Geschwister-IVF: Wieviele Blastos zurücknehmen?

Hallo ihr Lieben,
wir befinden uns derzeit im Vorbereitsungszyklus zur 1. IVF für's Geschwisterchen.
Bei der letzten IVF (1. Versuch) habe ich 2 wunderbare Blastos zurück genommen, von denen sich eine leider nicht mehr weiter entwickelt hat.
Beim Beratungstermin zur IVF wurde uns nun gesagt, dass die Wahrscheinlichkeit nach einer 5-Tage-Kultur relativ hoch ist, dass sich die Eizelle nach der Einnistung noch einmal teilt, d.h. wir hatten theoretisch die "Gefahr" von Vierlingen (das war mir so damals nicht bewusst!). Außerdem wurden wir eindringlich vor den Risiken einer Zwillingsschwangerschaft gewarnt (erhöhte Fehlbildungsrisiken etc.).
Grundsätzlich könnte ich mir Zwillinge schon gut vorstellen.

Was würdet ihr machen wenn ihr die Wahl hättet 1 oder 2 Blastos zurück zu nehmen? Einfrieren wollen wir im 1. Versuch noch nicht.

Liebe Grüße
Chimera86 mit Spatz an der Hand (18 Monate)

1

ja es stimmt schon, dass sich die Eizelle nochmal teilen kann, aber laut unseren Ärzten kommt das nur in den seltensten fällen vor.
wir haben beim ersten Versuch aufgrund all der von dir genannten Risiken auch nur eine blasto zurück genommen. Nachdem der versuch negativ war, werden wir nun beim 2. 2 zurück nehmen und würden uns natürlich auch über Zwillinge extrem freuen.

wünsch euch viel viel gück

2

Ich würde auch nur eine aber dass muss Nachrede für m sich entscheiden und die Risiken einer zwillings ss abwägen. Das mit dem teilen kann passieren aber is doch eher die Ausnahme

3

Hallo,

ich würde danach entscheiden, ob ihr wirklich Zwillinge wollt. Ich wollte auch meine Chancen auf eine Schwangerschaft mit zwei Achtzeller steigern, jetzt hab ich Zwillinge als kleine Geschwisterchen 😉

Liebe Grüße

4

Hallo lila-katze, wie hast du die Zwillingsschwangerschaft empfunden? Gab es Komplikationen, die du euch lieber erspart hätest?

6

Die Schwangerschaft verlief völlig ohne Probleme. Am Ende war es natürlich anstrengend, aber ich fand es nicht schlimmer als die Einlingsschwangerschaft. Sie sind auch kerngesund und spontan zur Welt gekommen 😊
Ehrlich gesagt waren mir die Risiken im Vorfeld gar nicht so klar, ich wurde dahingehend auch gar nicht aufgeklärt. Die Ängste kamen dann erst, als ich schwanger war und zuviel gelesen habe.^^ Aber es lief alles prima.

weitere Kommentare laden
5

Bei meinem 1. IVF hatte ich 6 Eizellen punktiert, alle wurden in die verlängerte Kultur geschickt und wir hatten 5 Blastos mit einer sehr guten Qualität. Die Ärzte waren sehr verwundert über so eine Ausbeute. Ziel war es 2 Blastos zurückzusetzen, da wir uns Zwillinge wünschen und die Wahrscheinlichkeit auch höher ist, dass ich zumindest eine davon einnistet. Am Transfertag sind extra 2 Ärztinnen gekommen und haben gesagt, die Blastos haben eine sehr gute Qualität und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass sich beide Teilen dann hätten wir 4linge und das wäre unmöglich bei mit etc und haben nur 1 eingesetzt. Ergebnis: negativ, von wegen 4linge Gefahr^^. Im nächsten Zyklus hatte ich mein Kryo mit 2 Blastos (4aa und 4ab Qualität) ich hätte die besten Voraussetzungen blaa blaa. Ergebnis wieder negativ.

Ich würde an deiner Stelle auf mein Bauchgefühl hören und so handeln, wie du dich wohl fühlst. Es gibt sooo viele Zwillinge in meiner Umgebung, die kerngesund sind.
Es kommt wie es kommen soll.

7

Bei meiner 1.IVF haben wir 2 Blastos zurück genommen weil wir die Chancen erhöhen wollten. Natürlich wurden wir wegen des erhöhten Zwillingsrisiko aufgeklärt. Es haben sich dann auch tatsächlich beide eingenistet. Bin jetzt 9+1. Und nach dem 1. Schock sind wir sehr happy über die Zwillinge :-)

10

Relativ hoch? Du kannst ja mal in diesem IVF Register nachschauen. Da sind doch die ganzen Auswertungen.
Mein Arzt macht das seit 20 Jahren und arbeitet in einer ziemlich großen deutschen Klinik. Er hat genau 2x nach Blastotransfer Drillinge erlebt.
Ich würde es von euren Vorstellungen abhängig machen.
Ich habe zwei Morulae an Tag 4 zurückbekommen und bin mit Zwillingen schwanger. Es war die dritte IVF und vorher haben wir, da ich vor allem vor der Zwillingsschwangetschaft Respekt hatte ein SET gemacht. Wir haben bereits ein Kind welches auf natürlichen Weg entstanden ist.

Alles Liebe

11

Hallo chimera,
Bei mir sind aus Einem 4zeller eineiige Drillinge geworden! Es müssen also nicht nur Zwillinge entstehen. Klar, das Risiko ist geringer, aber nicht 0.
Ich würde eine blasto oder zwei mehrzeller nehmen.

12

Hallo findschroedingerscat, da hast du ja den Jackpot geknackt
#baby#baby#baby
Alles Gute für euch #blume

13

Ich stand vor der gleichen Wahl und habe 2 zurück genommen.
Das Ergebnis werde ich morgen im Ultraschall sehen🤷‍♀️
Hör auf dein Bauchgefühl. Mir wurde auch von 2 abgeraten. Aber ich wollte unbedingt die grundsätzliche Chance einer Einnistung erhöhen.

LG Nadine

Top Diskussionen anzeigen