Überstimulation?

Hallo 👋🏻
Mittwoch war PU. Die Schmerzen im Unterleib werden besser, aber verschwinden nicht. Krämpfe und Blähungen begleiteten mich auch noch.

Mein Bauch ist ein ganz bisschen aufgebläht.

Ist das „normal“ oder tatsächlich eine kleine Überstimulation?

Morgen soll der Tf stattfinden. Mache mir Sorgen, dass das nichts wird.

Wie war es denn so bei euch? 😊 Freue mich auf eure Erfahrungen ♥️

1

Hallo Liebes,
ich habe gerade auch eine Überstimulation. Meine Ärztin erklärte mir dass grundsätzlich nach jeder Stimulation eine Überstimulation vorherrscht die dann aber unterschiedlich ausgeprägt sind. Meine Symptome sind auch Blähbauch und Blähungen, Durchfall, habe mich auch einen Tag nach Auslösespritze 2 mal übergeben. Und auch fiese Unterleibsschmerzen sind noch immer da.
Ob ein TF stattfinden kann, das wird nur ein Arzt beim Blick auf deine Eierstöcke entscheiden können. Bei mir ist TF am Mittwoch und auch ich zittere noch bisschen ob das stattfindet. Wobei meine Ärztin mich schon bei PU am Freitag vorsichtig beruhigt hat dass es ok aussieht.
Viel Trinken! Und auch Eiweiss, Eiweiss!
Ich halte dir die Daumen.

2

Vielen lieben Dank für deine schnelle Antwort 🥰
Also der Arzt sagte Mittwoch zu mir, dass die Punktion super lief, die Chancen für eine Lebendgeburt gut stehen (wie auch immer er das gemeint hat 🤔😄) und das ich mir keine Sorgen wegen einer Überstim. machen muss.

Ich klaue meinem Mann schon sein Eiweiß Shake Pulver 🤭🤣

Ich drücke dir die Daumen für Mittwoch 🥰🍀

3

Nein das stimmt nicht das nach jeder Stimulation eine über Stimulation vorherscht. Normal wird 3- 4Tage vor Punktion Blut abgenommen da sieht man ob es eine über Stimulation vorliegt oder nicht.

Mein Klinik Arzt konnte ohne Ultraschall anhand vom Blutbild sagen wieviele folikel es sind. Er sagte maximal 7 und es waren 5.

Bei mir hat man kaum von den Werten gesehen, dass ich stimuliert geworden bin. Deswegen wurden auch meine Einheiten für ICSI 2 um einiges erhöht.

Trotzdem hatte ich nach der punktion genauso starke Schmerzen. Das eine muss nicht immer mit dem anderen zu tun haben.

weitere Kommentare laden
6

Ich hatte das auch schon mal. Viel trinken und Eiweiß!!

Buscopan hat mir dabei auch sehr gut geholfen!!
Alles Gute!

7

Hey! Ich hatte ja TF an Tag 3 und auch an dem Tag noch mittelmäßige Schmerzen am linken Eierstock. Im liegen hat man auch gesehen, dass die Seite deutlich dicker war. Ich hatte auch Angst, dass kein TF stattfinden konnte. Die Ärztin fand das nicht schlimm. Ich sollte nach wie vor viel trinken und mich noch schonen. 2 Tage später hab ich nichts mehr gemerkt.

Top Diskussionen anzeigen