Progesteronwert nach Kyrotransfer?

Hallo, ich hatte letzte Woche einen Kyroblastozystentransfer im künstlichen Zyklus. Dieser endete in der 3ten biochemischen Schwangerschaft in 10 Monaten :-(.
Bei der HCG Kontrolle wurde auch Progesteron mitbestimmt. Dieser lag nur bei 5.
Ist das nicht zu niedrig, trotz Utrogest?

1

Hallo Sonne,

es tut mir so leid, dass euch das passiert ist. Wir haben auch unseren Stern im Januar ziehen lassen müssen. Normalerweise wird ein Progesteronwert ab 10 oder mehr angestrebt. Nach und nach wird dann durch die SS und die sich entwickelnde Plazenta mehr Progesteron gebildet. Inwiefern der Wert nun für die FG verantwortlich war, kann ich dir leider nicht sagen.

LG

2

Hi, also ich hatte eigentlich immer einen Wert über 11 aber das immer durch Utrogest.
2x2 Tabletten vaginal am Tag. Wie viel musstest du denn immer nehmen?

3

Ich habe sogar 3 x 2 Tabletten genommen, durch den künstlichen Zyklus hatte ich nur keinen Eisprung. Das letzte Mal wurde mein Progesteronwert vor 1,5 Jahren gemessen. Da hatte ich im normalen Zyklus einen Wert von 9,3.
Vielleicht könnte das der Grund sein, warum die Schwangerschaft nicht geblieben ist.

4

Ok. Das erscheint mir schon sehr wenig.
Man kann sich das Progesteron auch spritzen. Ob das dann aber den Wert hochtreibt? Was sagt dein Arzt dazu?

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen