Nie eine Befruchtung, bin langsam verzweifelt

Hallo,

ich hatte jetzt 3x eine Mini ICSI, eine ICSI ohne Stimulation und eine ICSI mit Stimulation (125iE Pergoveris, habe hier aber trotz super AMH kaum auf die Hormone reagiert).
3x konnte jeweils eine reife Eizelle punktiert werden aber 3x ließ sie sich nicht befruchten.
Haben die letzten beiden Male noch PICSI gemacht und gestern auch noch Kalzium Ionophor. Trotzdem ließ sie sich nicht befruchten :( .
Ich habe langsam echt Angst, dass da irgendetwas nicht mit meinem Eizellen oder dem Sperma stimmt...
Weiss wer etwas über die Ursachen?
Kann es sein, dass wir nicht kompatibel sind?

1

Das tut mir wahnsinnig leid, das ihr bisher keine Befruchtung hattet. Wenn dein amh gut ist, wieso stimuliert ihr nicht höher? Oder weil auch bei 125 ie nicht viele Follikel wuchsen? Ich habe auch nicht gut reagiert und bin auch auf mini-icsi gewechselt.

Man könnte für deinen Mann den fragmentierungstest sdi-test in Erwägung ziehen.

Meine Befruchtungsrate wurde besser mit Testogel im vorzyklus und auch seit ich regelmäßig Selen nehme.

2

Mein AMH liegt bei irgendwas mit 4, daher hatten die Ärzte Angst vor einer Überstimulation und wollten sich erst langsam rantasten.

Was ist denn der SDI-Test?

3

Mein AMH ist bei 6.

Ich hatte letztes Jahr November meine erste ICSI mit langem Protokoll mit synerela. Also im Vorzyklus mit synerela angefangen ca 3 Wochen und dann Pergoveris 200 9 Tage gespritzt. Hatte 16 Eizellen, davon 12 reif und 10 konnten befruchtet werden. 2 super Blastos wurden mir eingesetzt, leider keine Einistung 😔Ich habe alles gut vertragen und außer Müdigkeit kaum Beschwerden. Die Behandlung lief wie im Bilderbuch.

In diesem Zyklus fange ich wieder mit Synerela an..

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen