Mit 41 noch Chancen auf ein Kind?

Hallo, vor 2 Tagen waren wir in der kiwu Klinik. Bei mir wurde Blut abgenommen um einen AMH test zu machen. Wir sind jetzt beide 41 und ich habe jetzt Angst das der nicht gut ausfällt.
Bei meinem Mann wurde azoospermie festgestellt. Allerdings nur vom Urologen. Jetzt testen die auch nochmal. Ich habe aus meiner ersten Ehe schon Kinder, trotzdem wünschen wir uns sehr ein gemeinsames Kind.
Gibt es hier Frauen die auch ü 40 sind und in einer ähnlichen Lage?

Liebe Grüße
Crissy

1

Hallo,

Die Chancen sind leider klein. Die meisten über 40 brauchen mehrere Versuche. Das größte Problem ist, dass in dem Alter schon die meisten Eizellen nicht mehr in Ordnung sind und sie somit nicht zu einer Schwangerschaft führen. Das kann man allerdings bei keinem Test sehen. Man sieht das nur, bei einer künstlichen Befruchtung, wenn die Eizellen keine gute Qualität haben, sich nicht gut befruchten lassen, die Embryonen sich nicht weiter entwickeln oder es dann eben keine Einnistung gibt. Trotzdem solltet ihr es versuchen. Es gibt immer wieder Wunder. Viel Glück 🍀

11

Dein erster Satz die Chancen sind leider klein - das geht gar nicht! Sorry

14

Warum nicht? Es ist leider so. Ich bin selbst 39, lange dabei und kenne die Statistiken.

weitere Kommentare laden
2

Ich hoffe man ermittelt nicht nur den AMH Wert, sondern auch FSH, Estradiol, LH... hat man einen US am Zyklusanfang gemacht? Wichtig wäre zu wissen, wie viele Antralfollikel du hast.

4

Hatte vorgestern eine Blutuntersuchung da das zufällig der 2.tag meiner periode war. Die untersuchen alles nur das mit dem amh hab ich mir gemerkt. Am 15 werde ich untersucht und ende des zyklus nochmal eine Blutuntersuchung.
Da ich immer schnell schwanger wurde hatte ich große Hoffnung das es klappt, aber seit diesem test bin ich irgendwie hoffnungslos.
Meine Zwillinge sind jetzt 8 Jahre alt .. Aber in 8 Jahren kann sich viel ändern.
Ich habe einen regelmäßigen zyklus und auch jeden Monat einen Eisprung.... Die Ärztin meinte das das schon mal gut ist.

7

Einen Ultraschall hat man aber nicht gemacht?

In 8 Jahren verändert sich sehr viel. Gerade bei der Fruchtbarkeit der Frau. Die Fruchtbarkeit nimmt ja schon mit 30 ab.

Ich selbst habe auch einen regelmäßigen Zyklus. Aber auch in 10 Jahren und mit 10 künstlichen Befruchtungen bin ich nicht schwanger geworden. Ich bin 39.

3

Hallo,

mir wurden heute bei der Punktion 2 Eizellen (ja, leider nicht mehr) entnommen und jetzt warte ich auf den Anruf morgen, ob alles okay ist und wann der Transfer ist 🍀🙏

5

Aja, ich bin 40 und wir haben einen 7 jährigen Sohn (auch IVF) 🥰

6

Hallo Chrissy,

immer positiv denken! Wenn du schon Kinder hast, dann weiß dein Körper, wie es geht! Ich bin BJ 79 und meine Werte (AMH usw.) sind unverändert gut - schonmal gute Voraussetzungen für meine baldige ICSI. Leider sagen diese Werte nichts über die Qualität der Eizellen aus und es stimmt, dass es etwas länger dauern könnte! Es gibt auch die Möglichkeit der Polkörperdiagnostik - ist allerdings recht kostspielig und deckt nur die Defekte der Eizellen und keine möglichen Defekte der Spermien auf... mein FA und die Kiwu haben mir davon abgeraten. Wir haben auch schon drei gesunde Kinder - es liegt also außer des Alters keine Indikation für einen solchen Test vor.
Ich würde jetzt erstmal die Blutergebnisse abwarten und mich nicht verrückt machen! Es gibt viele Frauen Ende 30/ Anfang 40, bei denen es klappt! Warum also nicht bei dir? Wenn es „nur“ an deinem Mann liegt, hast du mit ICSI gute Chancen! Ich wünsche dir viel Glück 👍🏻🍀 lass dich nicht runterziehen 😊
Liebe Grüße, Winny

8

Ich bin auch Ü40. Mein Mann und ich haben schon 2 Kinder. Beide natürlich im 1 ÜZ jeweils entstanden mit 28 und 34. Dann wollten wir seit 5 Jahren ein weiteres Kind und es klappte nicht mehr. Trotz super AMH Wert und bei mir alle tip top. Besser als bei manch 30jähriger. Mein Mann hat ein leicht eingeschränktes SG. Aber das wird nicht wirklich die Ursache sein.

Inzwischen haben wir 2 IUIs und 3 ICSIs hinter uns. Insgesamt 7 Transfere. Einmal war ich kurz schwanger, aber genauso schnell wieder zu Ende. Nun bin ich nach unserer letzten ICSI frisch schwanger in der 5ssw und wir hoffen so sehr, daß alles gut geht.

Es braucht einen langen Atem, viel Geld (haben locker über 23.000€ ausgegeben) und ganz viel psychische Kraft das alles immer wieder auf sich zu nehmen und auszuhalten. Aber es kann machbar sein!

Ach ja:
1. ICSI 7 Eizellen und 100% Befruchtungsrate, 5 Embryonen ließen sich insgesamt transferieren.

2. ICSI 7 Eizellen, 4 ließen sich befruchten, 2 transferieren

3. ICSI 16 Eizellen, 12 befruchten, 10 Embryonen und mit 1 oder 2 bin ich jetzt davon schwanger. 🥰

21

Liebe Chrissy, ich sehe das so, wie Cilia. Wenn ihr die Kraft habt auch mehrere Versuche durchzustehen, dann habt ihr gute Chancen, wenn alles bei dir in Ordnung ist. Vor allem, weil du keine Erstgebährende mehr bist. In meiner Klinik empfehlen die Aerzte eine Polkörperdiagnostik für “ältere” Frauen. Dadurch kann man schon vor dem Transfer die Eizellen ausschließen, die die gängigsten Fehlbildungen (die meist nur altersbedingt sind und nicht bei dir genetisch angelegt) haben. Dadurch braucht man dann weniger Versuche. Das ist leider irre teuer (mir ist jetzt noch schlecht, wenn ich nur daran denke), aber es lohnt sich. Denn unser größter Gegner ist die Zeit, leider. Auch empfiehlt unsere Klinik auf Blastozysten zu setzen, weil man dann eine höhere Chance hat, dass es klappt. Am dritten tag werden wohl nämlich erst die männlichen Gene aktiv und deshalb gibt es zig Transfere, bei denen an Tag 2 nach dem ES alles gut aussieht, aber dann keine weitere Entwicklung des Embryos statt findet.

Ich wünsche euch viel Glück, Erfolg und Mut. 💕

22

P.S. Ich bin 39, werde bald 40.

weitere Kommentare laden
9

Hallo glaube an dich ich hatte letztes Jahr mit 39 noch eine icsi wir hatten 19 Eizellen ich bin jetzt das erste mal mit 40 schwanger ❤❤❤

10

Bin auch ü40, 1. ICSI 16 Eizellen und 2 schicke Blastos und 2.ICSI 14 Eizellen und ebenfalls 2 Blastos.

Ich kenne einige ü40, die bei ihrer allerersten ICSI schwanger geworden sind.

Deswegen weiß ich echt nicht, was ich zu Minikawano sagen soll. Die Art und weise gefällt mir gar nicht. Da fehlen mir die Worte und es regt mich gerade total auf. Aber wir sind ja alle nett hier 😏

13

Das ist unverschämt von dir.

Sie hat ganz normal die Wahrheit geschrieben und es ist so Ü40, das weiß auch jede Frau oder wo lebst du?

Da war nix böses geschrieben. Also passt.

16

Danke. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich habe wohl jemanden auf dem falschen Fuß erwischt.

Jeder Arzt, jede Statistik kann bestätigen, dass über 40 die Chancen einfach klein sind. Die Fehlgeburtenrate ist wesentlich höher, da chromosomale Fehler sehr viel häufiger vorkommen.

Ich bin einfach kein Mensch, der die rosa Brille auf hat und sagt, dass es gute Chancen gibt, wenn dem nicht so ist. Natürlich wünsche ich jeder hier Glück. Und jede, die etwas länger hier ist, weiß das auch.

weitere Kommentare laden
12

Ich bin im gleichen Alter und habe heute meine erste Punktion gehabt: 7 Eizellen. Hätte mir angesichts guten AMH mehr erhofft. Mal schauen was sie mir morgen sagen. Ich rechne mit schlimmsten. Mit 36/37 bin ich relativ schnell schwanger geworden und dachte naiverweise, dass es mit 39/40 wieder so schnell geht. Seitdem war ich 2 Mal natürlich schwanger, aber Fehlgeburten in der 8-10 ssw. Ich nehme nun seit 6 Monaten DHEA und hoffe, dass das die Eizellqualität verbessert, mein letzter Abgang war leider eine Trisomie. Da wir Selbstzahler sind, muss ich mir auch gut überlegen, ob wir noch weitermachen. Die Statistiken sind irgendwie nicht ermutigend...In meinem Umkreis sehe ich einige 40 + Mamis, bei einigen vermute ich eine IVF, es kann also klappen. Bei 2 aus meinem Bekanntenkreis hat es nach mehrmaligen Versuchen geklappt, die eine ist nun mit Ende 43 Zweitmama geworden.

Ich merke, dass ich persönlich langsam aus dem Thema rauswachse, da es sehr viele Nerven kostet, die ständige Hofferei und Warterei. Ich freue mich auf die Zeit, wenn das Thema mit oder ohne zweites Kind für mich verarbeitet ist. Ich drücke Euch allen die Daumen, wir tragen schon alle eine ziemliche Last mit uns und müssen trotzdem den ganzen Alltag/ Job und viele dumme Kommentare meistern, Lg Tina

19

Da hast du recht. Toll geschrieben.

Thema kiwu ist nicht einfach:-(.

Werfe in 4 Wochen 34 und die Zeit rennt :-(. Wohin ist die Zeit nur? Versteh es nicht, aber kann nichts ändern.

Ob mit oder ohne Kind - ich möchte wieder glücklich sein.

15

Hi,

war mit 39 schwanger, leider MA in der 10. Woche. Mit 40 dann wieder und vor 3 Monaten habe ich eine gesunde Tochter zur Welt gebracht. Mein AMH lag vor 3 Jahren schon bei 0,5.

Viel Glück und Geduld.

17

Ist übrigens nein 1. Kind und wir haben auf sämtliche Diagnostik, außer Organscreening, verzichtet.

Top Diskussionen anzeigen