Psychologische Unterstützung

Hallo ihr Lieben,

mich würde mal interessieren, ob hier jemand psychologische Unterstützung über das Kinderwunschzentrum oder von anderer Stelle in Anspruch genommen hat oder nimmt.

Ich habe vor längerer Zeit in meinem Umfeld die Erfahrung gemacht, dass durch einen bestehenden und erst nach langer Zeit in Erfüllung gegangenen Kinderwunsch viel soziales Umfeld leider teilweise nachhaltig kaputt gegangen ist.

Seitdem mache ich mir Sorgen darum, was so ein Wunsch auf Dauer vielleicht mit mir macht. Ich möchte nämlich wirklich nicht dass mir das passiert! Gleichzeitig kann ich immer mehr Verhaltensweisen die ich damals beobachtet habe immer besser nachvollziehen. Und ich merke, dass meine Gedanken sich immer mehr um das Thema kreisen und es mich zunehmend stark belastet.

Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr Strategien mit denen es euch besser geht?
Ich bin gespannt!

1

Ich mache das. Aber nicht über die kiwu.
Finde diese Begleitung sehr gut für mich.
Da kann ich mein Verhalten, reflektieren, mich vlt auch über meinen Mann oder sonstige aufregen etc
Oder einfach Gefühle besprechen, die ich mit meinem Mann nicht besprechen kann/will

2

Auch wir nehmen diese Unterstützung in Anspruch (als Paar und teilweise auch einzeln).
Wir haben eine Psychologin welche auf das Thema Kinderwubsch spezialisiert ist.
Ich empfehle es jedem Paar ganz dringend, denn es macht etwas mit einem eben nicht nur auf physischer Ebene sondern auch auf psychischer.
Liebe Grüsse Hope

3

Ja ich hab eine externe, die ich primär wegen der Kaiserschnitte genommen habe (sie ist auf Kaiserschnittmütter spezialisiert), die begleitet mich jetzt noch weiter. Ich wollte es nicht in der KiWu machen.

4

Ich war eine ganze zeitlang in Behandlung. Hatte eine Psychologin welche auf das Thema Kinderwunsch
und Fehlgeburten spezialisiert ist. Ich muss ehrlich sagen, dass es mir persönlich nicht so viel geholfen hat. Aber wenn du jemanden hast, dann probiere es einfach mal.
Liebe Grüße und alles gute

5

Ich gehe auch zu einer Psychologin. Extern gesucht.
Nach 4 Jahren KiWu und als Vollzeithebamme die keine Kinder bekommen kann....

Die nur mit Hebammen und Kinderkrankenschwestern befreundet ist...
Hatte das Gefühl, kann meinen Job und mein Leben nicht weiter führen. Da habe ich mir wen gesucht.

7

Ich habe mir noch nie Gedanken darüber gemacht, wie es Frauen geht, die in dieser Zeit deinen sonst so wunderbaren Beruf ausüben...... Härter geht es wohl kaum.

6

Hallo🙂
Ich habe meine komplette Kieu-Zeit durch eine Psychologin betreuen lassen.
Das Risiko aus meiner sonst bestehenden Ausgeglichenheit zu fallen war mir zu hoch.

Ich habe mir allerdings selber eine entsprechende Frau gesucht. Nicht über die Kinderwunschklinik.

8

Ich finde das eine gute Frage u d es tut mir gerade gut zu hören, dass auch andere psychologische Hilfe in Anspruch nehmen. Ich zweifle manchmal schon sehr an mir, weshalb mich die ganze Situation so mitnimmt...

Wir haben nun erst frisch angefangen zu der Psychologin in der KiWu-Klinik zu gehen. Uns tut es sehr gut mit jemandem über all das zu reden und auch zu hören, dass gewisse Probleme wirklich total normal sind und unterstützt zu werden im Umgang mit all unsernen Gefühlen und auch dem lieben sozialen Umfeld... Was ich erstaunlicherweise fast das Schwierigste und emotional aufgeladenste am ganzen KiWu finde.....

9

Ich möchte mich auch für die viele Antworten bedanken ☺️ Ich fühle mich bestärkt mir langfristig Unterstützung zu holen!

Mir geht es genauso lilaluna, besonders den Umgang mit den eigenen Gefühlen finde ich schwierig. Weil einem ja manchmal klar ist, dass die total irrational sind 🙄
Mit Freunden kann ich gut über alles sprechen,die Familie halten wir im moment noch (vor allem wegen der schlechten Erfahrubg die wir mal gemacht haben) raus.
Ich glaube aber auch, dass jemand der noch nie in der Situation war nicht so 100% einfühlen kann...

Ich wünsche euch allen viel Glück laufenden oder kommenden Zyklus 🍀🍀

Top Diskussionen anzeigen