Eventuell zu wenig Puregon?

Guten abend Ihr Liebe, ich befinde mich gerade in meiner ersten IVF Behandlung. Seit letzter Woche Montag nehme ich 4x am Tag des Nasenspray (Metrelef), seit Sonntag am Zyklus Tag 3 Spritze ich jeden abend 200 Einheiten Puregon. So jetzt war ich am Montag zur Blutabnahme und soll jetzt 250 Einheiten Spritzen, am Freitag hab ich jetzt den ersten Ultraschall termin. Habe soooo Angst das ich zu wenig Spritze und man am Freitag gar nichts sieht, und wir nicht so schnell die Punktion machen können wie geplannt. (Mein Mann muss beruflich am 26.02.19 nach Berlin für 5 Tage) mach ich mir zu viele Sorgen oder sind sie berechnet, ist ja mein erstes mal und ich weiß nicht wie es läuft, falls mir einer meine Ängste nehmen kann, währe ich sehr froh. Schönen Abend noch

1

Hallo Skyla,

als Anfangsdosis sind 200 Einheiten schon relativ hoch. Ich habe die ersten 3 Tage 150 Einheiten gespritzt, den 4. Tag 175 und jetzt beim 5. Tag 200, auch Puregon wie bei dir.
Ich denke, da wird man am Freitag schon was sehen können.🍀

2

Da wird bestimmt etwas zu sehen sein und bis zum 26.02. ist es noch lange hin 😃 viel Glück 🍀

LG Luthien mit ⭐

3

Du bist fast zeitgleich mit mir. Sogar 3 Tage weiter und ich spritze 200 Einheiten. Bei mir hat man bisher immer was gesehen. Bei mir ist Pu ca. 25.2. Bei dir passt das bestimmt locker 😀

4

Keine Sorge, die wissen was sie tun. Ich hatte anfänglich 225 Einheiten , und wurde dann auf 250 Einheiten hochgestuft.
Hatte 15 EZ, davon wurden mir 2 blastos eingesetzt, 1 blasto eingefroren und 6 im vorkernstadium liegen ebenfalls auf Eis. Hatte am Tag der punktion solche Schmerzen, da es soviel waren. Bin dann auch in die überstimulation gerutscht... Kopf hoch, ich hab mir auch erst Sorgen gemacht, aber das sind die Profis

Top Diskussionen anzeigen