Sollten die Test nicht schwächer werden?

Thumbnail Zoom

Ich habe diesen Monat mal eine ganz akkurate Testreihe angefangen. Ich habe ab Tag des Transfers angefangen zu testen. Immer um 20Uhr abends und um 08uhr morgens. Ich war auch morgens (eher unfreiwillig) immer gegen 5uhr pieseln so dass der Test morgens um 8uhr immer schön konzentrieren Urin hat.

Ich weiß natürlich das in dem Test heute noch genügend Spritze vorhanden ist aber trotzdem frage ich mich warum er heute um einiges stärker ist als gestern Abend?!

Ich dachte es liegt daran das ich gestern super viel getrunken habe und deswegen die konzentration im Urin nicht die höchste war aber ich war dann einfach um 22.30uhr noch mal pieseln und hatte von 20-22.30uhr nichts mehr getrunken und habe heute morgen die Tests von gestern verglichen und den für mich stärkeren strich von gestern aufgeklebt (das war minimal der von 22.30)

Was sagt ihr zu dem Test von heute morgen? Ich weiß es heißt alles oder nichts aberunsicher bin ich trotzdem.

1

Also ich würde jetzt „herzlichen Glückwunsch 🎊 „ sagen ☺️

2

Wieso sollen die Tests schwächer werden? Wir wollen doch alle hier, daß sie wieder stärker werden. Wie es ausschaut, mischt sich schon eigenes HCG dazu. 😉

3

Ist es nicht noch viel zu früh? Laut hcg abbaurechner sollte der wer bei ca. 27-17 liegen.

Es wäre toll wenn es endlich geklappt hat. Es ist der 4. Transfer (3x kryo, 1x icsi)

5

Diese Abbaurechner sind für die Tonne. Bei mir sagten sie zum Beispiel immer, daß HCG längst hätte raus sein müssen und trotzdem war die Spritze noch zu sehen.

Fakt es, ist steigt und somit kann es nicht nur künstliches HCG sein. Bei mir war auch ab PU9 ein Hauch zu sehen und stieg somit wieder.

weiteren Kommentar laden
4

Wann hättest du denn dein Pu?

6

Nach der Punktion kann ich hier nicht gehen. Die war im September letzten Jahres gewesen. Ich habe an Tag5 eine 4AA blastozyste wiederbekommen (was auch immer 4AA bedeuetet)

8

Ach soo.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen