bist. 😊 Das freut mich wirklich sehr. Wie lange musstest du denn nach der zweiten OP warten, bis ihr probieren durftet? Wie war das mit deiner Periode? Kam die denn nach den Ausschabungen noch oder blieb sie ganz aus?
Musstest du auch 3 Monate lang Hormontabletten nehmen?
Den ersten Monat habe ich fast geschafft (22.08.). Bin gespannt, ob ich bis zum 2. Termin in HH meine Periode bekomme. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, welcher Schweregrad es bei mir war. Der Arzt (Dr. Nugent) sagte nur, dass zwischen den Vernarbungen auch immer wieder gesunde Schleimhaut ist und es gut aussieht.
Ist es bei dir auf Grund der Vorgeschichte eine Risikoschwangerschaft (Beschäftigungsverbot)?
In der Yahoo Gruppe bin ich noch nicht. Dachte, dass da nur auf englisch kommuniziert wird. Bin ich da jetzt falsch? Bist du dort angemeldet? Liebe Grüße und vielen Dank für's Antworten.

3

Also ich hatte die 2. OP nach 3 Monaten, da musste aber nichts mehr gemacht werden. Durfte dann direkt danach anfangen zu üben, hat allerdings fast ein Jahr gedauert bis es geklappt hat, da meine Schleim Haut sich nicht so hoch aufbaute. Hatte dann schon einen Termin in der Kinderwunschpraxis ausgemacht, da hat es doch noch spontan geklappt.
Diesmal hat es im 1. ÜZ geklappt.
Hormone habe ich nur die 3 Monate zwischen den OPs genommen und meine Menstruation auch in dieser Zeit wieder bekommen, allerdings deutlich schwächer als vor Asherman.
Bei mir ist es aufgrund der Vorgeschichte eine Risikoschwangerschaft, aber BV habe ich bisher nicht (beim letzten Mal ab ssw 12 da ich wegen der Plazenta immer wieder Blutungen hatte).
Und ja ich bin in dieser Gruppe, die mir damals in der Zeit der Behandlung sehr geholfen hat. Es gibt auch eine deutschsprachige Gruppe. Wenn du auf www.asherman.at und da auf FAQ gehst ist ganz unten, am Ende der Seite ein Link zur deutschen Gruppe und da kannst du einen Aufnahmeantrag stellen. Da sind ganz viele Betroffene versammelt und man bekommt sehr viele Infos und Hilfe.
Lg

weitere Kommentare laden
5

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.

7

7 mm sind gar nicht schlecht. Ich hatte als ich schwanger wurde nur 5mm, also nur Mut...

8

Hallo risik,
vielen lieben Dank für deine Nachricht. Es freut mich, dass du die 3 Monate schon geschafft hast und hoffentlich bald mit dem Probieren anfangen kannst. Es gibt mir Kraft zu hören, dass die Gebärmutterschleimhaut trotz Hormone nicht "explodieren" muss sondern es hier wirklich um den korrekten Aufbau (3 Schichtigkeit) geht.
Ich drücke dir auch die Daumen und hoffe, dass es bald mit dem Nachwuchs klappt die Schwangerschaft auch ohne Probleme verläuft. Liebe Grüße

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen