Eileiterdurchgängigkeitsüberprüfung/Bauchspiegelung

Hallo Zusammen,

ich hatte heute einen Termin in der KiWu
für die HYCOSI (= Überprüfung der Durchlässigkeit der Eileiter mittels Kontrastmittel).
Als die Ärztin den Katheter legen wollte, hat sich herausgestellt, dass mein Gebärmutterhals verschlossen ist. Das könnte ein Grund sein, weshalb ich bis jetzt noch nicht schwanger geworden bin (wir versuchen es seit 1 1/2 Jahren).
Gebärmutterhals wird nun unter Vollnarkose ausgeweitet und gleichzeitig wird eine Bauchspiegelung gemacht (alles im Krankenhaus).
Was mir aber nicht ganz klar ist: ich habe regelmäßig meine Periode.. (Blutung ist allerdings schwach); wenn der Gebärmutterhals/Muttermund wirklich zu wäre, könnte doch kein Blut durchrinnen?

Ich habe leider große Angst davor, da ich noch nie eine OP hatte!
Ist der Eingriff schlimm? Wie lange dauert das ca.? Hat wer von euch dasselbe Problem?

Mein 2. Problem ist, dass sich meine Schleimhaut leider nicht gut aufbaut (max. 8mm). Kann das mit dem verschlossenen Gebärmutterhals zusammenhängen?
Oder ist das rein hormonell bedingt?

Ich freue mich über eure Antworten!! Bin gerade richtig down :-((

LG

1

Mit dem verschlossenem Gebärmutterhals kenne ich mich nicht aus. Aber wenn Blut herauskommt, gibt es auch die Möglichkeit in die andere Richtung. Vielleicht ist es schwieriger.

Ich fand die BS überhaupt nicht schlimm und hatte auch hinterher keine nennenswerten Beschwerden. Bei mir wurden mehrere kleine Endometriose-Herde entfernt.

Die Narkose habe ich auch immer gut vertragen (hatte in 2 Jahren 3 OPs unter Vollnarkose, AS nach MA, die BS und eine Venen-OP am Bein) und war jedes Mal schnell wieder fit.

Alles Liebe 🍀💕

LG Luthien mit ⭐

Top Diskussionen anzeigen