Fragen zu Kryo

Wir haben von unserer 1. IVF ein Eisbärchen übrig. IVF hat zwar geklappt aber endete mit einer FG in der 20. Woche 😢
Aber nun legen wir viel Hoffnung auf unseren Eisbär. So, nun zu meinen Fragen:

1. Wann beginnt die Behandlung für die Kryo? Also schon ab 2. ZT wie bei IVF oder muss man bis zum ES nichts einnehmen oder spritzen?

2. Ich habe schon öfters gelesen, dass die Embrios dann nicht aufwachen und es zu keinem Transfer kommt. Wie sind da die Chancen?

Danke, für eure Antworten!

1

Hallo Anka,
Es tut mir leid, dass ihr euer Baby in der 20. SSW verloren habt. Fühl dich gedrückt.

Zu deinen Fragen: Eine Kryotransfer kann man entweder natürlich oder künstlich machen. Also ich hätte immer eine natürliche Kryo, heißt man geht zur US Kontrolle evtl. Blutentnahme. Dann wird der Es mit einer ES Spritze unterstützt und in der zweiten Zyklushälfte gibt es eventuell Progesteron. Nachteil es ist schlechter planbar, dafür kaum Hormonbelastung. Bei der künstlichen Kryo, wird deine SH mit Medikamenten aufgebaut und dann wird der Transfer gemacht. Das machen die Kliniken aber sehr unterschiedlich und ist von dir abhängig, ob du einen regelmäßigen Zyklus hast.

Beim Auftauen kommt es auf die Qualität der EZ und auf die Fähigkeiten der Klinik an. Bei uns werden nur die besten EZ eingefroren und bisher ist jede einzelne aufgewacht und es waren schon einige. Unser Sohn ist vorher ein Jahr eingefroren gewesen und hat sich nach dem Auftauen zur Blasto entwickelt. Wenn man im Forum liest, gibt es aber auch Kliniken wo von 10 EZ nur wenige oder gar keine das Auftauen überleben.

Frag einfach bei dir in der Klinik nach, wie sie es gewöhnlich machen und wie die Auftaurate ist.

Lg

2

Danke für deine Antwort.
Also soviel ich weiß, wurde bei mir bereits eine Blasto eingefroren. Werden die in unterschiedlichen Kliniken in unterschiedlichen Stadien eingefroren?
Hab da auch etwas Probleme mit den Begriffen. Ist es ab dem Zeitpunkt ab dem die EZ befruchtet wieder ein Embrio?

3

Bei Blastos ist die Aufwachrate ziemlich hoch. Bei mir sind bis jetzt alle 5 Blastos aufgewacht.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Liebes! Eine fette Umarmung auch hier für diese schlimme Erfahrung einer Fehlgeburt. Mein Arzt sagte aber dass die Tatsache dass es eine Einnistung gab, ein gutes Zeichen ist dass es wieder klappen wird! Es war eben nicht der richtige Embryo aber du kannst ganz stark hoffen. Dein Körper weiss jetzt wie es geht.
Ich habe eine Kryo hinter mir und nun mitten in der zweiten. Beide Male lief es genauso ab, ich habe den Eisprung mit Ovitrelle ausgelöst ( Zyklustag 11 )und dann spritze ich noch zwei mal nach. Ich nehme dann kein zusätzliches Progesteron ein, da das HCG die eigene Progesteron Maschinerie ankurbelt.
Ich habe auch Blastos eingefroren und bei denen ist die Rate sehr hoch dass die aufwachen.

6

Danke, das gibt mir Mut!
Das heißt vor Zyklustag 11 musstest du weder Medis einnehmen noch etwas spritzen? Das hört sich ja sehr gut und schonend für den Körper an.

7

Na ich glaube die Kliniken machen das alle bisschen unterschiedlich. Ich habe gelesen manche spritzen auch nicht nach und manche bekommen Progesteron. Das ist alles nicht verkehrt, aber dein Arzt wird dir schon sagen was für dich auch am besten ist.

Top Diskussionen anzeigen