Meine Geschichte...besonders an die Vielversucher-Mädels!

Liebe Mädels,
auch wenn es mir sehr schwer fällt diese Zeilen zu schreiben, da ich mich immernoch nicht richtig freuen kann und Angst habe das Schicksal mit so hoffnungsvollen Texten herauszufordern (bekloppt, ich weiß) möchte ich meine Geschichte teilen um einigen Mut zu machen und evtl kann die ein oder andere auch Handlungsempfehlungen für sich ableiten.
Ich schreibe alles so gut es geht in Stichpunkten damit es nicht so lang wird.

- 2014/ 2015 Diagnose verschlossene Eileiter, OP, nach 2 IVF und 6 TF erste Einnistung und Schwangerschaft (mit niedrig dosiertem Kostision und ASS auf eigene Faust) nach Blutungen in der Früh SSW, diversen anderen Komplikationen Geburt unseres Sohnes
-2017 April 2 Konisationen wegen beginnenedem Gebärmutterhalskrebs
- Oktober 2017 IVF um EZ einzufrieren und 2018 mit Geschwisterversuch zu beginnen, Schock #schock plözlich KEIN einziges Spermium zu finden 12 EZ unbefruchtet eingefroren
- August 2018 TF von 1 5 Zeller an PU+3 EZ aus 2015, negativ
- plötzlich ICSI SG, von den 12 unbefruchteten EZ lässt sich 1 !! befruchten, TF an PU+3 von einem 9 Zeller, negativ. Ich zweifle an der Qualität meiner EZ und einfach allem
- Oktober 18 ICSI, 12 EZ, 9 befruchtet, freeze all wegen Überstimmu, 6 aufgetaut, 3 Blastos, TF einer 4AA Blasto, positiv, HCG steigt optimal, Blutungen, trotzdem Herzschlag..FG mit AS wegen unerträglichen Schmerzen in der 7 SSW
- Januar 2019 TF einer 4 AA Blasto, biochemische SS..jetzt werde ich schwanger, aber es hält nicht. 100 neue Ängste gesellen sich zu den alten. Ich recherchiere zu Themen wie Genetik, Immunologie, Gerinnung (wurde bei meinem Sohn schon getestet, aber nach FG wird scheinbar komplett anders untersucht)
- Februar 2019 TF 4 AB Blasto, FG an 5+1 keiner weiß warum
- März 2019 PU+3 TF eines Mehrzellers, negativ
- Therapie bei Dr. Pfeiffer begonnen da ich nicht auf einen Termin bei Würfel und Co warten wollte (Omegaven, Kortison, ihr kennt es)
- ICSI April 2019 Stimu mit Pergoveris (bei mir scheinabr nicht das Wundermittel) und ab jetzt immer als Kulturmedium Embryogen 11 EZ, 8 befruchtet, 5 in Kultur, TF einer 3 AC Blasto, biochemische Schwangerschaft
- 3 aufgetraut, auf eigenen Wunsch 2 Moruale an PU+5 wiederbekommen (Quali sehr schlecht) biochemische Schwangerschaft
- Termine bei Gerinnung ( Verdacht auf Sticky Platet Syndrome, muss aber nochmal getestet werden, weiß bis heute nicht ob ich es habe) Genetik (alles okay)
- Mai 2019 (bin jetzt 35) ICSI 12 EZ, 9 befruchtet, 6 gehen in die Kultur Anruf Labor abnorme Teilung der Biologe ist an PU + 3 ratlos, es bleibt eine Kämpfer-Blasto an PU+5 übrig. Ich frage nicht mehr nach der Qualität.
- positiv, HCG steigt gut an (s. VK, dort auch meine Testreihen) im US alles okay. Natürlich folgen Blutungen die teilweise immer noch fortbestehen (bin aktuell 13+2 SSW).
Ich nehme die Hammerdosis Prednisolon 40 mg, darf weil ich langsam viele Beschwerden davon bekomme nun aber ausschleichen, die Angst bleibt aber weil mein Immunsystem noch sehr aktiv ist. Bis zu den Blutungen (die diesmal erst in der 8. SSW begannen) habe ich ASS und Heparin off-label genommen/gespritzt.
Beim ETS war alles okay, das Baby ist gut entwickelt.
Die Qualität der Blasto habe ich später erfragt, war übrigens 3BC.

Ich habe das Glück genug Eizellen zu haben und das wir überhaupt Spermien haben, dafür bin ich sehr dankbar weil ich weiß das es anderen Mädels hier viel schlechter geht#liebdrueck
Gleichzeitig haben wir auch alles mitgenommen, von kein Sperma, schlechte EZ, FG...
aber: es hat eine gereicht. Unglaublich.
Mein Motto ist: schwanger wird wer durchhält und nur die Starken schickt man auf den schweren Weg. #herzlich
Ich weiß nicht was ich noch alles getan hätte oder ob nach dem TF von dem was aus den jetzt noch 3 eingefrorenen geworden wäre Schluss gewesen wäre. Ich hoffe ich muss es auch nicht mehr erfahren.
Ich wünsche Euch allen das Beste, lasst nicht locker, geht neue Wege und bleibt am Ball #herzlich#herzlich

1

Ach, der Vollständigkeit halber...da ich nicht warten wollte auf Ergebnisse aus Jena habe die in den Studien empfohlene Antibiotika Therapie bei chr. Endometrits auf eigene Faust gemacht. Leider danach noch die biochemischen Schwangerschaften, das war also nicht der Schlüssel zum Erfolg bei mir.

2

Vielen Dank für deine Geschichte. Ich wünsche dir alles Gute und ein gesundes Baby. Manchmal denke ich das jeder irgendwann mal an der Zeit ist aber nach so vielen Jahren ohne eigentlich Diagnose schwinden meine Eizellen (AMH 0,6 aber maximal 3 Follikel mit 2 Eizellen) mit 36. Ich habe großes Glück und einen Sohn der mit wenig Aufwand (Clomifen und GVnP) entstanden ist. Nach fast 6 Jahren frage ich mich wie lange ich noch weiter mache um ein weiteres Kind zu bekommen.

Pergoveris funktioniert bei mir übrigens auch nicht so gut.

3

Ich danke Dir. Für unseren Sohn sind wir auch unendlich dankbar, die Angst niemals Mutter zu werden habe ich auch noch sehr gut im Gedächtnis.
Wie viele Versuche hast Du denn bereits hinter Dir für das Geschwisterchen? Eine ICSI Naturelle habe ich auch überlegt, manchmal glaube ich wenn die "Natur" (naja, fast Natur :-D) nur 1 oder 2 ins Rennen schickt sind diese besser und haben mehr Potenzial.
Es ist wirklich alles sehr anstrengend und die Angst sich zu verennen hatte ich irgendwann auch... kaum zu fassen das der Wunsch nach einem 2. Kind so sein kann wie beim ersten, das habe ich nicht erwartet.

7

Da bei mir fast alles in Ordnung ist. Circa 15 bis 20 GVnP, 4 IUI und 2 IVF, einmal bin ich im 6 GVnP schwanger geworden, habe es in der 8 Ssw verloren und die 2 IVF war eine biochemische Schwangerschaft. Ich Kämpfe gerade mit mir selbst. Mein 4 Monate alter Neffe ist halt so süß und ich habe große Sehnsucht nach einem 2 Kind aber ich habe auch Angst vor dem Ende mit 3 negativen IVF.

4

Danke für deine Geschichte und herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft!

Mein Arzt schlägt mir auch beim nächsten und letzten TF (letzter und 9ter Eisbärblasto) zusätzlich zum Thrombo Ass, auch Lovenox zu spritzen!
Sie finden bei mir nichts, warum es beim 2ten Kind nicht klappt!

Beim 1.Kind brauchte ich 6TF wobei ich nach dem 3ten Versuch schwanger war aber FG
Jetzt waren 6 TF ohne jegliche Einnistung!
Bei uns ist dann Schluss!
Natürlich geht bei mir nix, keine Eileiter mehr!

Lg Aida

5

Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft! Ich wünsche dir für den Rest der Kugelzeit alles erdenklich gute!

Vielen Dank für deine Geschichte. Es ist toll, wenn das Durchhaltevermögen belohnt wird!😊

6

Ich finde es toll, dass du uns daran teil haben lässt. Es macht mit mut.
Wir beginnen jetzt mit der ersten Kryo unsere Spermien Anzahl ist auch beschränkt, mein Mann hat sich die letzten zwei Jahre durch die Chemo gekämpft und wir haben nur das, was wir davor noch einfrieren könnten.

8

Hallo. Ich möchte dir von Herzen gratulieren zur Schwangerschaft und dir den größten Respekt für euren Weg und euer Durchhaltevermögen mitteilen.

Top Diskussionen anzeigen